Jailbreak von iOS 7 fast abgeschlossen

jailbreak smartphone
Foto von Giesbert Damasche, danke!

Die Gruppe Evad3rs gab kürzlich bekannt, die Arbeiten am Jailbreak der neuen Firmware iOS 7 seien fast abgeschlossen. Bis zur Veröffentlichung des Jailbreaks wird man aber mindestens noch so lange warten, bis Apple die finale Version des Betriebssystems veröffentlicht hat. Ansonsten schließt Apple die Lücken noch bevor iOS 7 herauskommt.


Evad3rs arbeiten an einem Jailbreak

Kürzlich gab Apple für Entwickler den Golden Master für iOS 7 frei. Ein Golden Master ist die Firmware-Version, die später allen Nutzern zum Download angeboten wird. Einen Tag nach der Veröffentlichung der neuen Version meldeten sich Mitglieder von Evad3rs auf Twitter und gaben bekannt, die von ihnen ausgenutzten Schwachstellen funktionieren noch immer.

jailbreak evad3rs

Für die Publikation des komfortablen untethered Jailbreaks muss aber noch der Kernel geknackt werden. Wenn das neue iOS nicht mehr verändert wird und die Jailbreaker auf keine unerwarteten Schwierigkeiten stoßen, dürfte im Oktober der Jailbreak erscheinen.

Grundsätzlich sind Jailbreaks sehr interessant, weil man so die volle Kontrolle über sein eigenes Gerät erlangen kann. Smartphone Forensiker warnen aber vor derartigen Eingriffen. Wer sein iPhone oder iPad von den Beschränkungen von Apple befreien will, sollte genau wissen, was er tut. Wer Apps installiert, die nicht aus dem offiziellen App Store stammen, riskiert möglicherweise eine Infektion mit Schadsoftware. Apps aus unbekannten Quellen sollte man nur installieren, sofern man die Software eingehend überprüfen kann. Möglicherweise beinhaltet die App Hintertüren, mit denen Cyberkriminelle die eigenen Daten aus der Hardware auslesen und auf ihre Server übertragen können.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Schreibe einen Kommentar


Vielleicht gefällt dir auch