Anonymous startet #OpPegida

Article by · 5. Januar 2015 ·

Anonymous Germany Operation Pegida
Am gestrigen Sonntag startete das politisch motivierte Hackerkollektiv Anonymous die #OpPegida (Operation Pegida). Ab sofort müssen die Webseitenbetreiber dieser politischen Bewegung mit Hackangriffen und DDoS-Attacken rechnen. Zwischen Weihnachten und Neujahr wurden bereits die ersten Realnamen von Pegida-Verantwortlichen veröffentlicht.

Gestern wurde die #OpPegida per Pastebin, YouTube und Twitter bekannt gegeben. Das lose Kollektiv beobachte derzeit “mit Besorgnis” die Aktivitäten der Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes (kurz: Pegida). Ziel der Bewegung sei es offenbar, “Angst und Panik” wegen einer befürchteten Islamisierung des Abendlandes zu verbreiten.

Das Hackerkollektiv merkt an: “Intoleranz und Alltagsrassismus sind keine adäquaten Methoden, mit welchen man komplexe Fragen zu Themen wie Flüchtlings-Politik und Religion beantworten kann.” Der kriminelle Hintergrund mancher Organisatoren wird hervorgehoben und die Tatsache, dass man sich dort häufiger auf das durchschnittliche Stammtischniveau deutscher Gastwirtschaften herablässt.

Anonymous will nach eigenen Angaben nicht weiterhin tatenlos zusehen, wenn hierzulande Fremdenhass durch diffuse Ängste gefördert wird. Deswegen wollen die Hacker ab sofort massiv gegen Pegida und deren Ableger im Internet vorgehen. Die in der Pressemitteilung erwähnten Webseiten sind noch alle unverändert online, offenbar ist die Aktion noch nicht im vollen Umfang angelaufen.

anonymous germany #oppegida logoKurz vor Weihnachten wurden aber bereits die Namen und Anschriften von Pegida-Organisatoren aus Berlin, Dresden, Meißen und Bornheim veröffentlicht. Allen Demonstrationsteilnehmern wird in dem Dokument geraten, sich vorher über den Hintergrund der Hauptverantwortlichen zu informieren. Unverständlich für die Aktivisten ist auch die Anzahl der Teilnehmer bei einer Demonstration in Dresden, wobei dort der Anteil der Muslime unter einem Prozent liegt. Fragt sich also, mit welcher Motivation die knapp 18.000 Menschen in Dresden auf die Straße gegangen sind.

Update:
5 Stunden nach Veröffentlichung des Artikels ist die erste Webseite bereits offline. www.kagida.de ist derzeit nicht mehr erreichbar. Anfangs wurde lediglich eine Sicherheitslücke des Webservers ausgenutzt, um die Inhalte nicht mehr zugänglich zu machen. Jetzt steht die Webseite unter DDoS und kann gar nicht mehr besucht werden. Auch die Webseite Patrioten.net ist momentan aufgrund heftiger DDoS-Attacken nicht erreichbar.

Flattr this!

177 Comments

  • comment-avatar

    J89

    Anonymous könnte sich nützlich machen und gegen die Webpräsenz von IS und Co. vorgehen… das würde etwas bringen, es wäre ein echter Beitrag zu verhindern, dass Mordaufrufe und Hassbotschaften sich verbreiten… stattdessen droht man friedlichen Demonstranten, die noch nie jemandem etwas getan haben. Soll ich da applaudieren?

    • comment-avatar

      Ja, das wäre was, es gibt aber auch schon Aktionen gegen IS.

  • comment-avatar

    Nice. Die Welt Online hat uns erwähnt und verlinkt: http://www.welt.de/politik/deutschland/article136214238/Anonymous-droht-Pegida-mit-Angriffen-im-Internet.html Inhaltlich ist der Artikel von denen schwer okay, da gibt es nichts zu meckern. Wenn das doch immer so wäre…

  • comment-avatar

    Esther

    Al Kaida und Konsorten schätzt hoffentlich niemand – ob er nun Muslim, Christ oder Atheist ist. Das gehört zu den schrecklichsten Dingen, zu denen Menschen fähig sind.

    Das hat aber nichts mir der von Pegida und Konsorten herbeifantasierten Islamisierung zu tun. Die ist ganz einfach ein Fantasieprodukt.

    Esther

    • comment-avatar

      Walter Brenner

      3000 Moscheen und Gebetsräume und rund 4 Millionen Muslime in der BRD, die einen sehr niedrigen Altersdurchschnitt haben und sich sehr viel schneller vermehren als die einheimische überalterte Bevölkerung, deren Zahl schrumpft, sind kein Phantasieprodukt.
      Vor einer Generation gab’s noch nahezu überhaupt nichts in der Hinsicht.
      In der Grundschule gab es zu meiner Zeit 180 Schüler in sechs Klassen meiner Altersstufe. Davon 2 Ausländer. Dieselbe Schule hat heute eine Migrantenmehrheit.

      • comment-avatar

        mario

        und jeder migrant ist gleich ein moslem? hört sich bei deinen kommentaren immer so danach an.

        • comment-avatar

          Walter Brenner

          Nein, besonders nicht was Österreich betrifft. Aber auch nicht die BRD.
          Ich schreib dann von “Migranten” wenn ich die Überfremdung aus Osteuropa, dem Orient und anderen Exoten meine.

          • comment-avatar

            ak

            Nun die Dummheit stirbt leider nicht aus. Wo bleibt die Evolution?
            Bin nur froh dass nicht alle Landsmänner/Frauen so sind. :(

          • comment-avatar

            mario

            was denn für eine überfremdung?

          • comment-avatar

            Walter Brenner

            Überfremdung ist das übermäßige Eindringen ausländischer Personen in ein souveränes Territorium, welches damit unter fremden Einfluß kommt. Als Sammelbezeichnung bedeutet Überfremdung auch verschiedene als Beeinträchtigung erfahrene, äußere Einflüsse auf Gesellschaft, Kultur, Nation und/oder Sprache als Folge der Multikulturalismus-Ideologie. Das bisher Vertraute weicht immer mehr Fremdem. Handelt es sich um eine Entwicklung, die bewußt betrieben und gesteuert wird, spricht man von Umvolkung.

          • comment-avatar

            mario

            ich wollte nicht wissen was das ist, sondern ich wollte wissen welche du da ansprichst.

          • comment-avatar

            Walter Brenner

            Die mit den Migranten.
            Wir haben da in der Nachbarschaft viele städtische Wohnanlagen, da wird seit gut 15 Jahren systematisch die Bevölkerung ausgetauscht. Wenn Österreicher wegziehen oder sterben, bekommen immer Migranten die Wohnung. Das Resultat bis jetzt ist erschreckend (für normale Leute, die immun sind gegen MuKu-Propaganda).
            Und es wird noch schlimmer.

      • comment-avatar

        Walter Brenner

        Hab ich schon dreimal getan. Aber die kriminelle Politik der schwarzrotgrünen Blockparteien arbeitet im größeren Rahmen an der ethnischen Transformation des Volkes. Da geht es um Zahlen im Bereich von Millionen Fremden.
        Glaubst du, du kannst die Probleme mit deinen zynischen Sprüchen kleinreden ?

        • comment-avatar

          Walter Brenner

          Ohne da jetzt eine Statistik rauszusuchen, behaupte ich, bei mind 80% aller
          Jobs sind Fremdsprachkenntnisse keine Voraussetzung . Die restlichen 20% kommen mit englisch aus und die Vielsprachigkeit betrifft nicht mal 1% aller Stellen, höchstens Branchen wie Mode, Werbung, Medien und dergleichen.
          Gibt also keinen sachlichen Grund diese 1% als repräsentativ darzustellen.

          Ich war früher auch so doof wie das System mich haben wollte. Waren aber
          auch noch andere Zeiten, Ende der Achzigerjahre, als ich ins Berufsleben eintrat
          und auf meinem Arbeitsplatz viele andere Kulturen vorfand. Das war zunächst mal alles sehr interessant, Afghanen, Türken, Kurden und die verschiedenen
          Jugoslawen kennenzulernen. Doch dann als es immer mehr und sie nach und nach eingebürgert wurden fragte ich mich ob dies seine Berechtigung hat. Das war die Zeit des Jugoslawischen Bürgerkrieges und aus den MultiKulti-Schlachtfeldern des Balkans kamen viele Flüchtlinge und viele die gar nicht hätten flüchten müssen zu uns. Die Jugoslawen hatten untereinander gleiche Sprache, gleiche Namen, gleiche Mentalität, gleiches Aussehen und wollten keine Jugoslawen mehr sein, sondern Serben, Kroaten, etc. Und was bitteschön soll sie hier zu Deutschen/Österreichern machen, wenn sie mit uns gar keine Gemeinsamkeiten haben ???
          Der Krieg ging vorüber aber die Flüchtlinge, die nun gar keine mehr waren und heimkehren konnten, taten dies nicht. Und „unsere“ Politiker halfen ihnen dabei zu bleiben, ihre Familien und Dorfgemeinschaften nachzuholen, einzubürgern, Überfremdungsparteien zu wählen.

          Damals, als Vertreibungen von Balkan das Thema waren gerieten auch die
          Vertreibungen, die unser eigenes Volk erlitten hat, kurzzeitig ins Gespräch der Medien.
          Als ich begriff, was jenseits von Oder, Neisse und Böhmerwald geschah und wie
          verlogen das System mit dem „historischen Kontext“ umgeht, da kippte auch mein Geschichtsbild.

          Also es ist die MASSE an Fremden, die mir die Freude daran verleidet. Ein
          paar sind interessant und durchaus „bereichernd“, aber diese Massen die sich
          hier breit machen, das ist viel zuviel und die müssen weg.

    • comment-avatar

      Walter Brenner

      Aha, die Zensur setzt nun doch ein ?

      2. Versuch:

      „ … Islamisierung … ist ganz einfach ein Fantasieprodukt.“

      Dann sieh dir den Stand der Islamisierung in Stuttgart an:

      pi-news.net/wp/uploads/2015/01/stuttgart_moschee.jpg

      Und jetzt wollen sie eine „repräsentative Moschee“…

      Wahrscheinlich so einen Monsterbau wie in Köln.

