UniqueCrew: Hacking-Forum wegen Inaktivität geschlossen

Das Hacking-Forum UniqueCrew wurde wegen mangelnder Aktivität geschlossen. Mitgründer Yakuza112 gab am Sonntag das endgültige Ende dieses Projekts bekannt.

uniquecrew

Am Sonntag gab Mitbetreiber Yakuza112 auf seinem Blog das Ende der UniqueCrew bekannt. Das Forum mit dem Schwerpunkt Hacking wurde wegen mangelnder Aktivität der Besucher eingestellt. Bei etwa 50 Nutzern täglich wollte man das Online-Projekt nicht weiter aufrechterhalten.

“Lieber jetzt vom sinkenden Schiff springen, als mit dem Schiff unterzugehen”, dachte sich Yakuza112, eXact und die restlichen Macher der UniqueCrew, weswegen sie ihr Forum am Wochenende eingestampft haben. Nach dem Relaunch im Dezember 2013 sah noch alles hoffnungsvoll aus. Allerdings nahm die Aktivität der Benutzer in den „letzten Monaten erheblich ab, auch die Beiträge wurden immer weniger. Die letzten 2 Monate war das Forum so gut wie tot, wir hatten nur noch im Schnitt um die 50 Benutzer über den ganzen Tag verteilt online und wenn es hoch kommt fünf neue Themen. Wir haben versucht die Aktivität durch Gewinnspiele und Werbung auf der Linkbase bzw. dem Blog zu steigern, doch diese Aktionen haben ebenfalls nur einen minimalen Effekt mit sich gebracht, welcher auch nicht lange anhielt.


Bei SzeneBox.org haben die Nutzer zu zum Thema UniqueCrew bisher nur positive Statements abgegeben. Diverse Beobachter haben das Ende dieses Forums (= Boards) bedauert. Ich persönlich glaube, das vorschnelle Ende diverser Boards passiert deswegen, weil ihnen das Wasser vermehrt von diversen sozialen Netzwerken abgegraben wird. Facebook und Twitter gelingt es zunehmend, die Nutzer an sich zu binden, die dort einen Hauptteil ihrer Freizeit verbringen. Die Rolle, die Foren früher innehatten, werden sie wahrscheinlich nie wieder einnehmen.

Boards werden immer mehr zu einem Sammelplatz von Personen mit ganz speziellen Interessen. Oder aber von solchen Nutzern, die sich aufgrund ihres Alters etc. einfach gerne an die früheren Zeiten erinnern wollen. Man wird sehen, ob dies für Konkurrenten wie toolbase.me & Co. reichen wird, um dauerhaft bestehen zu können.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.