Skull
Skull
Bildquelle: 16colors, thx!

Release Datenbanken (predb) & NFO-Sites im Oktober 2023

Release Datenbanken - wer davon ist im Oktober 2023 noch online? Wir haben uns für diese Liste erneut für euch im Internet umgeschaut.

Den NFO-Sites und Release Datenbanken (preDB) fehlt ein Geschäftsmodell, wenn sie ihre Besucher nicht über einen Link zu einem Sharehoster etc. weiterleiten. Zudem sind einige frei von Werbung. Doch dazu haben sich zahlreiche Seitenbetreiber bewusst entschieden. Sie wollen es nicht anders. Sie wollen keine Abos für Sharehoster oder VPNs* vermitteln, um eine Provision zu kassieren. Trotzdem ist der Aufbau technisch gesehen recht aufwändig.

Was ist eine NFO-Datei?

Die Endung .nfo verwenden die Mitglieder der Warez-Szene für reine Textdateien. Das kann im ASCII-Style sein, als Text oder sogar als ANSI. Die Release Groups schreiben verschiedene Informationen, welche und wie sie die Kopierschutzmaßnahmen geknackt haben.

Hinzu kommen in der Regel Grußbotschaften, weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten zu den Crackern, falls dies überhaupt aus Sicherheitsgründen gewünscht ist. Weitere Informationen zum Thema NFOs findet man unter anderem in der deutschsprachigen Wikipedia.

Nachträgliche animierte ANSI von Superfastwire.

Und was ist eine Release Datenbank (predb)?

PreDb ist eine zumeist öffentliche Online-Datenbank, in der man nachschlagen kann, wann eine bestimmte Schwarzkopie einer Release Group im Internet erstmals aufgetaucht ist. Solche Datenbanken verhindern, dass auf den FTP-Sites Kopien von Dateien doppelt auftauchen. Existiert von einem Release (= einer illegalen Veröffentlichung) bereits eine funktionierende Version in der PreDb, löscht man den verspäteten Release automatisch von den FTP-Sites mit dem Vermerk Dupe (= doppelt, Betrug). Die Teilnehmer der Warez-Gruppen greifen in der Regel über einen IRC-Kanal auf die PreDB-Datenbanken zu, um sich zu informieren.

FTP-Sites haben ihre eigenen Bots, die neue Uploads ankündigen, die gerade bei ihnen auf den Servern hochgeladen werden. Die neuen Dateien werden automatisch mit der Szene-Datenbank verglichen, um zu sehen, ob sie neu genug sind. Illegale Uploads von Gruppen, die gegen die Szene-Regeln verstoßen, löscht man.

Release Datenbanken und NFO-Sites im Oktober 2023

CSDb

CSDB – https://csdb.dk – the Commodore 64 database, Retro Feeling pur! Alle legalen als auch illegalen Releases für den Brotkasten (C64) mit vielen weiteren Informationen.

Defacto2 – https://defacto2.net – Defacto2 ist eine Website, die sich für die Erhaltung der historischen Subkulturen der PC-Crack- und sonstigen Warez-Szene einsetzt. Sie umfasst viele Informationen, Textdateien, Demos, Musik, Kunst, Zeitschriften und andere Projekte, die erschienen sind. Kurz gesagt: Ein Portal gegen das Vergessen. Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall, wenn man ein wenig an der Geschichte der Release Groups interessiert ist.

dupeFR – https://dupefr.com – Registrierung ist geöffnet. Danach („Créer un compte“) Einblick in die Datenbank nur für französischsprachige Veröffentlichungen oder solche mit französischen Untertiteln. Bereiche: Filme, TV-Serien, NSFW, Zeichentrickfilme, Musik, PC- und Konsolenspiele und Software. Eigener IRC-Kanal, trotzdem nur bedingt zu gebrauchen.

duperFR, Release Datenbanken

Internet Archive bietet uralte Datenbanken zum Stöbern an. Eine Sammlung von NFO-Dateien aus den Jahren 2000 bis 2004 mit über 138.000 Einträgen. 2006 -> 2009. Und z.B. eine NFO-Sammlung von 2009 bis 2012 etc. Wer will, kann sich von dort auch alles auf einmal herunterladen, statt alles einzeln durchsuchen zu müssen. Mit der Sichtung ist man quasi ewig beschäftigt. Toller Service!

Teilweise eigener Chat bei Discord oder im IRC

m2v.ru – https://m2v.ru – über 3.58 Millionen Releases hat man eingetragen. Leider sieht man bis auf die Namen der Archive sonst nichts. Eher schlecht zu gebrauchen, leider.

MP3 NFO Database – https://nfodb.ru – leider nur noch als Archiv zu gebrauchen, denn seit Sommer 2022 trägt man in dieser reinen NFO-Datenbank für Musik keine neuen Releases mehr ein.

Pic by Cougar of Sanity
RNS (Musikgruppe) – von Cougar.

MP3 Scene – https://www.mp3scene.info – NFOs von 1996 bis 1999. Trotzdem eine sehr interessante Seite einiger Insider mit Interviews, Hintergrundberichten, Interviews, Chat-Mitschnitten, Artikeln, Grafiken, ASCII- und ANSI-Logos und vielem mehr. Nur 1996 bis 1999 und über die Musik-Szene, nichts anderes!