      Und so wie in Stuttgart ist es etwas mehr oder weniger in jeder größeren
      Stadt Westdeutschland und ganz Westeuropas.

  • comment-avatar

    Sie werden NIE die Mehrheit kriegen. Es gibt nicht DEN Islam, nicht DAS Christentum, DEN Buddhismus, DEN Atheismus, DEN Humanismus… Es gibt immer nur Menschen. Ein kluger Kopf hat gesagt: in jeder Gruppe/Gesellschaft/Religion/Partei/Verein/Familie sind 80% Normalos und 20% Idioten/Extremisten. Auch bei Pegida sind die meisten Leute ok, sie haben halt eine andere Meinung als ich – aber man kann miteinander reden. Die Fundamentalisten/Extremisten in allen Gruppen/Religion/Partei/Verein ist entschieden entgegenzutreten mit demokratischen Mitteln. Das gilt auch für fundamentalistische Christen Muslims Buddhisten Atheisten.

    • comment-avatar

      ihr alten Haarspalter ,-)

      • comment-avatar

        He Lars. Alt darf nur Ich sagen :)

        • comment-avatar

          Aber sonst ist er ja ein Netter :)

          • comment-avatar

            ak

            Der Wein wirkt :)

        • comment-avatar

          mario

          ich darf hier gar nichts :( ich unterliege den regeln wie jeder andere auch. wenn ich zu weit gehe, war es das hier mit mir!

          scotch me up now ^^

          • comment-avatar

            ak

            Jaja, mit der alten Lady ist nicht zu spassen :)

            Prost

          • comment-avatar

            mario

            mit der ist sehr wohl zu spaßen ;)

            die besitzt mehr humor als man vermuten würde ;)

          • comment-avatar

            ak

            weiss ich grins :)

          • comment-avatar

            mario

            wäre auch unangebracht, alle “kritik” ihrerseits ernstzunehmen.

            im kern ist sie ein guter mensch und sehr einfühlsam.
            manchmal macht sich der beruf auch im alltag bemerkbar.

            das sollte man ihr nicht verübeln.

          • comment-avatar

            ak

            tue ich nicht. das hier ist humor mit teilweise tiefgang, den hier viele nicht verstehen. aber macht spass sich mit ihr zu “kabbeln” :)

            wenn man sich hier manche poster reinzieht, muss man ja mal ein bisschen “böse” werden. da hilft nur viel schwarzer Humor.

          • comment-avatar

            mario

            humor, respekt und angst ^^
            ich bleibe manchmal lieber ‘neutral’.
            ist wohl besser so ^^

    • comment-avatar

      Gast

      Dann bist vermutlich auch Mitglied in der “Partei der radikalen Mitte”?

    • comment-avatar

      Walter Brenner

      Ohne die Überfremdungspolitik gäbe es auch dieses Attentat nicht, da können Sie noch soviel ausweichen versuchen wie Sie wollen.
      Diese Menschen gehören überhaupt nicht hierher. Und die Probleme mit denen haben wir wegen Leuten mit einer Geisteshaltung wie Sie sie an den Tag legen.
      Kein Volk der Welt braucht Einwanderung.
      Auch nicht die Industrienationen. Bestes Beispiel gegen die Einwanderungsthese ist Japan.
      Ein modernes demokratisches erfolgreiches Land mit denselben demographischen Problem wie der Westen, nämlich zuwenig Kinder und Überalterung.
      Dennoch kommt niemand in Japan auf die gelinde gesagt abwegige Idee, dem demographischen Problem ein Überfremdungsproblem hinzuzufügen, bzw. es damit “lösen” zu wollen. Einwanderung ist in Japan fast unmöglich.
      Glückliches Japan, so ist es auch noch in 50 und 100 Jahren japanisch. Bis dahin ist das deutsche Volk im eigenen Land längst eine kleine Minderheit geworden.

      • comment-avatar

        Walter Brenner

        Und du glaubst, du kannst deinen Atheismus auch in Zukunft gegen eine immer rascher wachsende Zahl von Muslimen durchsetzen ? Ohne Reaktionen wie in Paris hervorzurufen ?
        Ist das dein Ernst ?
        Konflikte die man sich völlig ersparen kann. In Gesellschaften, die ein Maximum an ethnischen Gemeinsamkeiten haben, gibt es das nicht. Also Menschen gleicher Sprache, völkischer Zugehörigkeit, Religion, Kultur.
        Das brauchen wir, wenn wir nach Sicherheit suchen.
        In den multikulturellen Zwangsgemeinschaften hingegen, besonders wenn sie neu geschaffen werden, gibt es ein Vielfaches von Konfliktpotenzial.

        • comment-avatar

          Walter Brenner

          Viel blabla, wenig Inhalt und der hat mit der Sache nichts zu tun. So kennt man euch Linke.
          Erzähl das alles mal den nächsten gläubigen Moslem in deiner Umgebung. Der freut sich sicher über dich. Der weiß genau, die Zeit und die gutmenschliche Naivität sind seine besten Verbündeten. Schon jetzt sind viele Kindergärten und Grundschulen großer Städte nicht mehr mehrheitlich deutsch.

          Übrigens es gibt auch UNO-Bestimmungen, die die Zerstörung ethnisch gewachsener Strukturen verurteilen:
          zB. Entschließung der UN-Menschenrechtskommission vom 17.4.1998

          Artikel 6:
          “Jegliche Praxis oder Politik, die das Ziel oder den Effekt hat, die
          demographische Zusammensetzung einer Region, in der eine nationale, ethnische, sprachliche oder andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Vertreibung, Umsiedelung und/oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig.“

          • comment-avatar

            ak

            Ich wollte eigentlich nicht antworten, aber deine Argumentation führst du selbst ad absurdum. Wo passiert hier eine Vertreibung oder Umsiedelung?

            Das ist nur rechter Bullshit. ab jetzt bin ich leise. Denn so ein Blödsinn verdient keine Antwort!

          • comment-avatar

            Walter Brenner

            Das Resultat dieser verbrecherischen Politik ist im Grunde dasselbe wie bei einer Vertreibung oder Umsiedlung. Die Zerstörung der gewachsenen jahrtausendealten ethnisch deutschen Struktur des Landes.

          • comment-avatar

            mario

            weißte, dann geh auf die straße, gib jedem nicht-deutschen ein paar hundert oder tausend euro in die hand und sag’ denen, die sollen sich verpissen.
            zieh dir vorher lieber einen helm auf – man weiß ja nie bei den ganzen aggressiven, unberechenbaren migranten.

            solltest du alle dazu bewegen können hier auszureisen, beobachte einfach mal die tendenz der entwicklung unserer wirtschaft.

            alle (oder fast alle) industrieländer sind gleichzeitig auch einwanderungsländer.
            wenn sich dies ändert, dann wundere dich nicht, dass es dir finanziell usw. nicht mehr so gut geht.
            heule dann ja nicht rum und beschwere dich!
            jammere auch nicht, wenn deine kinder dann später mal in armut aufwachsen, weil du oder deine frau keinen job mehr haben, oder gewisse sozialgelder gestrichen werden.
            oder wenn du bei leichtem hunger nicht mal eben in die nächste dönerbude rennen kannst.

            es läuft so wie es ist, weil es eben so läuft. und wir deutschen können uns in europa schon sehr glücklich schätzen.
            was du allerdings nicht tust!

            ich will hier nicht die angesprochenen probleme leugnen, aber übertreib nicht so.
            die welt ist nicht nur schwarz oder weiß.
            klar gibt es dinge die hier verdammt schief laufen.
            aber erkenne auch mal die vorteile!

            sry wenn ich das so sage, aber du bist asozial!
            gäbe es nur so leute wie dich, dann gäbe es keine funktionierende gesellschaft.

            mach’ dir mal gedanken darüber was wäre, wenn das alles umgesetzt würde, was du so von dir gibst.
            du lebst dann sicherlich nicht in dieser traumwelt, wie du sie dir vorstellst.
            gebe ich dir brief und siegel drauf.
            aber mal ‘ne frage: was tust du eigentlich gegen die aktuellen probleme außer in foren deine meinung kund zu tun?

          • comment-avatar

            Walter Brenner

            Was ist an linken Vorstellungen sozial ?
            Man muß sich nur mal vor Augen halten wie sehr Migranten unser Sozialgefüge belasten. Besonders bezüglich Wohnungsmarkt, Arbeitsmarkt, Sozialkosten, Kriminalität.
            Der Wohnungsmarkt betrifft den einfachen Bürger vielleicht am meisten. Preise und Miethöhen richten sich nach Angebot und Nachfrage. Wenn da Millionen Migranten am Wohnungsmarkt auftauchen schießen die Preise/Mieten begreiflicherweise in die Höhe.
            Daß die Arbeitslosigkeit sich am besten durch eine Rückweisung von Migranten senken ließe, ist ebenfalls logisch. Erst wenn unter deutschen Arbeitnehmern Vollbeschäftigung herrscht und es noch Bedarf an Arbeitskräften gibt, ist die Anwerbung von Gastarbeitern gerechtfertigt. Gastarbeiter, aber keine Einwanderer.
            Die Kriminalität betreffend, die ist unter Migranten viel höher, als unter Einheimischen. Sagt jede Statistik.

          • comment-avatar

            mario

            auf alles werde ich nicht eingehen, da es sehr banal ist.
            ja, es gibt migranten die unser sozialsystem belasten/ausnutzen.
            daran wird aber gearbeitet, und zum glück hat sich da auch schon einiges getan.

            also ruhig blut, tiger ;)

            vollbeschäftigung? lol.
            die gab es soweit ich weiß nur ein einziges mal! und das war nach dem zweiten weltkrieg, wo hier alles in schutt und asche lag.

            dass die kriminalität (die polizei-bekanntheit) unter migranten viel höher ist, ist auch kein geheimnis. ich wüsste auch nicht, dass ich das jemals abgestritten habe.

            ich habe mich schon einmal für härtere strafen ausgesprochen, eben weil ich weiß, dass viele migranten über unsere justiz lachen und auch sämtliche regeln genau deswegen ignorieren.

            nur darf man sowas doch nicht verallgemeinern.
            chaoten kräftig in den arsch treten – ja! das gilt aber auch für gebürtige deutsche die sich hier nicht benehmen.

