SpiegelBest

iBooks.to: täglich abused das Murmeltier

Der illegale E-Book Blog iBooks.to ist nun dazu übergegangen, auf regelmäßiger Basis Sammelpacks mit Tausenden Werken zu veröffentlichen. Doch wer die bis zu 5 GB an Daten für das „Sammelpack“ herunterladen will, muss sich beeilen: die Archive werden bei Share-Online, Oboom und Rapidgator sehr schnell von den Rechteinhabern gemeldet, damit sie zeitnah gelöscht werden. Mittlerweile werden die Archive auf täglicher Basis hochgeladen, damit sie direkt wieder entfernt werden müssen. ... [Read More]
28. März 2018

ibooks.to: Fragen für Interview einreichen

Tarnkappe.info sammelt Fragen für ein Interview mit den Betreibern des illegalen Blogs ibooks.to. Die Deadline für alle Einreichungen ist der 06. Februar 2018. ... [Read More]
6. Januar 2018

LUL.to: Wie wurden die Betreiber erwischt?

Im Netz kursieren einige Thesen, wie man die deutschen Betreiber des illegalen Bezahl-Portals Lesen & Lauschen (LuL.to) identifiziert hat. Welche Thesen sind wahrscheinlich? Wie gehen die Ermittler in solchen Fällen vor? Wir haben nachgeforscht. ... [Read More]
4. Juli 2017

Darkmon: namhafter E-Book-Pirat Ermittlern ins Netz gegangen

Der Firma Counterfights Anti-Piracy in Jena ist es gelungen, im Kampf gegen E-Book-Piraten und deren illegales Einstellen der Werke auf einschlägigen Buchportalen, erneut einen Erfolg zu verbuchen. Dieses Mal ist ihnen der namhafte E-Book-Pirat - Darkmon - ins Netz gegangen. ... [Read More]
19. Mai 2017

LUL.to beklaut die Tarnkappe: Spiegelbests E-Book für 15 Cent im Angebot

Offenbar ist den Betreibern von LUL.to selbst der niedrige Preis für das neue E-Book von Spiegelbest zu hoch, denn anders ist es nicht zu erklären, warum die „Bekenntnisse eines Buchpiraten“ nun in deren Portfolio aufgenommen wurde. Eigentlich haben wir nach dem Upload bei Oboom schon früher mit dem illegalen Erscheinen dieses Werkes gerechnet. Zu befürchten war es sowieso. ... [Read More]
12. Dezember 2016

Buchvorstellung: Spiegelbest – Bekenntnisse eines Buchpiraten

Spiegelbests wohl größtes Talent ist ganz sicher seine Fähigkeit, schreiben zu können. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass er viele Menschen mit seinen Worten imstande war zu erreichen. Völlig gleichgültig, ob sie seinem Geschriebenen zustimmten. Er fand auf seine Texte so gut wie immer eine große Resonanz. Zu seiner noch aktiven Zeit wurde ja viel gemunkelt über seinen eigentlichen Beruf. Dabei glaubten einige seinen eigenen Worten. Er hat wohl mal von sich selbst geäußert, er wäre gar nicht so weit davon entfernt, ein Buchhändler zu sein. Ich dachte stets, dass er ein Autor sei und selbst Bücher schreibt. ... [Read More]
10. Dezember 2016

Buchvorstellung: Spiegelbest – Interview mit einem Buchpiraten

In diesem Buch hält der Buchpirat Spiegelbest Zwiesprache mit sich selbst in Form eines Interviews. Diese Art der Darstellung hilft ihm dabei, sämtliche Aspekte eines Themas zu durchleuchten und auch mal abseits des Mainstreams neue Denkansätze zu entwickeln. Inhaltlich geht er auf eine sehr breite Palette an Themen ein. Es geht unter anderem um Fragen des Urheberrechts, um das Verlagswesen und die Autoren. Besprochen wird auch die Entwicklung der E-Book-Szene, von ihren Anfängen mit Einzelposts in Foren bis hin zu Spender-Foren, in denen das Prinzip des "shared reading" galt, die er selbst ins Leben gerufen hat. Last, but not least  geht es natürlich in der Hauptsache um E-Books. ... [Read More]
7. Dezember 2016

E-Book-Razzia: Staatsanwaltschaft teilt Telekommunikationsüberwachung mit

Mehrere Durchsuchte der E-Book-Razzia im Dezember 2014 haben gestern Post von der Staatsanwaltschaft München I erhalten. Ihnen wird mitgeteilt, dass aufgrund einer richterlichen Anordnung ihre Internetaktivitäten und ihre Gespräche per Festnetz & Handy abgehört wurden. Allerdings sind den Beamten im Schreiben mehrere Schnitzer unterlaufen. ... [Read More]
30. September 2016

Wenn der Postmann zweimal klingelt oder meine persönliche Hausdurchsuchung

Dezember 2014. Hausdurchsuchung wegen des Verdachts auf gewerbsmäßige Copyright-Verstöße. Die frühere E-Book Piratin Larissa berichtet bei uns hautnah, wie es zur Durchsuchung kam, und wie sie ihre eigene Razzia erlebt hat. ... [Read More]
9. Mai 2016

Lysander von LUL.to verstorben

Lysander, der Pressesprecher der illegalen E-Book-Verkaufsplattform LUL.to, ist kürzlich an den Folgen seines Krebsleidens gestorben. Nach Angaben der restlichen Betreiber soll er beinahe siebzig Jahre alt geworden sein. Fest steht: LUL.to wird bei den Rekordumsätzen zweifellos auch ohne Lysander weiterhin bestehen. ... [Read More]
15. Januar 2016