Microsoft schließt Open-Source Plattform CodePlex

Die Open-Source Plattform CodePlex stellt mangels Aktivität im Herbst diesen Jahres den Dienst ein. Damit folgt Betreiber Microsoft dem Vorbild von Google.

Codeplex

Laut einem Blogeintrag von Microsofts Vizevorsitzendem für Cloud Entwicklung, Brian Harry, archiviert man CodePlex wegen den stetig abnehmenden Nutzerzahlen im Oktober 2017. Bestehende Projekte will man für den Download verfügbar machen.

CodePlex wird zu einem reinen Archiv

Die Dominanz von GitHub hat nun offenbar ein weiteres Opfer unter den Open Source Entwickler-Seiten gefordert. Wie lange die restlichen Server von CodePlex noch am Netz bleiben, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar, führt Brian Harry auf seinem Blog aus.


Es ist nicht zu erwarten, dass die Beerdigung von CodePlex ein größeres Problem für die Open Source Community darstellen wird. Laut der eigenen Statistiken sollen in den letzen 30 Tagen nur weniger als 350 Code-Beiträge an CodePlex Projekte gegangen sein. Außerdem soll die Website mit viel Spam gekämpft haben.

Desweiteren will Microsoft ein Programm zur Portierung von Codeplex Projekten zu GitHub veröffentlichen, was Sinn macht, da selbst Microsoft immer mehr aktiv ihre Arbeit auf GitHub verlegt. Bereits im Januar letzten Jahres hat Google ihre Plattform Google Code aufgegeben, deren Projekte jetzt genauso auf GitHub weitergehend gehostet und verwaltet werden. Es gibt zudem genügend Alternativen, wo man seinen Quellcode speichern kann.

Wenn du weitergehend über die neuesten Technik-Nachrichten informiert werden möchtest, kannst du dem Autor dieser News gerne auf Twitter folgen! Update: Der Twitter-Account von Christopher Kardas hat der Betreiber gesperrt. Die Gründe dafür sind uns nicht bekannt.

Beitragsbild: barec2marcin, thx! (CC0 1.0)

Tarnkappe.info