          • comment-avatar

            ak

            hi Mario. Jetzt mal in einem anderen Threat. Der will ein Ösi sein und nicht ein Pifke(sorry :))

          • comment-avatar

            mario

            hi. meinst du piefke? das musste ich erstmal googeln ^^

          • comment-avatar

            ak

            Sorry Tippfehler. meinte Piefke. Bin selbst ein Ösi und war ca. 20 Jahre in Wien. Hatte auch meine Probs mit zuwanderern usw. aber würde nie für PEGIDA

          • comment-avatar

            mario

            nicht dass du mich jetzt falsch verstehst, aber nicht alles was PEGIDA sagt, ist gelogen. und nicht alles was die politik sagt, ist wahr ;)
            da tun sich beide seiten nicht gerade viel.
            ich denke nur, dass die probleme an falscher stelle angepackt werden.
            auch die argumentation lässt sehr zu wünschen übrig.
            egal ob politik (inkl. AfD) oder PEGIDA.

            PEGIDA baut sich da ein feindbild, was es so gar nicht gibt.
            die übertreiben und verallgemeinern.
            aber wie gesagt, alles leugnen kann man da auch nicht.

            die politiker (AfD/NPD lasse ich jetzt mal außen vor) müssen sich ja auf eine bestimmte art und weise äußern. was haben sie auch für eine andere wahl?
            die probleme beim namen zu nennen, wäre ja political-incorrekt. ;)
            also wird wie immer alles runtergespielt und abgestritten.

            was ich sagen will: PEGIDA übertreibt – die politik untertreibt. sehr tolle mischung.

            aber… beim fälschen klappt sowas immer und man findet sich irgendwo in der mitte ^^

            (lol)

          • comment-avatar

            ak

            Ach ich glaub doch schon lange nicht mehr der Politik. Die PEGIDA übertreibt mnM. aber extrem.

          • comment-avatar

            mario

            klar, die wollen doch auch befürworter bekommen.
            die wahrheit wäre doch viel zu langweilig. will doch niemand wissen.

            bei der politik wäre es genau andersrum. da wäre die wahrheit extrem spannend, interessant und schockierend. aber das SOLL niemand wissen/erfahren.

          • comment-avatar

            ak

            Wie wahr. Mir geht aber trotzdem unsere “blaue Dame” ab. was gehört von ihr. bei mir hat sie sich nicht abgemeldet :)

          • comment-avatar

            mario

            Wie wahr. Mir geht aber trotzdem unsere “blaue Dame” ab. was gehört von ihr. bei mir hat sie sich nicht abgemeldet :)

            sry, gerade drei bier intus. wie genau meinst du das?

          • comment-avatar

            mario

            ok, wissenslücke ^^
            wusste auch nicht ob das jetzt eine frage oder eine aussage war ^^

            die wird sich schon noch melden irgendwann. hatte wahrscheinlich wieder viel zu tun und erfreut sich gerade an ein wenig freizeit.
            wobei, ist ja schon relativ spät.

          • comment-avatar

            ak

            Sonst ist sie ja immer wieder um die Uhrzeit unterwegs.
            Aber soll ihre Freizeit geniesen, falls sie frei hat.
            .

          • comment-avatar

            mario

            ich trinke jetzt noch mein viertes bier zu ende, dann werde ich mich schlafen legen. ich fahre morgen früh um spätestens 9 uhr mit paar freunden nach köln.
            haben eine lange fahrt vor uns, da wir spät nachmittags auch wieder den rückweg antreten.
            ich lasse den abend jetzt langsam ausklinken. falls wir uns nicht mehr schreiben, dann hier schonmal einen schönen restabend und später eine gute nacht :)

          • comment-avatar

            ak

            ebenfalls, hab auch noch einen grösseren Schluck Bier vor mir und hau mich dann in die Falle. g n8 :)

          • comment-avatar

            ak

            OT: Ruh dich aus, wenn du kannst. Mir sind nur deine Kommentare abgegangen.

          • comment-avatar

            ak

            shit.

          • comment-avatar

            Walter Brenner

            Ja sicher, es ist längst nicht mehr ausreichend in Foren Meinungen abzugeben.
            Am 2. Februar marschiert Pegida endlich auch in meiner Stadt.
            Bis dahin heißt es mobilisieren.

          • comment-avatar

            mario

            und was tust du sonst noch so?

          • comment-avatar

            ak

            Ich schäme mich für Wien, In dieser Stadt habe ich mehr als zwei Jahrzehnte verbracht und gearbeitet. Hoffe es gibt eine Gegendemo.

        • comment-avatar

          Walter Brenner

          Das hältst du wahrscheinlich für einen passenden Vergleich.
          Ist ja gaaanz sicher dasselbe wie der Genpool eines 80 Millionen Volkes.

          • comment-avatar

            Walter Brenner

            Rechnet man die Zuagroasten weg und zählt Deutschschweizer, Österreicher Elsässer und Südtiroler hinzu, passt die Zahl wieder einigermaßen.

      • comment-avatar

        Die deutsche Regierung hat die ach so bösen Ausländer doch selbst nach Deutschland gelockt. Und jetzt wieder raus damit? Wie soll das denn bitte funktionieren?

        • comment-avatar

          Walter Brenner

          Was soll daran so schwierig sein, Aufenthaltsgenehmigungen zu entziehen ?
          Das EU-Niederlassungsrecht muß natürlich ebenfalls abgeschafft werden, und sämtliche Zuzugsabkommen mit Staaten wie der Türkei. Familienzusammenführung hat in den Heimatländern stattzufinden und das Asylrecht gehört abgeschafft, denn genug ist genug.
          Einbürgerungen müssen gestoppt und bisherige Einbürgerungen neu überprüft werden.
          So nach und nach würde eine vernünftige Politik die Zahl der Migranten auf ein erträgliches Maß absenken.
          Und wer wehrt sich gegen die Vernunft ?

          • comment-avatar

            ak

            Ich wehre mich gegen deine “Vernunft”. Was du schreibsts ist einfach nur gegen jede Menschlichkeit. :(

          • comment-avatar

            ak

            Erklären musst du das nicht, Mario. das kannst du dir sparen. Der ist beratungsresistent.

          • comment-avatar

            mario

            asylrecht gehört abgeschafft?

            es ist teil unseres GG.
            und das nicht ohne grund.

          • comment-avatar

            Walter Brenner

            Wenn sich die Umstände verändern, muß man auch scheinbar Undenkbares neu überdenken. Abschaffen oder reformieren.

          • comment-avatar

            mario

            Abschaffen oder reformieren.

            wie gesagt, abschaffen wird nicht gehen.

            reformieren hingegen schon. und soweit ich weiß, war/ist das auch schon im gespräch. (hier in DE)

          • comment-avatar

            mario

            mal was interessantes für dich.

            https://www.youtube.com/watch?v=giyY8wYAtug

  • comment-avatar

    gast

    Merkel Tango Down: Wir haben diese verkommene Bundesregierung gewarnt. Diese verkommene Bundesregierung wollte nicht hören. Cyberberkut und Anonymous haben http://www.bundeskanzlerin.de undwww.bundestag.de vom Netz genommen. Wir sind Anonymous. Wir sind viele. Wir vergeben nicht. Wir vergessen nicht. Erwartet uns. quelle: https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv/photos/a.271639422882525.63343.271619909551143/834913409888454/?type=1

    • comment-avatar

      Auch ich bin Anonymous. Vergiss nicht, bei uns sind die Ansichten nicht gleichgeschalte. Nicht alle bei uns sind Amifreunde oder Russenfreunde… Wir sind viele. Und wir sind nicht immer gleicher Meinung.

  • comment-avatar

    Julia Färber

    Mir fällt nur noch das zum Thema ein:
    Am gästrrigän Sonntag starrtätä das politisch motivierrtä
    Hackärrkolläktiv Anonymoos dä #OpPägida (Opärration Pägida). Ab soforrt
    mössän dä Wäbsaitänbätrraibärr däsärr politischän Bäwägong mit
    Hackangrriffän ond DDoS-Attackän rrächnän. Zwischän Waihnachtän ond
    Noijahrr worrdän bärraits dä ärrstän Räalnamän von
    Pägida-Värrantworrtlächän värröffäntlächt.

    • comment-avatar

      Mir wäre eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema ehrlich gesagt lieber. Die Leute zu verarschen bringt keinem was.

      • comment-avatar

        Julia Färber

        Mag sein. Aber bei den bisherigen Ergüssen (inklusive der gelöschten Einträge) darf man sich schon fragen, ob man noch auf Sachlichkeit hoffen sollte oder sich gleich den Claudia Roth Gedächtnisschal umhängen darf.

        Deine Formulierung des ersten Absatzes war aber auch eine Steilvorlage für den Hitlerizer. Da wäre auch eine Karriere im Amt Z drin gewesen, will Dir aber da keine böse Absicht unterstellen. Unterbewußt hatte ich schon die Wochenschau-Fanfare (Typ 1) im Ohr.

        • comment-avatar

          Nein, das war keine Absicht. Im Gegenteil: der Typ ging mir ziemlich auf den Keks. Jetzt ist er gesperrt und kann woanders spielen gehen.

          • comment-avatar

            mario

            ich muss dich leider enttäuschen. der typ hat hier wieder einen neuen account.
            wobei er aber jetzt etwas zurückhaltender zu sein scheint.

          • comment-avatar

            Das wäre ja auch okay. Wer sich zu benehmen weiß, darf gerne bleiben!

  • comment-avatar

    VanityBackfires

    “Anonymous” sind Kinder/Teenies mit Guy-Fawkes-Masken, die sich groß auf Twitter als Netzaktivisten und Rebellen aufspielen, und wenn’s hochkommt, auf dem Rechner von Mami LOIC installieren und versuchen, damit Seiten lahmzulegen. Lachhaft. “Anonymous” ist mittlerweile nur mehr ein Witz. Die Jungen Grünen in 1337.

    War früher mal anders, aber früher waren das auch keine idiotischen Teenager, die für eine bessere Welt DDOS-en, und Internethelden spielen.

    Der Kampf gegen Scientology war der Anfang vom Ende von Anon.

