NFO-Sites & Release Datenbanken (predb) im Dezember 2020

NFO-Sites und preDB-Datenbanken gibt es fast so lange, wie das Internet für alle verfügbar ist. Doch einige Portale sind nicht mehr existent.

preDB, NFO

NFO-Sites und preDB-Datenbanken gibt es beinahe so lange, wie das Internet für alle verfügbar ist. Bei den Release Datenbanken sind viele alte Vertreter weg vom Fenster. Die Angelegenheit ist zeitaufwändig und bringt vergleichsweise wenig Ertrag ein. Das erklärt die leicht erhöhte Fluktuation in diesem Bereich.

Der Programmierer Simon Samtleben hat vor ein paar Wochen sehr plastisch in Deutsch erklärt, wie schwierig es ist, eine eigene preDB Site zu betreiben. Wenn man sich im Internet ältere Threads anschaut, fällt sofort auf, dass kaum noch eine der damals genannten NFO-Sites existiert.

Bei vielen neueren Gruppen ist es zudem schlichtweg aus der Mode gekommen, sich für das NFO der eigenen Releases ein ASCII- oder ANSI-Logo erstellen zu lassen. Von Crackintros, die in den 90er Jahren noch üblich waren, einmal ganz zu schweigen. Die nutzen nicht einmal mehr Top Groups wie Codex. Entweder die Wurzeln der Szene sind aus den Augen geraten. Oder aber so etwas ist den Leuten zu aufwändig geworden, was sehr bedauerlich ist. Und warum sollte man eine NFO-Seite betreiben, wenn viele NFO-Dateien nur noch Informationen und keine digitale Kunst mehr beinhalten.

c-burns.co.uk predb

NFO-Sites & predb-Portale im Dezember 2020

3dsdb – http://3dsdb.com – reine Releaselist von über 2.500 3DS Games, keine NFOs.

c-burns.co.uk – http://pre.c-burns.co.uk – fast 3.8 Millionen Einträge in der predb, doch keine NFOs dabei.

Corrupt Net – https://pre.corrupt-net.org – reine Datenbank für alle Kategorien an Warez, sehr minimalistisch gehalten, aber ohne NFOs.

dooper – https://www.d00per.com – 564.0338 Einträge bisher für alle Kategorien, aber ohne die NFOs.

layer13 – https://web.archive.org/web/2019*/layer13.net – nur noch als Archiv bei der Wayback Machine, Seite ist seit Juni 2018 offline!

d00per, dooper

m2v.ru – https://m2v.ru – alle Kategorien an Warez verfügbar, übersichtliche Aufreihung, die NFOs hat man aber nicht eingebunden.

MP3 NFO Database – https://nfodb.ru – Datenbank nur für Musik inklusive der NFO-Dateien.

MP3 Scene – https://www.mp3scene.info – reines Archiv für alte NFOs von MP3 Releases.

Next Generation Pre – https://www.ngp.re – reine Pre Datenbank für alle Bereiche mit Telegram-Gruppe und Forum. Eigentlich wollte man die Seite sogar schon dicht machen, jetzt arbeitet man an der dritten Version der Seite.

grilled

Lesen Sie auch

NFOHump.com ist jetzt ein Forum.

pre.FYP.nl – https://pre.fyp.nl – predb, NFOs sofern sie dargestellt werden können.

PreDB – https://predb.de – Datenbank (predb) für alle möglichen Releases. Das NFO zeigt die Seite bei Wunsch an, sofern eines vorhanden ist.

PreDB.eu – https://predb.eu – reine predb für Musik-Releases. Download der Files über den Sharehoster hitfile.net.

PreDB.me – https://predb.me – informativ, minimalistisches Design, viele Kategorien und Einträge mit Verknüpfung zu jeweils einem Usenet- und einem P2P-Indexer.

PreDB.org – https://predb.org – alle Bereiche aber sehr minimalistisch, keine NFOs.

 

xrel.to header

Websites für Scene Releases & NFOs Ende 2020

Predb.ovh – https://predb.ovh – keine NFOs, Seite läuft mit Telegram Bot, der automatisch neue Releases ankündigt.

arrow nfo-sites

Ein typisches NFO inkl. ANSI-Art.

Release Network bzw. predb.pw – https://predb.pw – für alle Bereiche inklusive file_id.diz und NFO, schnell, funktional und sehr minimalistisch.

Rom-News – http://rom-news.org – nicht mehr aktuelles Archiv für Konsolen-Releases inklusive der NFOs.

srrDB – https://www.srrdb.com – sehr umfangreiche Datenbank für alles mögliche, Movies sind auf der Startseite sichtbar, NFO kann man jeweils herunterladen.

United Pro Audio Web Groups (UPAWG) – https://audiop2p.com – nur für Audio-Dateien, Release-List und NFOs der MP3 Releases.

XBINS Homebrew Release News – https://www.xbins.org – selbst programmierte Apps, Custom Firmwares, Games, Trainer etc. für den PC und verschiedene Spielkonsolen. Eintrag verlinkt jeweils zu GitHub. Download-Links inklusive.

xREL.to – https://www.xrel.to – weiterhin der Marktführer im deutschsprachigen Bereich. Sehr informativ: Über die einzelnen Releases wird bei den Kommentaren viel diskutiert! Die Registrierung ist schon seit Ewigkeiten geschlossen. Es ist also schwierig einen neuen Account zu bekommen. Man kann sich dort zwar aktuell (Dezember 2020) eintragen, darf aber ohne einen Einladungs-Code nichts schreiben.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.