Ubisoft
Ubisoft
Bildquelle: piqsels.com, thx!

Ubisoft testet Einblendung von Werbung in Spielen

Die neueste Methode von Ubisoft, um Geld zu generieren, ist offenbar die Anzeige von neuen Spieletiteln auf diversen Spielkonsolen.

Der Redakteur des französischen Spieleportals xboxsquad.fr stellte eine ungewöhnliche Methode von Ubisoft fest. Dabei wurde bei „Assassin’s Creed Odyssey“ auf der Xbox One und Playstation 4 für wenige Sekunden eine ganzseitige Werbung in eigener Sache eingeblendet. Das Spiel wurde währenddessen pausiert.

Ein Test von Ubisoft oder doch ein technischer Fehler?

„Assasin’s Creed Mirage“ sei aktuell während des Black Friday Angebots für 20% weniger erhältlich, heißt es dort. Der Redakteur teilte dazu gestern ein Video bei x.com (ehemals Twitter), in der die Einblendung eindeutig zu sehen ist (siehe Bild unten). Ein anderer Nutzer von Reddit teilte vor zwei Tagen ein ganz ähnliches Video.

Ubisoft

Die Gamer dürften bei solchen Methoden freilich weniger begeistert sein. In dem Zusammenhang hätte der Always-On-Zwang plötzlich eine ganz neue Bedeutung, nämlich um bei Bedarf neue Werbung zu laden.

Stellt sich nur die Frage was das soll. Der Titel kam bereits im Oktober 2018 heraus und ist somit schon etwas älter. Doch umsonst bekommt man ihn trotzdem nicht. Wahrscheinlich dachte man sich bei Ubisoft, wenn man gerne den älteren Teil von Assasin’s Creed spielt, könnte man sich auch für eine der Fortsetzungen interessieren. Marketing at its best.

Dem News-Portal The Verge teilte Ubisoft mit, dass es sich bei der Einblendung angeblich um einen technischen Fehler handeln soll. Den Fehler habe man bereits behoben, heißt es weiter im Statement. Doch das Unternehmen hat bereits Erfahrungen in dem Bereich.

Es ist somit wahrscheinlicher, dass es sich dabei um einen Testlauf mit einem vergleichsweise kleinen Publikum gehandelt hat. Die Kollegen vom Portal WindowsCentral.com konnten die Anzeige im Spiel nämlich nicht reproduzieren. Und als die Reaktion der Presse überaus negativ ausfiel, hat man die Pläne bei Ubisoft möglicherweise ganz schnell wieder fallen lassen. Das klingt zumindest wahrscheinlicher, als ein technischer Defekt …

Microsoft, Werbung für Call of Duty: Modern Warfare III

Microsoft führt ebenfalls Tests mit Werbung durch

Vor kurzem hat auch Microsoft Vollbild-Popup-Werbung auf der Xbox eingeführt, um seine eigenen Spiele zu bewerben. Das führte zu jede Menge Verärgerung der Xbox-Besitzer. Die Werbung von Microsoft erscheint aber nur beim Hochfahren der Xbox. Sie wird zudem nicht jedem angezeigt. Wie dem auch sei. Im Idealfall nehmen sich die anderen Spielehersteller ein Beispiel am Ausgang der Experimente von Microsoft und Ubisoft.

Assassin's Creed Odyssey, Ubisoft

Assassin’s Creed Odyssey ist nicht free to play

Bei einem kostenlosen Spiel kann man es ja noch nachvollziehen, zum Klickvieh degradiert zu werden, das immer wieder Werbung über sich ergehen lassen muss. In dem Fall hat man für das Spiel schlichtweg nichts bezahlt, mit Ausnahme der Lebenszeit, die man damit verbringen muss, auf das Ende der Werbung zu warten. Doch bei einem regulären Spiel hinterlässt der Test von Ubisoft einen faden Beigeschmack.

Die Vorgehensweise des Spielepublishers dürfte im Ernstfall jede Menge Zorn ihrer Kunden hervorrufen. Im Gegensatz dazu winken lediglich ein paar Euro mehr Umsatz. Stellt sich die Frage, ob es das wirklich wert ist. Oder anders gefragt, wie wichtig Ubisoft der eigene Ruf in der Gaming-Community ist.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem brachte Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.