    Ich bin kein Fan von PEGIDA, nebenbei bemerkt. Ich habe nur was gegen die Politisierung und den damit einhergehenden Niedergang von “Anonymous”.

  • comment-avatar

    Okay, das war’s, ich muss mich nicht beleidigen lassen. Noch nicht einmal von Herrn Friedrich Zehetner.

    • comment-avatar

      mario

      lol lol lol :P

  • comment-avatar

    Friedrich Zehetner

    Die Linke degenerierte Drecksbrut löscht weiter Beiträge.
    Aber das wird es nicht verhindern, das immer mehr Leute aufwachen und eure Scharlatanerie durchschauen. Und davor habt ihr Angst :)

    • comment-avatar

      MoMo

      Loooool Nur weil in Dresden immer mehr kommen? Du Eierkopf hast wohl nicht gesehen das ihr in Köln Und Berlin die Minderheit wart?

      • comment-avatar

        dale-gribble

        Fragt sich halt was die schweigende Mehrheit so denkt.

        http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-12/islam-pegida-fluechtlinge-deutschland-umfrage

      • comment-avatar

        AntiAntifa

        Berlin und Köln wird sicher auch noch wachsen… und die Gegendemonstranten schrumpfen.

      • comment-avatar

        Friedrich Zehetner

        Ihr habt das gesamte kranke antideutsche System hinter euch, samt Lügenpresse und den ganzen Propagandaapparat dieser Multikulti-Diktatur. Dennoch wart ihr zusammengezählt nicht mehr als Pegida auf der Straße.

      • comment-avatar

        cgnmz

        Na, bei dem Demo-Tourismus nach Dresden … wie hieß das Früher, Hauptstadt der Bewegung oder so.
        Nee, also hier in Kölle, Null Chance für solche Schwachmaten.
        Auch bei jenen, die “Angst” vor “Islamisierung” haben, den Teufel aber bitte nicht mit dem Belzebub austreiben möchten.
        Und statt die ganze Zeit mit solchem unsinnigen Diskussionen zu verbringen, sollte man sich doch bitte mit ernsthaften Problemen auseinander setzen.
        Aber vielleicht ist es ja genau das, Ablenken, Sündenböcke suchen (Juden geht ja nicht mehr, Schwule sind irgendwie auch nicht so brauchbar – da bleibt ja nur der Moslem) und halt Spalten.
        Da redet auch keiner mehr über NSA, Snowden, TTIP und Bankengeld.

  • comment-avatar

    Letzte Warnung, Herr Friedrich Zehetner.

    • comment-avatar

      MoMo

      Lars, was erwartest du denn bitte von einem Nazideppen? Das er mal überlegt wieso seine Scheiße gelöscht wird? Begreift er doch eh nicht!
      Auch wenn ich ein Goth bin, sage ich hier, Deutschland ist und bleibt bunt oder halt schwarz ;)
      Und lieber hab ich 100 Asylanten an einem Tisch als auch nur ein Nazi!

      • comment-avatar

        Tja, ich hatte tatsächlich auf seine Einsicht gehofft, leider ohne Erfolg.

  • comment-avatar

    Friedrich Zehetner

    Deutsche Großstädte haben in den Grundschulen und Kindergärten bereits
    Migrantenmehrheit. So sehr hat sich der Umvolkungswahnsinn bereits
    ausgebreitet. Wie das in den nächsten Jahrzehnten weitergeht weiß jeder, der
    mathematische Grundrechnungsarten beherrscht.

    Es muß wirklich alles getan werden um diesen Völkermord zu stoppen, von dem
    übrigens die anderen westeuropäischen Völker in ihren Ländern genauso betroffen
    sind. Dort regieren dieselben Verbrecher ! Ganz “demokratisch”
    übrigens, so wie ein Drogendealer über seine Abhängigen, die er mit Drogen
    geistig entmündigt, abhängig und gefügig macht. Danach stellt er sich zur Wahl
    und sieheda, die Kranken wählen ihn. Was für ein “Sieg der
    Demokratie” :)

    Diejenigen, die den Drogenkonsum verweigern werden vereinfacht
    “Rechtsextreme” genannt. Ein Titel, den man mit Stolz tragen sollte.
    Da mache ich auch.

  • comment-avatar

    Friedrich Zehetner

    Alle meine Beiträge sind gelöscht. Von linken, xenophilen Schweinen :)

  • comment-avatar

    AntiAntifa

    Denkt mal drüber nach (sofern ihr nachdenken wollt und nicht nur linke Hassparolen rausschleudern wollt):
    https://www.youtube.com/watch?v=R3AIcHMc2OQ

  • comment-avatar

    Ich habe mal wieder ein paar Kommentare gelöscht. Fremdenfeindliche Aussagen werden hier nicht geduldet. Es ist völlig okay, wenn jemand ein Problem mit der Aktion von Anonymous hat. Aber solche Sprüche wie “Deutsche Schulen für deutsche Schüler” oder so einen Blödsinn möche ich hier nicht wieder lesen, danke!

    • comment-avatar

      Esther

      Danke Lars

    • comment-avatar

      Friedrich Zehetner

      “Deutsche Schulen für deutsche Schüler” ist ein Blödsinn ?
      Das und deine Löschaktionen zeigen wie unfassbar dumm du bist. Für wem sollen deutsche Schulen denn sonst da sein ?
      :)
      Erzähl mal, was ist in deinem Leben schiefgelaufen ?
      Wie bist du in die deutschhassende Szene abgerutscht ?
      Wie kann man dir helfen um dich wieder gesund zu machen ?
      Ok, letzte Frage kann dir nur der Psychiater helfen :)

  • comment-avatar

    Friedrich Zehetner

    Deutsche Großstädte haben in den Grundschulen und Kindergärten bereits Migrantenmehrheit. So sehr hat sich der Umvolkungswahnsinn bereits ausgebreitet. Wie das in den nächsten Jahrzehnten weitergeht weiß jeder, der mathematische Grundrechnungsarten beherrscht.
    Es muß wirklich alles getan werden um diesen Völkermord zu stoppen, von dem übrigens die anderen westeuropäischen Völker in ihren Ländern genauso betroffen sind. Dort regieren dieselben Verbrecher ! Ganz “demokratisch” übrigens, so wie ein Drogendealer über seine Abhängigen, die er mit Drogen geistig entmündigt, abhängig und gefügig macht. Danach stellt er sich zur Wahl und sieheda, die Kranken wählen ihn. Was für ein “Sieg der Demokratie” :)
    Diejenigen, die den Drogenkonsum verweigern werden vereinfacht “Rechtsextreme” genannt. Ein Titel, den man mit Stolz tragen sollte. Da mache ich auch.

    • comment-avatar

      cgnmz

      Lol, wie verschroben und krank sind solche Aussagen?
      Wo ist das her, aus dem Testament von Herrn A.H.?
      Ein Glück, das die große Mehrheit nicht mehr auf so einen Schwachsinn reinfällt.

    • comment-avatar

      Nur weil man clean ist, ist man noch lange nicht rechtsradikal oder wird in der Form bezeichnet. Das ist mir zumindest noch nicht passiert. Hat jemand die Deutschen in den letzten 10 oder 20 Jahren dabei behindert, mehr Kinder zu zeugen? Ich glaube kaum. Von daher ist die Verteilung leicht erklärbar.

    • comment-avatar

      AntiAntifa

      “Migrantenmehrheit: (alle Grundschulen/Kindergärten? Belege bitte. ”

      Lol. Du brauchst ernsthaft für die Realität Belege? Fahr doch mal in die Stadt!

      • comment-avatar

        AntiAntifa

        Troll.

        • comment-avatar

          AntiAntifa

          Weder Dresdner, noch totaler Pegida-Anhänger.

        • comment-avatar

          mario

          ich frage mich auch, was plötzlich aus hospital geworden ist ;)

          • comment-avatar

            Esther

            Das habe ich auch gerade gedacht. Der Stil passt wunderbar

          • comment-avatar

            mario

            da passt einfach alles ;)

          • comment-avatar

            mario

            würde fast noch den alten user “OCH” hinzufügen ^^

          • comment-avatar

            mario

            da hatte ich wohl immer ein falsches bild von kiffern. ging davon aus, die wären eher lustig und besonnen drauf.
            aber so kann man sich irren.

            nur mal angenommen, er verbirgt sich hinter den genannten pseudonymen – was sehr nahe liegt – dann hat er hier von anfang an nur unruhe stiften wollen und es des öfteren auch geschafft.
            er wies starke anzeichen eines trolles auf.
            einfach irgendwas provokant in den raum werfen, egal ob es stimmt oder nicht, damit eine diskussion auslösen, ohne sich weiter daran zu beteiligen.
            es sei denn, jemand schrieb etwas über ihn.
            ‘damals’ hat man ihm noch gesagt er soll etwas ruhiger werden und es kam direkt ein “verpiss dich einfach” zurück.
            irgendwann hat er sich mal (ich weiß nicht mehr was es genau war) ein eigentor geschossen und zack hatte er hier einen neuen account. dieser wurde aber binnen kürzester zeit wieder entlarvt. was zur folge hatte, dass mit diesem account nichts mehr zu lesen war.
            komischer weise tauchte kurze zeit später wieder ein neuer account auf, der genau dieselben anzeichen aufwies, wie eben schon anfangs beim guten alten “OCH”. wenn ich mich richtig erinnere war das sogar der erste account von dem troll.
            anfangs kann man ja noch versuchen seinen schreibstil oder seine redensweise zu verändern, aber auf dauer wird sowas nicht funktionieren.
            irgendwann fällt man in sein altes muster zurück.
            spätestens wenn er sich die ganze zeit verstellt hat, aber es an dem abend nicht gebacken kriegt, weil er einen über den durst getrunken oder zu viel geraucht hat.

            aber wie auch immer. dem troll (ich sage jetzt mal troll – ich will mich nicht auf ein pseudo festlegen) kann man das natürlich alles nicht beweisen. das muss hier auch mal gesagt sein. meinerseits nur eine vermutung.
            den trollen wird es hier mit disqus auch viel zu einfach gemacht.

