Private Layer gestern unter Beschuss

Die Schweizer Hostingfirma Private Layer war gestern unter DDoS. Die Webseiten der Kunden waren in der Folge für einige Stunden offline. Mittlerweile ist auf den Servern wieder Normalität eingekehrt.

Kurz notiert: Gestern früh gab der Schweizer Spezialist für „offshore private hosting products“ bekannt, dass man unter DDoS steht. Folglich lief in den nachfolgenden Stunden bei VUP.to, DDL.to und vielen anderen Kunden nichts mehr. Gestern Abend war dann wieder alles normal.


 

Private Layer ist kein Unbekannter in der Szene. Die USA haben die Webhostingfirma schon häufiger in ihrer Liste der „Notorious Markets“ aufgeführt. Private Layer wird dort erwähnt, weil das Unternehmen zum Zeitpunkt der Studie beispielsweise das Webhosting des Warez-Forums 1337x.to oder der P2P-Metasuchmaschine Torrentz2.eu durchgeführt haben.

Hintergrund der Angriffe unbekannt

Der Anbieter hat aber gemeinhin einen guten Ruf. Wie es zu den DDoS Angriffen gekommen ist, bzw. warum diese durchgeführt wurden, hat das Unternehmen bei Twitter nicht bekannt gegeben. Die Hintergründe sind uns leider nicht bekannt.

Tarnkappe.info

 

Beitragsbild Eberhard Grossgasteiger, thx! (Unsplash Lizenz)

"Private Layer gestern unter Beschuss", 5 out of 5 based on 4 ratings.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch