EndGame V2: neuer DDoS-Schutz für das Tor-Netzwerk veröffentlicht

Der Coder Paris hat bei dread die neue Version des DDoS-Schutzes EndGame veröffentlicht. Damit wird eine Überlastung der Server verhindert.

In Pocket speichern
ddos, schutz, shield
Bildquelle: James Pond

Im DeepWeb-Forum dread hat man kürzlich die neue Version des DDoS-Schutzes EndGame veröffentlicht. Davon war erstmals im Mai des Vorjahres die Rede. Diese Reihe von Tools soll es Webmastern ermöglichen, ihre Seiten im Tor-Netzerk noch effektiver gegen diverse Angriffe von außen abzusichern.

Ein effektiver Schutz ist extrem wichtig. Sofern man seine Konkurrenten nicht enttarnen oder hacken kann, laufen bei gut funktionierenden Online-Shops im Darknet mehr oder weniger pausenlos DDoS-Angriffe.

EndGame soll Tor-Seiten absichern

white house market

Bei dread war im Mai 2020 erstmals die Rede vom Software-Paket EndGame. Dies ist eine Mischung verschiedener Hilfsmittel, um Portalbetreibern im Tor-Netzwerk zur Seite zu stehen. Anfangs habe man den Quellcode von acht unterschiedlichen Open Source-Projekten nebst diversen NGINX Modulen und vielen quelloffenen Software-Bibliotheken verwendet. Nach vielen Monaten intensiver Tests kam damals die erste Version heraus. Herausgeber waren anfangs die Macher der Online-Marktplätze White House Market, Big Blue Market und vom Empire Market. Die genannten Dark Commerce-Handelsplätze sind aber mittlerweile mit Ausnahme vom White House Market alle down.

Neues System verhindert Überlastung des Webservers

Dread Logo

Die neue Version ist bei dread schon live im Einsatz. Wer sich verbinden lassen will, muss sich in einer Warteschlange einreihen und die korrekte Uhrzeit eingeben, vorher gibt es keine Verbindung zum Forum. Das Aussehen der Schutz-Software kann man mithilfe diverser Themes dem des eigenen Shops oder Forums anpassen. Neu bei EndGame ist vor allem das Warteschlangesystem, welches eine Überlastung der CPU des Webservers verhindern soll.

Im Juni diesen Jahres muss der Umbau aller Onion Services auf v3 abgeschlossen sein. Über die Problematik verschiedener Knotenpunkte im Tor-Netzwerk haben wir ja schon eingehend Anfang des Jahres berichtet. Auch darauf hat man bei der Entwicklung der neuen Version Rücksicht genommen.

Download und Einsatz kostenlos

Damals wie heute ist EndGame kostenlos. Wer sich seine Kopie von EndGame V2 herunterladen will, kann dies von hier tun: http://dreadytofatroptsdj6io7l3xptbet6onoyno2yv7jicoxknyazubrad.onion/post/4663d1421b49a469b12d – wahrscheinlich wird man die Software schon bald bei vielen Seiten im Einsatz sehen.

endgame
Programmierer Paris wünscht sich, dass sein Software-Paket bei so vielen Sourcecode-Portalen wie möglich hochgeladen wird, um es der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

 

Tarnkappe.info

 

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.