          • comment-avatar

            mario

            dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen ;)

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            Sonst nichts zu tun? Ich mein Du hast Deinen Ruf als Obertroll hier sowieso weg, Du kannst also getrost auf Zweitaccounts verzichten *g Ich wüßte nicht warum ich ein emotionsgeladener Kiffer oder “OCH” sein soll? Das müßte ja wenn dann eher OCB heißen.

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            “erst zusammenhang- bzw. positionslose Posts, Provokation um des Trollens Willen”

            Das klingt eher nach dem was Du hier täglich abziehst.

  • comment-avatar

    krull

    Anonymous Germany ist nicht Anonymous. Seit wann beteiligt sich ano bei politischen Themen ?? Ganz sicher nicht. Trittbrettfahrer sind das sonst nichts.Sehr schade das diesen Leuten auch noch ein Forum geschaffen wird und man darüber Dikutieren muss. Anonymous Germany haben absolut nichts mit Anonymous gemeinsam, auser den geklauten Namen.
    Zu PEGIDA, wir leben in Deutschland und hier hat man nunmal Meinungsfreiheit. Schade das alle +ber eine Kam geschert werden aber so ganz Unrecht haben sie mit einiegen Themen nicht, leider wird es falsch umgesetzt.

    • comment-avatar

      Die Ankündigung kam vom offiziellen Twitter-Account von Anonymous Germany. Die agieren damit schon seit langer Zeit ohne das sich jemand aus dem Ausland deswegen beschwert hätte. Außerdem ist diese Organisation sowieso total dezentral aufgebaut. Jeder und alles könnte rein theoretisch Anonymous sein.

      • comment-avatar

        AntiAntifa

        “Die Ankündigung kam vom offiziellen Twitter-Account von Anonymous Germany.”

        Schwachsinn. Dort steht eindeutig das es ein inoffizieller Acc ist!!!!

        • comment-avatar

          Seit wann beteiligen sich Aktivisten von Anonymous nicht an politischen Themen? Man denke nur an die AFD Leaks von Anon Austria.

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            Du lenkst vom Thema ab. Der Twitter-Acc ist NICHT offiziell.

          • comment-avatar

            Okay, da steht “Decentralized and unofficial Account for #Anonymous Germany”. Da ich die schon so lange lese, bin ich ehrlich gesagt vom Gegenteil ausgegangen. Aber mal ganz ehrlich: was ist schon bei Anonymous offiziell? Jeder kann alles sagen und sein, das ist ja deren Devise. (wieder vom Thema ablenk…)

    • comment-avatar

      MoMo

      Anonymos Germany, hacked schon seit Jahren Naziseiten! Somit gehen sie schon immer gegen solche Leute wie AntiAntifa vor. Zurecht!

      AntiAntifa wäre der erste der bei einem Krieg, im Ausland heulend nach Asyl betteln würde!

      • comment-avatar

        AntiAntifa

        “Anonymos Germany, hacked schon seit Jahren Naziseiten!”

        Der Brüller! Das waren eher Zufallstreffer oder weil die Rechten es ihnen zu leicht gemacht haben.

  • comment-avatar

    Julia Färber

    Insgesamt sehr enttäuschend.

  • comment-avatar

    mario

    habe mir ja lange überlegt ob ich was dazu zu schreibe oder nicht.
    ist halt ein thema, wo man schnell unter feuer gerät.
    deswegen fasse ich mich kurz:

    die pegida-organisation hat unrecht, wenn auch nicht ganz.
    aber deren “hass” richtet sich in meinen augen nur gegen die falschen!

    die meisten muslime sind nicht unser problem. auch nicht die flüchtlinge, egal ob aus muslimischen oder nicht-muslimischen ländern.
    die, die hier wirklich auf die kacke hauen, sind nur die wenigsten.
    quasi ein kleiner bruchteil der gesamten migranten/asylanten.
    es kann nicht angehen, dass alle in einen topf geworfen werden!
    klar gibt es besondere problemfälle! ich bin auch dafür, eben diese schneller abzuschieben usw.
    das wird ja auch oft so gemacht.
    dennoch – das geht halt nicht immer!

    das ist aber nicht die wurzel des problems!

    das problem sind die gründe, die pegida da anspricht.
    nur wissen sie nicht, was der ursprung der gründe ist.

    hört sich komisch an, ich weiß.
    aber die nutzen die ganze ISIS (etc.) lage aus und machen es zu ihren vorteil.
    woher stammt denn ISIS? wo kommen die auf einmal her usw.?
    naja, ISIS entstand aus al-qaida.
    und wie man weiß, wurde al-qaida von den USA erschaffen. damals gegen die sowjetunion.
    (ist nicht an den haaren herbeigezogen!)

    lange rede kurzer sinn:

    die USA liegen hier in der verantwortung!
    alleine denen haben wir den meisten mist zu verdanken! nur weil sie eigene interessen durchsetzen wollen!

    klar gibt es viele migranten die sich scheiße verhalten usw.
    klar ist auch, dass es hass-prediger usw. gibt.
    oder hier und da mal dumme vorschläge wie sankt-martin abschaffen, die kreuze in der schule abhängen, weihnachten abschaffen und hat die welt nicht gesehen.
    solche chaoten gibt es immer.

    nur wenn man sich ein feindbild schafft, dann bitte nicht unschuldige menschen mit reinreiten oder verurteilen.
    gewisse vollspasten am besten direkt abschieben – keine frage. aber was pegida da von sich gibt, kann nicht die lösung sein.
    es ist auch nicht richtig, was unsere regierung da macht.
    es gibt viele probleme – und es ist einfach falsch, sich jedes mal vor die kamera zu stellen und zu sagen, dass das alles nicht wahr ist, oder anfangen die probleme runterzuspielen!
    auch sollten gewisse zahlen nicht verfälscht, oder irgendwelche bundesländer mit den wenigsten migranten und kriminalstatistiken als musterbeispiel hergeholt werden.

    echt, ich krieg’ die kotzerei, alleine schon, wenn ich merkels neujahrsrede höre und sehe, wie die mit dem finger auf andere zeigt und die verurteilt!

    merkel ist es, auf die man zeigen sollte!
    eben auch, weil sie den USA so tief in den arsch kriecht!
    und weil es eben die USA sind, denen wir so viel scheiße zu verdanken haben!
    die sind es, die ständig andere länder destabilisieren!

    pegida sollte sich mehr um das eigentliche, >wahre< problem kümmern, und sich nicht hinter lügen verstecken oder eben mit solchen argumentieren.

    ich sehe den shitstorm schon kommen. auch die ganzen kommentare ala verschwörungstheoretiker usw.
    aber spart es euch einfach. auf nicht-sachliche kommentare werde ich nicht eingehen.
    auf sachliche

  • comment-avatar

    cgnmz

    Gott, wenn ich das lese: das “Deutsche Volk”.
    Wir haben 2015, nicht 1933. Da marschieren (und Diskutieren) die ewig gleichen Versager, egal 1914 oder 1933 und 39. Wie froh bin ich, da in Köln zu leben, da knipsen wir diesen Stupidas einfach das Licht aus – und Richtig, was anonymus macht – auch im Internet: NieWida.

    Wie Heine schon schrieb:

    „Aber wir verstehen uns bass,

    wir Germanen auf den Hass.

    Aus Gemütes Tiefen quillt er:

    Deutscher Hass!

    Doch riesig schwillt er,

    und mit seinem Gifte füllt er

    schier das Heidelberger Fass“.

    • comment-avatar

      AntiAntifa

      “Gott, wenn ich das lese: das “Deutsche Volk”.”

      Nur weil Du nicht dazu gehörst, mußte doch jetzt hier nicht rummaulen?! ;)

      “Wir haben 2015, nicht 1933. Da marschieren …”

      Es wird SPAZIERT, nicht marschiert. Ist ein riesiger Unterschied.

      • comment-avatar

        cgnmz

        Stimmt, sind ja meistens Rentner in Dresden … da ist der alte Stechschritt schon etwas schwierig.

        Und was das Deutschsein angeht, bestimmt viel länger als du – hier im Rheinland hier sind seit 1500 Jahren Deutsch (und meine Familie lebt seit über 300 Jahren in Köln).

        Aber von “Deutschtum” habt ihr nationalistischen Dumpfbirnen etwa so viel Ahnung, wie der Salafist vom Koran.

        • comment-avatar

          Friedrich Zehetner

          Deine Vorfahren würden im Grab rotieren, würden sie mitbekommen, wie krank Nachfahren sind, die die Entdeutschung Kölns, des Rheinlandes und ganz Deutschlands befürworten.

        • comment-avatar

          AntiAntifa

          Bist anscheinend blind. Nur Rentner in Dresden. Lol.

          Von Deutschtum hast Du sowieso keine Ahnung, wohl aber von Selbsthass.

          Trink Dein Kölsch und schleich Dich!

          • comment-avatar

            cgnmz

            Ja lieber Kölsch, als Diskussionen mit solchen Dumpfnasen und Loosern, Und zwar gerne und viel!

        • comment-avatar

          Friedrich Zehetner

          Deine Vorfahren würden sich im Grab umdrehen würden sie sehen, wie degeneriert ihr Nachfahre ist. Der eine Politik unterstützt, die die Entdeutschung Kölns, des Rheinlandes und ganz Deutschlands zur Folge hat !

  • comment-avatar

    Matt Eagle

    Heult doch, Nazis! #Mimimi

    • comment-avatar

      AntiAntifa

      Ja die Antifa-Nazis heulen schon kräftig weil ihre DDOS-Attacken nicht funktionieren ;)

  • comment-avatar

    Friedrich Zehetner

    Pfaffen, Kriminelle, Antifa und Islamisten in einem Boot. So sieht sie aus und so stinkt sie, die real existierende BRD.

    Die BRD-Bonzen lassen sich nicht davon abbringen die Zerstörung des deutschen Volkes mittels Islamisierung, Masseneinwanderung und Umvolkung so rasch wie möglich voranzubringen.
    Es ist eine Völkermord-Politik.
    Sie lassen sich von keiner Vernunft beeinflussen.
    Ihre fehlende Bildung ist die geistige Quelle des Hasses auf die einheimische Bevölkerung, besonders in geschichtlicher Hinsicht, sowie ihre völlig fehlende Ethik und Moral gegenüber dem eigenen Volk.

    Ihr krankes Geist- und Seelenleben besteht aus einer Kette von Fehlfunktionen und Mißbildungen, entstanden aus der Umerziehung, der kritiklosen und niemal hinterfragten Annahme des Geschichtsbildes der Feinde Deutschlands. Eigentlich wären sie bedauernswert, wäre da nicht ihre kriminelle Energie des Hasses, die man selbstverständlich bekämpfen muß, um das Menschenrecht auf Heimat zu verteidigen.

    Heimatrecht ist Menschenrecht.

    • comment-avatar

      Dave3000

      Kurze Zwischenfrage: Wer genau sind denn noch mal die “BRD-Bonzen” und wie wird man zu einem?

    • comment-avatar

      Esther

      Vielen Dank für diesen Beitrag. Er belegt wunderbar auf welche Abwege Pegida und Konsorten führen können.

      • comment-avatar

        Friedrich Zehetner

        Denk mal über deine eigenen Abwege nach. Linken Rattenfängern hinterherlaufen, sich von denen programmieren zu lassen und dann eine Völkermordpolitik gegen das eigene Volk zu unterstützen zum Beispiel. Das ist doch krank !
        Aber Leute wie du können schon lange nicht mehr klar denken.

        • comment-avatar

          Esther

          An welche linken Rattenfänger denkst du denn und wie genau programmieren sie Leute?

          Wer fordert denn eine Völkermordpolitik gegen das eigene Volk?

          Was du da schreibst traut sich Pegida nicht zu sagen – aber ich fürchte du bist mit diesem und anderem paranoidem Irrsinn nicht allein.

          Esther

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            Esther frag dich doch mal was unsere Politik für den Erhalt des dt. Volkes tut! Nämlich nichts! Die konzentrieren sich nur noch auf “Zuwanderung”.

          • comment-avatar

            Esther

            Nun ja, hierzulande gibt es Kindergeld, Kindergärten, Schulen und und und …….

            Was stellst du dir eigentlich vor?

            Esther

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            Eine familienfreundlichere Politik und das irgendwelche “Löcher” (angeblicher Fachkräftemangel/demographischer Wandel) nicht mit bildungsfernen und kulturfremden “Flüchtlingen” gestopft werden.

  • comment-avatar

    torpo

    Ich verstehe es nicht! Sind sie nun Pro oder Contra Pegida!!

    Ich hätte ja ansich auch gedacht, dass sie logischer weisse contra sind, wird ja durch dieses auch bestätigt. Aber was ist das dann für eine Facebookseite bitte?

    https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv?fref=nf

    Dort rufen sie doch dazu auf mit denen von Pegida zu laufen…

    Das verwirrt mich ein wenig. Ich brauch jetzt keine blöden Kommentare das die einfach nur zu doof sind oder ähnliches.

    • comment-avatar

      AntiAntifa

      Das angebliche Hackerkollektiv “Anonymous Germany” hat nunmal absolut nichts mit den “echten” auf FB zu tun.

    • comment-avatar

      Tim Lange

      Dahinter ist der Initiator der Montagsdemos. Nix Anonymous.

      • comment-avatar

        AntiAntifa

        Lüge.

        • comment-avatar

          Tim Lange

          much proof, much w0w. Kappa

          btw: Antifa ist immer noch das kleinere Übel mein Freund :)

    • comment-avatar

      Esther

      Wie Lars denkt musst du ihn selber fragen.

      Ich bin gegen Pegida, weil ich es für brandgefährlich halte rechtsextreme Halbwahrheiten salonfähig zu machen. Dennoch haben auch die Leute, die diesen Irrsinn veranstalten oder dabei mitlaufen ein Recht auf Meinungs-, Presse- und Versammlungsfreiheit. Irgendwelche Hackeraktionen stärken Pegida – und sind deshalb schlecht.

      Esther

      • comment-avatar

        AntiAntifa

        “… weil ich es für brandgefährlich halte rechtsextreme Halbwahrheiten salonfähig zu machen.”

        Selbst wenn es so wäre: Mit Deinen linksextremen Lügen kommst Du dagegen eben nicht mehr an.

    • comment-avatar

      krull

      https://www.youtube.com/watch?v=GTm-jvxhN-M

      Hier mal anschauen und verstehen.

      Anonymous Germany hat null mit Anonymous zu tun. Ist schon klar das es ein wenig schwammig ist wer und was Anonymous ist aber das Video sollte viele Fragen klären und gegen Ende wird klar gestellt wer und was Anonymous vertritt/verkörpert und dazu gehören keine Politische Themen. Genau so soll es auch sein. Sehr schade das immer noch viele nicht wissen für was Anonymous eigentlich steht.

  • comment-avatar

    gast

    Mathematische Kunststücke oder Manipulation von Politik und Medien

    Beispiel Sachsen und Leipzig

    Laut „Statistischem Jahrbuch Sachsen 2014“ hatte 2013
    Sachsen 4.046.385 Einwohner
    Leipzig 531.562 Einwohner

    Der Anteil der Muslime liegt nach Angabe „Medienservice Sachsen (sachsen.de) – Innenminister Ulbig“ vom 30.09.2010 und lt. z.B. Pegida-Faktencheck bei „Spiegel Online“ vom 12.12.14 bei 0,1 % der Bevölkerung Sachsens. D.h. es leben ca. 4.050 Muslime in Sachsen.

    Laut Angabe der Stadt Leipzig (Referat für Migration und Integration) vom Mai 2014 leben in Leipzig „schätzungsweise 9.000 bis 10.000“ Einwohner mit muslimischem Hintergrund.
    D.h. es leben alleine ca. 222 bis 247 % der Muslime Sachsens in Leipzig!
    Was für ein mathematisches Kunststück !!!!

  • comment-avatar

    Esther

    PEGIDA löst bei mir Brechreiz aus – solche Aktionen machen alles nur noch schlimmer.

    Presse-, Versammlungs- und Meinungsfreiheit gilt für alle – auch für Leute, die offensichtlich Unsinn reden. Irgendwelche Hackaktionen können sogar das Gefühl Opfer zu sein verstärken und Märtyrer schaffen. Wer demonstriert tut das in aller Regel unter seinem eigenen Namen – irgendwelche Zwangsoutings sind schon deshaln unsinnig.

    Wie man mit PEGIDA sinnvoll umgeht machen uns SPIEGEL, Zeit und viele andere zur Zeit vor. Sie setzen sich mit den Forderungen von PEGIDA auseinander und erklären, wo sie ohnehin einfach der Rechtslage entsprechen und wo sie gefährlich sind. Vor allem analysieren sie welche Ängste Menschen zu diesen Veranstaltungen treibt.

    Esther

    PS: PEGIDA hat eine ganze Menge gute Seiten. In allen Städten außer Dresden organisieren nahezu ausschließlich NPD-Funktionäre für Pegida-Ableger. Die Demos finden zwar statt – aber begleitet von viel größeren Gegendemonstrationen. Das gibt doch wunderschöne Meldungen. Zudem hat es solche diffussen Ängste schon länger gegeben. Wenn Pegida dazu führt, dass sich Medien ernsthaft damit auseinandersetzen hat Pegida einiges erreicht, was in Kürze zu ihrem Ende führen dürfte.

    • comment-avatar

      AntiAntifa

      “PEGIDA löst bei mir Brechreiz aus”

      Kein Wunder, Dir ist Deutschland ja auch vollkommen egal.

      “solche Aktionen machen alles nur noch schlimmer.”

      Wieso? Sie zeigen doch eindeutig wie tolerant linke Spinner mit Andersdenkenden umgehen.

      “Presse-, Versammlungs- und Meinungsfreiheit gilt für alle – auch für Leute, die offensichtlich Unsinn reden.”

      Damit meinst Du sicherlich die Gegendemos der Antifas oder? :-)

      “Wenn Pegida dazu führt, dass sich Medien ernsthaft damit auseinandersetzen hat Pegida einiges erreicht, was in Kürze zu ihrem Ende führen dürfte.”

      Das hättest Du wohl gerne was? :-) Die Presse druckt lieber nach wie vor jegliche Anti-Pegida-Hetzreden von irgendwelchen Idioten aus Politik/Wirtschaft/Kirche ab. Man will ja auch keine Probleme lösen, weil sie ja eigentlich gar nicht existieren :-) Die Pegida-Leute stören ja nur bei weiteren Überfremden von Deutschland und beim laschen Umgang mit Asylanten.

      Ihr zahlt ja anscheinend gerne für die 150.000 abgelehnten Asylanten mit, welche unser Staat nicht abschieben will…

      • comment-avatar

        Esther

        Sorry, das ist mir zu primitiv. Auf diesen Niveau ist keine Diskussion sinnvoll

        • comment-avatar

          AntiAntifa

          Ja die Wahrheit verträgt die linke Esther wieder mal nicht was? :-)

    • comment-avatar

      dale-gribble

      “Wie man mit PEGIDA sinnvoll umgeht machen uns SPIEGEL, Zeit und viele andere zur Zeit vor.”

      Ich weiß nicht was der SPIEGEL schreibt, aber die Berichterstattung auf SPON ist in meinen Augen einfach nur unterirdisch und extrem tendenziös. Der angebliche Pegida-“Faktencheck” war ja wohl ein schlechter Witz und lässt sich sofort Stück für Stück auseinandernehmen. Sie werden schon wissen, warum dort die Kommentarfunktion gar nicht erst eingerichtet wurde. Aber nicht umsonst hat SPON ja auch den Ruf als “Bild-Zeitung der Salonlinken” weg.

