NSA entschlüsselt Codes für deutsche Sicherheitsbehörden

code-459070_960_720

Die National Security Agency (NSA) hat in den beiden Ermittlungsfällen von Würzburg und Ansbach eng mit den deutschen Sicherheitsbehörden zusammengearbeitet. Dies berichtet das Münchener Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf Ermittlerkreise. Dabei knackte die NSA verschlüsselte Befehle, die den Anschlägen in Bayern galten.

Ein unbekannter Drahtzieher der Terrormiliz IS soll die beiden Attentäter über eine saudi-arabische Telefonkarte gesteuert haben. Diese codierten Nachrichten haben die US-Experten nun entschlüsselt. Ein direkter Kontakt zu IS-Verbindungsleuten in Saudi-Arabien soll jedoch nicht bestanden haben.


Auf einen Hilferuf der deutschen Behörden, die technisch offenbar nicht in der Lage waren, die codierten Chats zu knacken, reagierte die NSA. Ihnen gelang es, die geheimen Anweisungen zwischen den Attentätern und dem IS-Koordinator zu dekodieren. Dabei erfolgten Intruktionen eines Unbekannten an die Attentäter bis kurz vor den Anschlägen. Ein Ermittler sagte zu FOCUS: „Erneut sehen wir, wie wichtig die vielgeschmähte NSA für unsere Sicherheit ist.“

Am 18. Juli hatte in Würzburg ein Mann Mitreisende in einem Regionalzug mit einer Axt angegriffen und schwer verletzt. Noch flüchtend wurde der Angreifer jedoch dann von der Polizei erschossen. In Ansbach zündete am 25 Juli ein aus Syrien stammender Mann eine Bombe. Dabei wurde er selbst zum Opfer und verletzte zudem 15 Passanten.

Wie die saudi-arabische Botschaft in Berlin vor einigen Tagen mitteilte, hatten die beiden Attentäter keinen direkten Kontakt zu IS-Verbindungsleuten in Saudi-Arabien. „In enger Zusammenarbeit mit den deutschen Behörden konnte ermittelt werden, dass lediglich einer der Attentäter in Kontakt zu einem IS-Anhänger stand, der sich mit einer saudischen Telefonnummer in einem sozialen Netzwerk registriert hat“, hieß es in einer Mitteilung. Dieser IS-Kontaktmann halte sich aber nicht in Saudi-Arabien, sondern in einem vom IS kontrollierten Gebiet auf.

Bildquelle: BenjaminNelan, thx! (CC0 Public Domain)

Vielleicht gefällt dir auch

3 Kommentare

  1. michel sagt:

    hahahahaha
    also muss verschlüsselung verboten werden, denn dann wäre dieses pöse pöse terror was auch immer nicht passiert
    lol

  2. NYC-Resident sagt:

    Deutschland ist so armselig, nicht einmal solche Kleinigkeiten funktionieren. Die „Flüchtlingskrise“ wird euch in ein islamisches zweites Rumänien inkl. diverser „Extras“ verwandeln – und das in Rekordzeit.
    Viel Spaß beim kommenden Bürgerkrieg!

    • Musterfrau sagt:

      Das haben wir dieser Merkel zu verdanken. Die hasst ja regelrecht Deutschland (gab ja schon einige offensichtliche Hinweise dazu). Die Merkel trieb und weiterhin treibt Deutschland mit vollem Karacho gegen die Wand. Ich hoffe stark, die deutsche Bevölkerung ist nicht so dumm wie ich annehme und schmeißt diese Deutschland hassende Frau endlich aus ihrem Posten.

      Dieser Beitrag hier zeigt deutlich wo Deutschland steht, sehr erbärmlich, mehr kann man dazu wirklich nicht sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.