Meinung: Der Bust von MyGully und Kinox.to

Article by · 25. Oktober 2014 ·

polizeiauto
Ich will mal versuchen, ein wenig abzuwägen. Es gibt ein paar Auffälligkeiten, die wir erwähnen sollten. Vorbemerkt: Jeder unserer Beiträge wird einen Rattenschwanz von Kommentaren nach sich ziehen. Jeder wird behaupten, dass wir keine Ahnung haben. Wir erlauben uns trotzdem, ein wenig zu warnen (Punkt 1-3) und zu spekulieren.

1) Dass MyGully, Freakshare aka Bitshare noch online sind, heißt nichts. Im Gegenteil, es kann bedeuten, dass sie als Honeypot betrieben werden. Wer sich dort noch einloggt, dem ist nicht zu helfen.

2) MyGully war immer sehr strikt, was die Auswahl der OCHs und der Bildhoster anbelangt.

Hoster: erlaubte / allowed:

RapidShare.com, BitShare.com, FreakShare.com, 4shared.com, 2shared.com, Zippyshare.com, Share-Online.biz, Depositfiles.com, Uploaded.net, MediaFire.com, zshare.net

Image Dienste: empfohlen / recommended:

IMGUR, ImageShack.us, Imagebam.com, Imagevenue.com, TinyPic.com

Es wird einen handfesten Grund geben, warum bei MyGully nur diese Hoster zugelassen werden. So lange nichts sicher ist, würde ich die MyGully-Hoster allesamt meiden.

3) Auch die Boerse.sx ist gebustet worden. Überlegt euch, ob es klug ist, auf vergleichbare Nachfolgeseiten der Boerse.bz zu gehen.

So weit zu den offensichtlich angebrachten Vorsichtsmaßnahmen. Es gibt ein paar Dinge, die zu diesem Bust gesagt werden sollten.

Der enge zeitliche Zusammenhang zwischen der Entkernung der Boerse.bz und diesem Bust heute ist überdeutlich. Es muss auch einen kausalen Zusammenhang zwischen den beiden Ereignissen geben. Dabei ist davon auszugehen, dass sich die Betreiber der großen Boards aus den Anfängen der Szene mit Klarnamen kennen. Wenn es sich bei den beiden Männern in Lübeck (= Elternhaus) nicht um Strohmännern gehandelt hat, dann kennt auch die Staatsanwaltschaft nach deren Verhaftung bald entsprechende Klarnamen.

Beunruhigend ist, dass Freakshare betroffen ist. Freakshare zählt zu den ’seriösen‘ One-Click-Hostern. Sie sind seit 2007 im Geschäft und waren immer ein Geheimtip bei den Uploadern. Wenn Freakshare involviert ist, dann dürfte das aufzudeckende Geflecht über lange Jahre entstanden und entsprechend umfangreich sein.

Die Frage ist auch, seit wann die GVU in diesem Teil der Szene bereits recherchiert. Ganz offenbar war sie bei der Boerse.sx drin. Sorry, aber die Frage muss erlaubt sein, ob es klug ist, irgendeine der Seiten (My)Boerse.xx im Augenblick zu besuchen.

Kleines Update aus dem Hintergrund der Szene:

kinox.to screenshotAn diesem Donnerstag gab es eine große Durchsuchung bei Kinox.to. Die beiden Betreiber – aus dem Osten der Republik (Leipzig/Dresden) – sind auf der Flucht und werden mit internationalem Haftbefehl gesucht. (Die Razzia in Lübeck galt ihrem Elternhaus, nicht ihrem Wohnort.) Die GVU verdächtigt sie, auch die Betreiber von Freakshare, Bitshare und MyGully zu sein. Auch der Admin von MyGully – Prince Porn – kommt ortsnah aus dieser Ecke der Republik. Der örtliche Zusammenhang ist wohl nicht ganz zufällig.

Unser Informant schätzt die jährlichen Einkünfte von Kinox.to auf über 2 Mio. Euro, also etwa einem Zehntel der Einnahmen von Kino.to.

Bildquelle: Marco – (CC BY 2.0)

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

34 Comments

  • comment-avatar

    Max151515I

    Finde es lachhaft… IMGUR oder Imageshack als „Seiten die man nicht besuchen Sollte“ darzustellen. Oder auch TinyPic, Mediafire etc… Mediafire ist einfach… und zwar wirklich einfach nur ein „Ich lade ne Datei hoch und teile sie mit anderen“ Mediafire geht gegen Rippen, Illagles etc vor…
    Imageshack Imgur etc sind BILDERHOCHLADE SEITEN! Hier ladet man Bilder hoch, Imgur ist so bekannt wie 9Gag und beliebt unter Internet-Künsltern das sie sogar ein eigenes Camp in Amerika haben.

    Also liebes Tarnkappe Team… wie Dämlich seit ihr eigentlich?

    MyGully hat aber realtiv gar nichts mit denen zu tun. Die werden auch nicht verschwinden: Bitte nicht.
    ACAB was Internet angeht. Ernsthaft.

  • comment-avatar

    SubZeven

    Heute steht eine Erkläre auf der Seite von der GVU –

    http://www.gvu.de/25_230_Razzia_gegen_Verantwortliche_zahlreicher_illegaler_Download_und_Streaming_Angebote_darunter_KinoX_Movie4k_und_MyGully.htm

    Ich bin gespannt was da noch so kommen wird

  • comment-avatar

    mario

    prince schrieb gerade auf mygully: „Der ist ja ganz helle. (gemeint ist hier der user ebookUploader) Ich habe hier mehrmals geschrieben dass ich in
    Berlin wohne, und er ist der Meinung ich würde in Ost-Deutschland
    wohnen.“

    und ich sage jetzt einfach mal ganz dreist, das prince NICHT in berlin wohnt und nur ablenken will! denn er hat auch mal geschrieben, dass er nicht mehr in berlin wohnt.
    also was jetzt?
    was ist denn aus magdeburg geworden? ker ker ker, immer diese wiedersprüche. wobei ich es auch nachvollziehen kann.

  • comment-avatar

    Peach

    Ein glück kann ich englisch und bin nicht auf das brechen europäischer urheberrechtsgesetze angewiesen, um mich FREI ENTFALTEN zu können. Sowas wie die GVU gehört abgeschafft, klar erpressung und brandstiftung (vorwurf der staatsanwaltschaft dresden) sind schlimm, auch die OCHs zu betreiben finde ich zumindest fragwürdig. Wann klagt mal wer die geheimdienste wegen urheberrechtsverletzung an? Ich dachte die kopieren auch einfach alles, die bösen?

  • comment-avatar

    NurMaGuck

    Wie kommst du eigentlich auf die saudämliche Idee hier zu behaupten Prince wäre der Admin von myGully?

    • comment-avatar

      eBookUploader

      Er schreibt doch eingangs, dass alles nur Spekulatuis sind.
      Zu behaupten, dass er es nicht sei, wäre genauso spekulativ. ;)

  • comment-avatar

    tarnkappe

    Der reine Besuch ist meines Erachtens völlig ungefährlich. Power-Uploader oder besonders aktive Nutzer sollten aber lieber vorsichtig sein.

    • comment-avatar

      mario

      uploader benutzen doch eh einen proxy.

      • comment-avatar

        eBookUploader

        Minimale Vorraussetzungen zum Uploaden:
        Server über VPN und anonyme Emailadresse mieten.
        Server per Webmoney oder PSC bezahlen.
        Einloggen auf Server/Foren/Portale/Hoster per VPN.
        Auszahlungen per Webmoney.

        • comment-avatar

          Watchdog

          Ich denk auch nicht, dass die Uploader nachträglich ein Problem bekommen. Aber wie du weißt, ist WM sehr restriktiv, was die Grenzen der Zahlungen anbelangt. 4-stellige Summen sind mit Sicherheit nicht über WM gegangen. Und 4-stellige Summen sind mit Sicherheit geflossen, eher 5-stellige (regelmäßig!). Da ist auch mit PSC Schluss.

          Für die Uploader seh ich kein Problem mit der Staatsanwaltschaft. Jedenfalls nicht direkt. Indirekt schon, weil sie sich ein neues Board suchen müssen ;)

      • comment-avatar

        tarnkappe

        davon ist auszugehen, ja

  • comment-avatar

    eBookUploader

    Watchdog / Spiegelbest, das wäre der erste Bust, bei dem anschließend alle 5 betroffenen Hoster/Foren noch online sind, haha!

    Wenn sie als Honeypot fungieren würden, wäre man den „Bust“ doch geheim gehalten. Einfach mal mitdenken.
    Die einzig Dämlichen sind momentan die Ermittler, da sie die Hauptverdächtigen haben entwischen lassen. Selten dumm. Da denkt man immer, „Spezialeinheiten“ bereiten sich vor und wissen vor einem Zugriff, wer sich wo aufhält. Da werden sie sogar von zwei Hackerbubis, die noch bei Mami wohnen, vorgeführt.
    Mygully himself hat sich mittlerweile spöttisch zum angeblichen Bust geäußert.
    Alles nur heiße Luft? Wurden Strohmänner verfolgt?
    Und hier? Wie immer alles nur wilde Spekulationen!

    • comment-avatar

      mario

      link vom mygully spot?

    • comment-avatar

      Watchdog

      Logisch, ist alles total harmlos ;) Eigentlich ist es ein Bust der GVU, aus der Distanz betrachtet, die einige der Betreiber jetzt auch räumlich zu der Sache haben.