      Ich selber stehe der Pediga Bewegung skeptisch gegenüber, speziell was die Organisatoren betrifft und einige Äußerungen dort gehen gar nicht. Deswegen aber alle Teilnehmer als Rechtsextreme und Faschisten zu diffamieren geht auch nicht. Bei jeder Anti-Neonazi Demo sind linksradikale, extrem gewaltbereite Randalierer dabei, aber auch hier kann man deshalb nicht die ganze Bewegung als solche über einen Kamm scheren. Die Berichterstattung auf “Welt Online” gefällt mir da schon deutlich besser, da dort auch mal andere Stimmen zu Wort kommen, die sich auch aus der Nähe mit dem Phänomen Pegida auseinandergesetzt haben und mehr differenzieren.Vielleicht mal als Leseanregung:

      http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article135586551/Das-deutsche-Festival-des-Wahnsinns.html

      http://www.welt.de/debatte/kommentare/article135973630/Pegida-ist-keine-Krankheit-Pegida-ist-das-Symptom.html

      • comment-avatar

        Esther

        Zur Welt gehört auch dieser Link:

        http://www.welt.de/politik/deutschland/article136047773/Das-Nazi-Vokabular-der-Pegida-Wutbuerger.html

        Die Leute sind gefährlich, weil sie rechtsextremes Gedankengut zumindest im Raum Dresden salonfähig machen könnten. Die ersten Politiker geben unter dem Druck der Straße schon nach – obwohl sie wissen, dass ihre Haltungen inhaltlich unsinnig sind. Das bayrische Schnellverfahren wird – wenn es überhaupt je eingeführt wird – Menschenleben kosten und auch die FDP versucht über Pegida wieder ins Gespräch zu kommen.

        Es ist aber kein Zufall, dass Pediga mit großen Pathos Dinge fordert, die seit Jahrzehnten Gesetz sind und die auch niemand ändern will – etwa die Möglichkeit ausländische Straftäter abzuschieben.

        Zumindest in Dresden ist längst nicht jeder Demonstrant ein Neonazi. Viele haben ganz einfach Angst – und ein Recht darauf, dass diese Ängste ernst genommen werden. Hoffen wir, dass es in diese Richtung geht. Was CSU und FDP da anstellen nützt keinem einzigen Demonstrantion, beschränkt aber ganz erheblich die Rechte der Flüchtlinge.

        Esther

        • comment-avatar

          dale-gribble

          Sicher findet man dort auch solche Artikel, das ist auch das, was ich unter ausgewogener Berichterstattung verstehe. Leider wird das in vielen Medien nicht praktiziert, sondern sehr einseitig berichtet. Und wie ich oben schon sagte: Die Organisatoren und einige Sprüche gehen gar nicht, weshalb ich Pegida kritisch gegenüberstehe.

          “Es ist aber kein Zufall, dass Pediga mit großen Pathos Dinge fordert,
          die seit Jahrzehnten Gesetz sind und die auch niemand ändern will – etwa
          die Möglichkeit ausländische Straftäter abzuschieben.”

          Das stimmt zwar, aber bestehende Gesetze werden allzu oft nicht angewendet. Die Abschiebezahlen sind seit Jahren stark rückläufig, während die Zahl der Asylbewerber stetig steigt ( http://www.welt.de/politik/deutschland/article133533153/Niedrige-Abschiebezahl-lockt-Fluechtlinge-an.html ). Und wie kommst du zu der Einschätzung, dass schnellere Asyl-Verfahren Menschenleben kosten werden? Nach wie vor würde keiner in Kriegsgebiete wie Syrien, Irak oder Afghanistan abgeschoben werden. So wie ich das verstehe geht es hier hauptsächlich um Asylbewerber aus sicheren Drittstaaten wie den Balkanländern oder einigen sicheren Ländern Nordafrikas.

          • comment-avatar

            Esther

            Naja, lange Zeit ist die Zahl der Asylbewerber gesunken. Die momentanen Steigerungen hängen in erster Linie mit den entsetzlichen Kriegen im Orient zusammen.

            http://www.proasyl.de/de/themen/zahlen-und-fakten/

            Asyl wird nicht gewährt, wenn ein Asylbegehrender über ein sicheres Drittland eingereist wird. Da Franzosen, Luxemburger, Tschechen oder Polen aber zur Zeit mur sehr selten politisches Asyl brauchen ist praktisch jeder, der nicht nach Deutschland fliegen kann von vornherein abgelehnt. Das machen die südeuropäischen Länder nicht mit. Deshalb leben in Deutschland relativ viel abgelehnte Asylbewerber, die man nicht in ihre Heimatländer abschieben kann, weil sie dort verfolgt werden und die man nicht nach Italien, Spanien oder Griechenland abschieben will, weil diese Länder damit heillos überfordert wären.

            Viele Asylverfahren werden erst einmal abgelehnt und dann wird doch noch Asyl gewährt. Das wird mit einer Schnellabschiebung unmöglich.

            Das nach Meinung von Pegida ach so sichere Tunesien wird z.B. bei Open Doors als Land mit Christenverfolgungen gelistet.

            https://www.opendoors.de/verfolgung/weltverfolgungsindex2014/weltverfolgungsindex2014/

            Menschen – insbesondere Roma – aus Balkanländern kommen selten als Flüchtlinge. Meist können sie als EU-Ausländer ohnehin einreisen. Eine Gruppenverfolgung wird nicht anerkannt. Da Roma in einigen südosteurop. Ländern aber keine Chance haben sich etwa durch Bildung besser zu integrieren kann man durchaus darüber streiten, ob das richtig ist.

            Kriegsflüchtlinge und Asylbewerber sind verschiedene Gruppen. Kriegsflüchtlinge wollen grundsätzlich irgendwann zurückkehren, wenn das möglich ist. Wenn das jahrzehntelang unmöglich ist wollen auch sie sich irgendwann hier integrieren – aber das ist nicht der Regelfall. Asylbegehrende haben keine Chance zurückzukehren, solange die polit. Verhältnisse in ihren Herkunftsländern sind wie sie sind.

            Esther

          • comment-avatar

            dale-gribble

            Bist du dir sicher, was die Praxis der Ablehnung bei Einreise über ein sicheres Drittland betrifft? Dann müssten ja annähernd 100% abgelehnt werden und die Ablehnung müsste sehr schnell von statten gehen, wenn man kein Flugticket vorweisen kann, hast du dafür eine Quelle? Übrigens ist diese Regelung ein schönes Beispiel für einen schwachsinnigen EU-Vertrag, der zigtausendfach gebrochen wird (zurecht!), aber an andere Stelle wird strikt auf Einhaltung schwachsinniger Regelungen gepocht.

            Die aktuell hohen Zahlen hängen mit Sicherheit mit den Kriegen im Nahen Osten zusammen – aber nur zu einem gewissen Grad, wie die Herkunft der Asylbewerber in Deutschland zeigt ( http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/statistik-anlage-teil-4-aktuelle-zahlen-zu-asyl.pdf?__blob=publicationFile / Seite 7) Irak, Syrien und Afghanistan zusammen machen gerade mal ein Drittel aus.

            Christenverfolgung in Tunesien? Okay, aber wie viele der tunesischen Asylbewerber sind Christen, Tunesien ist zu fast 99% muslimisch und Marokko beispielsweise taucht in der Auflistung gar nicht erst auf.

            Mit Balkanländern meinte ich hauptsächlich Serbien, Montenegro, Albanien, Madzedonien, B-H und Kosovo, also die Nicht-EU-Staaten. Ich denke, dass Deutschland hier Regelungen für legale (und gesteuerte) Einwanderung schaffen muss, aber sowas muss getrennt vom Asyl-Gesetz ablaufen.

          • comment-avatar

            Esther

            Diese idiotische Drittstaatenregelung gibt es seit 1992.

            http://de.wikipedia.org/wiki/Sicherer_Drittstaat

            Man kann nicht einfach alle abschieben und damit den Südeuropäern sämtliche Flüchtlinge überlassen. Die tun verständlicherweise so ziemlich alles, um die Herkunft von Flüchtlingen zu verschleiern.

            Das ist eine Riesensauerei und da muss dringend gehandelt werden. So erzielt man aber auch diese schönen hohen Ablehnungszahlen, die die Demagogen dann trimumphierend vorweisen können.

            In Afrika ist im Moment auch der Teufel los. Das ist dort zwar der Normalzustand, aber was Boko Haran und Konsorten da aufführen treibt Menschen in die Flucht. Die Anerkennungsquote ist da übrigens auch sehr niedrig.

            Aus dem Balkanländern kommen hauptsächlich Roma. Da wird keine Gruppenverfolgung anerkannt – obwohl es eindeutig eine gibt. Jedenfalls können Roma sich dort auch dann nicht integrieren, wenn sie Bildungsvoraussetzungen und ähnliches mitbringen. Das ist aber ohnehin kein Problem, das man über das Asylrecht lösen könnte.

            Mit einer Gruppe wie den Roma, die jahrhundertelang keine Chance hatte sich zu integrieren kann man dann auch wunderbar Propaganda machen. Da findet sich dann auch mal einen Taschendieb oder eine Prostituierte. Wer weder Kanalisation noch Waschmaschine kennt kann auch nicht ohne Anleitung damit umgehen und es finden sich auch immer wieder mal Leute, die ihre Kinder nicht zur Schule schicken, weil sie meinen, dass Bildung ihnen hier ebensowenig nützt wie im Kosovo oder sonstwo.

            Aus Nordafrika kommen nur wenige Flüchtlinge. Pegida ging es aber um ein paar Tunesier, die nach Dresden kommen sollten. Ob deren Asylbegehren nun begründet ist oder nicht weiß ich natürlich auch nicht. Aber von vornherein völlig unsinnig ist das auch nicht.

            Esther

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            “Mit einer Gruppe wie den Roma, die jahrhundertelang keine Chance hatte sich zu integrieren kann man dann auch wunderbar Propaganda machen. ”

            Genau, sie hatten nirgends eine Chance! .-) Akzeptier endlich, dass Romas sich nirgends integrieren wollen! Selbst wenn Du sie dazu zwingst…

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            “Die momentanen Steigerungen hängen in erster Linie mit den entsetzlichen Kriegen im Orient zusammen.”

            Und wieso nehmen die reichen Orientalen keine Flüchtlinge auf?

            “http://www.proasyl.de/de/theme…”

            Lol, Proasyl als neutrale Quelle.

            “Asyl wird nicht gewährt, wenn ein Asylbegehrender über ein sicheres Drittland eingereist wird.”

            Falsch! Gilt nur bei normalen Asyl, bei “Flüchtlingen” gilt das nicht.

            “Deshalb leben in Deutschland relativ viel abgelehnte Asylbewerber, die man nicht in ihre Heimatländer abschieben kann, weil sie dort verfolgt werden”

            Komisch, wieso wurden sie dann bei uns abgelehnt? :-)

            “Das nach Meinung von Pegida ach so sichere Tunesien wird z.B. bei Open Doors als Land mit Christenverfolgungen gelistet.”