Next Generation Pre – https://www.ngp.re – Pre Datenbank und NFO-Site für alle Warez-Bereiche mit über 9.7 Millionen Einträgen!! Die Seite ist echt lahmarschig, dafür mit einem eigenen Blog und Forum.

NFOmation – https://nfomation.net – bastel Dir doch Dein eigenes NFO. Wer Probleme haben sollte, bitte die englischsprachigen FAQs lesen.

Das nächste Update erscheint spätestens im April 2024

NSWdb.com – http://nswdb.com – leider ist kein verschlüsselter Besuch möglich. Archiv für Datenbank für Nintendo Switch und 3DS, leider keine NFOs, keine Downloads!

PRE.DB – https://predb.net – Tipp von Tarnkappe.info! Sehr modern aussehende Datenbank für alle möglichen Releases inklusive der NFO-Dateien, sofern diese existieren. Es gibt auch einen eigenen Announce-Bot mit unterschiedlichen Kommandos bei Telegram. Hier unser aktuelles Interview mit dem Betreiber von PRE.DB.

PreDB.eu – https://predb.eu – Webwarez-Site und predb-Datenbank für illegale Musikveröffentlichungen, allerdings ohne die NFOs! Download dann über Weiterleitungen per Sharehoster.

Avatar, Release Datenbanken

PreDB.me – https://predb.me – Datenbank mit Infos und Links zu LimeTorrent und nzbindex.com für Usenet-Downloads. Die Suche ist aber häufig vergebens.

PreDB.org – https://predb.org – reine Datenbank mit Einträgen, keine NFOs. Von daher…

predb.pw bzw. Release Network – https://predb.pw – unser zweiter Tipp: preDB-Datenbank mit NFOs, URL des Herstellers, Screenshot für alle möglichen Warez, sofern vorhanden. Seite hat man schnell, funktional und sehr funktional aufgebaut. Nützlich!

renascene.com leitet nur noch auf ihre Seite bei der Wayback-Machine weiter.

ReScene – http://rescene.wikidot.com/scene-databases – ist nur noch ein Archiv an Datenbanken, die man sich bei MediaFire oder via P2P herunterladen kann.

Manche Release Datenbanken sind schon wieder offline!

ROM-NEWS – http://rom-news.org, rom-news.com & rom-news.net – leider ist dort kein verschlüsselter Besuch möglich. Auch aktuelle NFOs, aber nur für Spielkonsolen: 3DS, GBA, GBC, NDS, NSW, PS3, PS4, PSP, PSV, Wii, WiiU, Xbox, X1 und X360 inklusive der NFOs. Keine Download-Links.

romtohome.com ist gerade nicht erreichbar.

release info, Release Datenbanken

Scnlog.me – https://scnlog.me – sehr aktives Download-Portal für Sharehoster-Nutzer + NFOs, die man sich auch herunterladen bzw. anzeigen lassen kann. Primär eine Webwarez-Seite für alles mögliche.

srrdb.com – https://www.srrdb.com – umfangreiche Datenbank, aber nur für illegale Film-Mitschnitte. Die NFOs, Untertitel, Screenshots und andere Dateien kann man sich herunterladen. Keine Download-Links, gut!

Scene-RLS – https://scene-rls.net/releases/index.php – Datenbank für alle möglichen Releases, von der gleichen Seite bekommt man nach der Weiterleitung das NFO und Download-Links zu Gesicht.

SceneRules.org – https://scenerules.org – die gültigen Regeln für alle Release Groups von 0day über SVCD bis XXX Warez!

Venom, Greetings

Viele NFO-Sites speziell nur für bestimmte Warez

The Scene and Custom Dats – https://dats.site/home.php – Datenbank für Retro-Computer, viele Spielkonsolen, Windows-Cracks von Games etc., aber leider ohne NFOs, keine Download-Links.

tRyZoNeT – DuPeCheck – https://tryzonet.xyz – echt schade: nur noch französischsprachige Film-Mitschnitte, keine NFOs.

XBINS – Homebrew Release News – https://www.xbins.org – komplett legale Seite für Homebrew, also selbst programmierte Software für verschiedene Spielkonsolen, Download-Links zu den legalen Dateien inklusive.

xbins, homebrew, Release Datenbanken

xREL.to – https://www.xrel.to – führend im deutschsprachigen Bereich. Doch leider landet nicht alles von den Szene-Datenbanken automatisch bei xREL.to. Die Kommentarfunktion als auch das eigene Forum wird recht aktiv genutzt.

Deine Website für Release Datenbanken oder NFOs fehlt?

Okay. Lass uns das jetzt gemeinsam ändern, dann haben alle etwas davon. Schreibe uns bitte in unserem Forum einen Kommentar (ganz unten). Wir tragen die Informationen dann gerne zeitnah ein. Danke vielmals, Leute!

Tarnkappe.info

(*) Alle mit einem Stern gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links Produkte oder Abonnements kaufst, erhält Tarnkappe.info eine kleine Provision. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten. Wenn Du die Redaktion anderweitig finanziell unterstützen möchtest, schau doch mal auf unserer Spendenseite oder in unserem Online-Shop vorbei.

Mehr zu dem Thema
Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem brachte Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.