      • comment-avatar

        eBookUploader

        Richtig. Man hat lediglich versäumt, den Grund des Übels, die Foren und Hoster, abzuschalten.
        Aber das ist ja nicht so wichtig. Hauptsache, man hat die zwei Betreiber ausfindig gemacht, aber sie laufen lassen. Das verdient höchsten Respekt!

  • comment-avatar

    Der Checker

    Was für ein Schwachsinn. Artikel, Funktionalität und Sobiraj. Watchdog ein Sammelnick. peinlich, peinlich, peinlich. Kurzes Vergnügen mit SB und nun tschüüüüs.

  • comment-avatar

    mario

    ich kann so viel auf den seiten surfen wie ich will. kann mich da auch so oft ein- und ausloggen wie ich will. das ist nicht illegal.

    • comment-avatar

      Watchdog

      Ich habe nicht gesagt, dass das Einloggen illegal ist. Es ist nur nicht besonders schlau.

      • comment-avatar

        mario

        wieso denn? wegen dem angeblichen honeypot? ich habe doch mit keiner konsequenz zu rechnen. oder wie ist das genau zu verstehen?

      • comment-avatar

        eBookUploader

        Kannst du das begründen?
        Will man demnächst 2.000.000 Nutzerdaten auswerten und diese verfolgen?
        Damit wären unsere lahmen Strafverfolger die nächsten 20 Jahren ausgelastet.
        Das wird definitiv nicht passieren.
        Normal registrierte User sind in diesen Foren absolut sicher, solange sie nichts strafrechtlich relevantes posten.
        Und selbst die Tausende von Uploadern wird man nicht verfolgen (wollen).

        Man setzt auf Abschreckung durch Meldungen wie die von gestern und den Zugriff auf die Betreiber, um die Seiten abschalten zu können.
        Und genau das ist anscheinend letzte Woche peinlich in die Hose gegangen, haha!
        Was meinst du, warum es noch keine Pressemitteilung der sonst so öffentlichkeitsgeilen GVU gibt? Weil es keine Erfolge gab. Alles ist ONLINE!

        • comment-avatar

          Watchdog

          Meine Güte, es holen sich Millionen jedes Jahr die Grippe. Ist doch trotzdem nicht dumm, sich impfen zu lassen. Ich glaub aber, du verstehst schon, worauf ich hinasu will ;)

          • comment-avatar

            mario

            erklär doch bitte mal genau, mal ganz genau für dumme leute wie mich, warum es unklug ist sich dort momentan einzuloggen.

          • comment-avatar

            Watchdog

            Es ist sind offenbar Querverbindungen Kinox.to/Freakshare/MyGully gefunden worden. Das ist mal Fakt. Diese Verbindungen werden nach und nach ausgewertet.

            Natürlich kannst du dich dort gefahrlos einloggen, wenn du mit VPN unterwegs bist. Prince – oder wie er heißt – macht ja nichts anderes. Er schreibt, bis die Lichter ausgehen.

            Ohne VPN ist dem normalen User ein Log aber nicht anzuraten. Es kann ja sein, dass die Behörden sich umschauen, bevor sie das Angebot ausschalten. Du weißt eben nicht, ob und wann sie Zugang haben.

          • comment-avatar

            mario

            sagst du das weil ihr hier werbung für einen VPN macht?

          • comment-avatar

            eBookUploader

            Naja, es gibt genau so viele ärztliche Meinungen, die bewusst von einer Grippe-Impfung abraten. Aber das wird jetzt offtopic. ;)
            Ich weiß genau, was du meinst. Aber irgendwann wird gesunde Vorsicht zu Paranoia.
            Schließt du dich zu Hause ein, weil du draußen durch einen unachtsamen Autofahrer erwischt werden könntest?
            Zum Leben gehört ein kleines Restrisiko, dass nie Null sein wird.

        • comment-avatar

          SuRTaiNx3

          Du kannst dich ohne VPN oder sonst was dort einloggen… Auf dem Board was zu posten, download links anklicken odg. ist erstmal nicht illegal. Solltest du auf die Idee kommen dort ein Download zur Verfügung zu stellen, dann könnte(!) es Konsequenzen haben. Von den genanten OHCs würde ich allerdings die finger lassen. Wer weiß was dort geloggt wird. Der Rest ist Panikmache…

  • comment-avatar

    Mike

    Das Besuchen der Seiten (der Foren) dürfte doch aber nicht strafbar sein. Ich darf doch auch mich mit einem Dealer unterhalten. Erst wenn ich etwas kaufe, in diesem Falle, runterlade, mache ich mich doch strafbar. Auch das suchen und aufrufen der Threads mit den Angeboten und gerippten DVD und gecrakcten Spielen dürfte nicht illegal sein. Das soll jetzt kein Aufruf sein dahin zu gehen, man weiß ja wie viel kriminielle Energie Anwälte haben und gerne auch mal gegen Geesetz verstoßen um andere zum zahlen zu bringen. Der hinweis zum nicht ansurfen macht also Sinn, aber rechtlich darf sowas kein Problem sein.