            Und? Wieviele der hier ankommenden Tunesier sind Christen? 10%?

            “Da Roma in einigen südosteurop. Ländern aber keine Chance haben sich etwa durch Bildung besser zu integrieren…”

            Roma sind also auf Bildung scharf und kommen deshalb nach DE? :-)

            “Kriegsflüchtlinge wollen grundsätzlich irgendwann zurückkehren, wenn das möglich ist.”

            Schwachsinn.

            “Wenn das jahrzehntelang unmöglich ist wollen auch sie sich irgendwann hier integrieren – aber das ist nicht der Regelfall.”

            Lol, ja genau nach Jahren fangen sie sich dann auf einmal an zu integrieren :-) Nur soviel: Der Großteil der Asylanten landet in Hartz4 – lebenslänglich!!!

          • comment-avatar

            Esther

            Du bist wirklich süß.

            Du hast keine Ahnung ovn irgendeinem dieser Themen und auch keine Lust dich zu informieren. Stattdessen lässt du dir von deinen Rattenfängern Flausen in den Kopf setzen und wenn jemand diesem Unsinn widerspricht bleibt dir nichts als ein kräftiges Mit-dem-Fuß-Aufstampfen – das aber mit Hüftschwung.

            Merkst du nicht wie du dich von solchen Rattenfängern abhängig machst, weil du zu bequem zum Selberdenken bist?

            Esther

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            “Du hast keine Ahnung ovn irgendeinem dieser Themen und auch keine Lust dich zu informieren.”

            Oh doch… aber im Gegensatz zu Dir informiere ich mich allumfassend und nicht nur auf linken Seiten wie Spiegel und ProAsyl!

            “Merkst du nicht wie du dich von solchen Rattenfängern abhängig machst, weil du zu bequem zum Selberdenken bist?”

            Merkst Du nicht wie sehr Dich das System schon im Griff hat? :) Plapperst ja artig alles weiter…

        • comment-avatar

          AntiAntifa

          “… weil sie rechtsextremes Gedankengut…”

          Mit solchen Floskeln outest Du Dich als stramm links!

          “Die ersten Politiker geben unter dem Druck der Straße schon nach – obwohl sie wissen, dass ihre Haltungen inhaltlich unsinnig sind.”

          Falsch. Die wissen ganz genau was das Volk will und machen trotzdem das (unsinnige) Gegenteil.

          “Zumindest in Dresden ist längst nicht jeder Demonstrant ein Neonazi.”

          Was ist denn das für ein Satz???

          • comment-avatar

            Esther

            Hallo AntiAntifa,

            you made my day.

            “… weil sie rechtsextremes Gedankengut…”

            Mit solchen Floskeln outest Du Dich als stramm links!

            Süüüüüß – außer Rechtsextremen und stramm Linken gibt’s so gar nicht in deiner Welt. Nur tiefschwarz und strahlendweiß und nichts dazwischen?

            Falsch. Die wissen ganz genau was das Volk will und machen trotzdem das (unsinnige) Gegenteil.

            Das Volk hat eine einheitliche Meinung? Die verschweigt das Volk – oder die Leute, die sich zu Unrecht anmaßen für das Volk zu sprechen aber sehr erfolgreich. Hierzulande ist das Volk der Souverän und es gibt Wahlen. Die zeigen keineswegs Mehrheiten für Rechtsextremisten.

            Was den Rest angeht: Außerhalb Dresdens organisieren in der Regel NPD.-Funktionäre die Pegida.Pendants. Da schließen sich nur Leute an, die auc mit der NPD sympathisieren und es gibt große Gegendemos. In Dresden ist nicht auszuschließen, dass auch Leute auf die Straße gehen, die mit der NPD nichts zu tun haben.

            Esther

  • comment-avatar

    AntiAntifa

    Anonymous Germany = kriminelle Antifa-Arschlöcher

    “Ab sofort müssen die Webseitenbetreiber dieser politischen Bewegung mit Hackangriffen und DDoS-Attacken rechnen.”

    Na dann dosst mal die FB-Seite von denen *lach*

    • comment-avatar

      Ich habe kein Problem mit Menschen, die sich offen gegen Faschismus aussprechen. Du etwa?

      • comment-avatar

        AntiAntifa

        Natürlich hast DU als linker Piratenwähler kein Problem damit .-)

        Dummerweise sind die vermeintlichen Antifaschisten selbst Faschisten, lediglich rot angestrichen. Und mit deren kriminellen Aktivitäten, ständigen Randalen und feiger Hetze gegen jegliche Andersdenkende hast Du sicherlich auch kein Problem oder?

        • comment-avatar

          Ehrlich gesagt habe ich auf so unterirdische Diskussionen echt keine Lust. Wenn Du aus der Schmollecke zurück bist, melde dich bitte. Dann quatschen wir weiter.

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            Ähm ICH schmolle hier sicher nicht rum, wohl eher Du. “Unterirdisch”? War wohl zuviel Wahrheit für Dich was? :-) Erst mit Antifas sympathieren, dann schnell Leine ziehen. Das sind nunmal keine bürgerlichen “Menschen die gegen Faschismus sind”, sondern asoziale Kriminelle! Warum Du im Bezug auf Pegida überhaupt den Begriff “Faschismus” benutzt ist sowieso nicht nachvollziehbar… aber egal, eine Diskussion mit Linken ist eh sinnlos.

          • comment-avatar

            ak

            Die Geschichte wiederholt sich anscheinend immer. Hatten wir im vorigen Jahrhundert doch auch. Da waren es Juden, “Zigeuner” und andere Randgruppen.
            Schon langsam grüsst wieder der Adolf H.
            Und der stammte aus meiner Heimat.
            Wenn ich nicht zu jung dafür wäre, würde ich mich schämen, dass der jemals gewählt wurde.
            Und jetzt kannst du mich ruhig rausschmeissen, Lars. aber dass ist mir zu rechts.

          • comment-avatar

            Esther

            Warte mal AK. Anti-Antifa ist vielleicht einfach ein Troll. Er wäre hier nun wirklich nicht der erste.

            Ich halte unsere Asylregelung für eine Schweinerei, die Menschenleben fordert und Pegida wird nur dann gefährlich, wenn Politiker versuchen ihnen auf Kosten der Grundrechte anderer Menschen entgegenzukommen. Wie das geht hat uns die CSU ja mal wieder vorgemacht.

            Aber Nazivergleiche passen dennoch nicht.

            Pegida besteht aus ein paar Leuten, die rechten Rattenfängern hinterherlaufen. Zahlreiche Politiker haben sich distanziert, die Presse setzt sich mit den Positionen von Pegida auseinander und außerhalb Dresdens bilden sich große Gegendemonstrationen. Im 3. Reich wurden Randgruppen vom Staat erst verfolgt und dann ermordet. So weit sind wir nicht und so weit kommen wir mit Pegida auch nicht.

            An eine parlamentarische Vertretung von PEGIDA ist nicht zu denken. Die CSU geht zwar traditionell gern am rechten Rand auf Stimmenfang, aber sie ist keine rechtspopulistische Partei. Die AfD scheint sich an der PEGIDA-Frage sogar zu spalten – was mich ehrlich gesagt freut.

            Esther

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            “Ich halte unsere Asylregelung für eine Schweinerei, die Menschenleben fordert …”

            Ja und zwar deutsche Menschenleben!!!

            “Pegida besteht aus ein paar Leuten, die rechten Rattenfängern hinterherlaufen. ”

            20.000 sind also “ein paar Leute”? Wo sind übrigens die Beweise für die “rechten Rattenfänger”? Ist doch nur wieder eine billige linke Beleidigung!!

            “Zahlreiche Politiker haben sich distanziert”

            Müssen sie ja auch. Gutmenschen halt.

            “außerhalb Dresdens bilden sich große Gegendemonstrationen.”

            Und? Die lassen interessanterweise nach 1 Woche alle gleich wieder um 90% nach :-)

            “Im 3. Reich wurden Randgruppen vom Staat erst verfolgt…”

            Ist in der BRD ja nicht anders: Siehe die mediale und politische Hetze und Verfolgung der Pegida!

          • comment-avatar

            ak

            Mit Randgruppe hast du recht: PEGIDA. Ein paar rechte Spinner hetzen mal wieder gegen alles was nicht ihrer Meinung ist oder bei drei auf den Bäumen. Ihr seid nur krank. Siehe mein oberes Posting, was ich davon halte.

          • comment-avatar

            mario

            aber egal, eine Diskussion mit Linken ist eh sinnlos.

            wieso ist das sinnlos?

            hört sich so allgemeinbezogen bei dir an.

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            Ich spreche aus Erfahrung :) Linke plärren nur immer ihre gleichen Parolen raus und wollen gar nicht wirklich diskutieren, geschweige denn mal ihre Meinung ändern. Beratungsresitent und ideologisch festgefahren halt…

          • comment-avatar

            Ich bin kein Linker. Aber das eine stimmt: jede weitere Diskussion wäre Zeitverschwendung.

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            “Ich bin kein Linker” … der Lacher!

        • comment-avatar

          Esther

          Hallo AntiAntifa,

          ich mach dir einen Vorschlag: Du informierst dich, was Faschismus ist und wir setzen danach die Diskussion fort. So hat das keinen Sinn.

          Gerade heute haben wieder viele Politiker demokratischer Parteien gegen Pegida ausgesprochen und ihre Ablehnung auch begründet.

          http://www.tagesschau.de/inland/prominente-gegen-pegida-101.html

          Leute, wie die Altkanzler Schmidt und Schröder des Faschismus zu bezichtigen ist nicht nur unfair, sondern auch sachlich falsch.

          • comment-avatar

            AntiAntifa

            “Gerade heute haben wieder viele Politiker demokratischer Parteien gegen Pegida ausgesprochen und ihre Ablehnung auch begründet.”

            Ja weil sie Idioten sind und Angst um ihre Posten haben. Sie sind Teil des Problems.

      • comment-avatar

        AntiAntifa

        Typischer Antifa-Beitrag.


Leave a comment