Comeback von TraderZ.org: Forum für SFT- & FXP-Nutzer

TraderZ.org. Dieses recht bekannte Forum für die SFT- und FXP-Szene soll laut Yakuza112 nach 5 Monaten Pause demnächst wieder eröffnet werden.

traderz.org

TraderZ.org. Dieses recht bekannte Forum für die SFT- und FXP-Szene will man bald wieder eröffnen. Nach mehreren feindlichen Übernahmen durch Hacker, kam es vor 5 Monaten zu einem vorzeitigen Aus des Projekts. Yakuza112 berichtete gestern auf seinem Blog, auf die Forensoftware vBulletin würde das Team verzichten. Die Programmierer haben sich stattdessen für einen selbst entwickelten Klon der Software entschieden.

Auf blog.yakuza112.org gab man bekannt, dass das Warez-Forum TraderZ.org bald wieder online gehen soll. Im Oktober letzten Jahres konnten dort rund 85.000 PIs generiert werden. Nach den Hacks gingen die Zugriffszahlen deutlich in die Knie. Auch das wiederauferstandene TraderZ will sich primär an Nutzer des Download-Managers SFT-Loader und des ftp-Clients FlashFXP wenden. Die allermeisten User kamen aus Deutschland und Österreich, auch daran wird sich wohl nichts mehr ändern.


Traderz.org soll sicher vor Hacks sein

Die Auszeit nahm man sich, um das eigene System vor einem Comeback komplett abzusichern. Eine weitere feindliche Übernahme durch Hacks soll nun nicht mehr möglich sein. Laut Yakuza112 und anderen Zeitzeugen ist dieses Warez-orientierte Forum für seinen freundlichen Umgangston bekannt. Natürlich ist die Zeit nicht stehen geblieben. Die Anzahl aktiver Nutzer einer Software wie dem SFT-Loader ist gesunken. Das Programm war mal vor etwa 10 Jahren modern, heutzutage konzentriert sich die Webwarze-Szene primär auf die Sharehoster und Linkdienste wie LinkCrypt etc., die die Notice- and Takedown-Requests der Piratenjäger und Rechteinhaber erschweren sollen. Die Releaser-Szene wird sich dort kaum aufhalten. Sie haben sich längst andere Orte im Internet gesucht, um sich auszutauschen.

Security-Board secunet.cc seit Februar wieder aktiv

secunet IT security boardTotgesagte leben derzeit offenbar länger. Ebenfalls wieder da ist das deutschsprachige IT-Security Board Secunet. Dort wurden die Pforten schon im Februar geöffnet. Fragen zur Anonymität im Internet, Hash Cracking oder Kryptographie können unter der URL secunet.cc gestellt bzw. diskutiert werden. Schauen wir mal, wie sich die deutschsprachige Foren-Landschaft weiter entwickeln wird. Trotz solcher Rückschläge, wie dem heute bekannt gegebenen Urteil, fehlt es nicht an Bewegung und positiven Signalen innerhalb der deutschsprachigen Warez- und Security-Szene.

Update: secunet.cc ist leider mittlerweile down.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.