    Das dürfte auch für die Registierung in so einen Board gelten. Interessiert ist hier wie es aussieht, wenn man mit seinem Benutzernamen „Danke“ geklickt hat bei einem illegalem Angebot. Ist das Beweis genug? In einem akkurakt geführen Rechtstaat eigentlic nicht. Gut, das ist Deutschland aber leider nicht.

    Ich möchte aber optimischtenden und sagen: Die Wahrscheunlichkeit, dass sie all die Nutzer verfolgen ist gering. Die Betreiber werden massive Probleme bekommen und evtl auch die Uploader/Anbieter in den Foren.

    • comment-avatar

      Watchdog

      Klar, du darfst dich mit deinem Dealer unterhalten. Nur ist es nicht ratsam, wenn die Polizei daneben steht.

      • comment-avatar

        eBookUploader

        Es ist auch nicht ratsam, zu rauchen. Trotzdem tun es 30 Prozent von uns.

      • comment-avatar

        mario

        und wenn schon. dann laber ich halt mit nem dealer neben den bullen! und dann? selbst wenn wir über drogen reden würden, könnten sie nichts machen. ist halt so.

      • comment-avatar

        Watchdog

        Du glaubst also nicht, dass die Behörden sich ein wenig umschauen werden, ein kleines Backup ziehen werden, wenn sie den/die Server in die Hand bekommen? Und weißt du, wann die Festnahme erfolgt ist? Du erfährst es eine Woche später. Und in der Woche davor – nenn es Honeypot oder Beweissicherung – wird es für jeden gefährlich, der keinen VPN hat. Seh ich das falsch?

      • comment-avatar

        Omran Shilunte

        zum thema „paranoia“ ist daran ist erinnern, dass bei der aktion der staatsanwaltschaft frankfurt gegen ftp-welt seinerzeit auch gegen mitarbeiter der GVU ermittelt worden ist, die aus ihrem büro angebote selbst gehostet hatten. näheres dazu hat die öffentlichkeit interessanterweise im nachgang niemals erfahren.

        für diejenigen, die mit analogien etwas anfangen können, hab ich noch das hier:

        – die mehrheit der zwangsprostituierten, die aus der ukranie nach deutschland geschleust werden, kommen über die deutsche botschaft,

        – bei der letzten razzia gegen die hells angels in frankfurt gab es 5 festnahmen wegen drogenbesitzes – 3 der täter waren polizisten

        – einer der grössten akteure bei der illegalen bzw unversteurten einfuhr von zigaretten vom osten nach deutschland ist nicht etwa die vietnamesiche mafia, sondern der konzern phillip morris, der systematisch seine eigenen produkte fälscht und auf dem schwarzmarkt schmeisst

        – die pressemitteilung des gschäftsführers von de-cixaus dem august, man könne garantieren, dass man nicht mit der NSA zusammenarbeite. diese ist seit 4 wochen nur noch ein running gag in der NSA-debatte

        – die red tube geschichte: die betreiber einer portals, die (angeblich von usern hochgeladene, tatsächlich aber wohl eher) raubkopierte pornos anbieten, arbeiten hintenrum mit abmahnkanzleien zusammen, um doppelt zu kassieren.

        – der NSU skandal: der verfassungsschutz finanziert und bezahlt erst anschläge, handlet mit waffen, damit es so aussieht, als ob es terrorismus gibt, der dann vom verfassungsschutz bekämpft werden muss.

        – die diversen „linksextremistichen“ straftaten, die von v-männern der polizei verübt oder befördert worden sind

        – die auffällig hohe anzahl an gut deutsch sprechenden islamisten in deutschland, die alle die gleiche rhetorik drauf haben.

        – und schliesslich der klassiker – man möge mir das verzeihen – der reichstagsbrand, den die nazis einst selbst gelegt haben, um ihn den anarchisten in die schuhe zu schieben.

        man muss also nicht paranoid sein, um sich vorstellen zu können, dass die ganzen illegalen angebote im internet letztlich, mal ganz vorsichtig ausgedrückt, aus der selben gesellschaftlichen schicht kommen, wie die grossen rechteverwerter, und eine engere bindung an den staatsapparat haben, wie der staat es jemals zugeben wird.

        mein kopf gehört mir, und ich trage einen aluhut, wenn es mir gefällt.

        hinweis an VS, stasi & co: dieses posting bitte in band 6 seite 70 meiner akte einfügen, danke.

        • comment-avatar

          Tobias Albert

          Quellen, Belege? oder nur heiße Luft?


Leave a comment