Eine Rubrik für Mitblogger, gesucht – Kommentar von Spiegelbest

Die Tarnkappe sucht Mitblogger, die kurze persönliche Beiträge in einer neuen Rubrik schreiben. Noch ist unklar, wie das genau aussehen soll.

Mitblogger

Digital schreibt es sich anders als auf Papier. Es ist schnell gelöscht, es ist schnell entstanden. Und wenn etwas anders entsteht, dann entsteht etwas anderes. Die Technik bedingt die Ausdrucksform, bedingt den Gehalt. Ich sollte es an einem Beispiel zeigen: Nehmen wir die Youtube-Clips. Aus dem Handgelenk sind sie aufgezeichnet und am Smartphone – in der Hand öffentlich gemacht. Und schon haben wir eine andere Bildbewegung – dreckig, unscharf, distanzlos.

Mitblogger gesucht

Mitblogger, wo seid ihr? Das Bloggen lässt sich als digitaler Journalismus begreifen. Aber es war immer etwas anderes auch. An seinen Rändern – in den Kommentaren, in den Ritzen und auf Freiflächen ist es sichtbar. Da stellt sich etwas quer. Ein digitaler Spieltrieb, der es nicht auf das Papier geschafft hätte. Meines Wissens gibt es keinen Ausdruck dafür. Und doch ist an vielen Stellen eine Schreibfreude zu beobachten, die themenlos ist. Ich fand es immer schade, dass sich diese Textclips in den Kommentaren anstellen mussten.


Und es gibt prominente Beispiele! Mein persönliches Leitbild ist Sybille Berg – pampig, persönlich, provokativ – und bezaubernd ungeordnet. Das Wesen dieser Beiträge ist die Stillosigkeit. Ein wenig ist diese Kunst vergesslich. Oder sie verläuft sich wie beim gerühmten Don Alphonso. Vieles ist wie in der Musik der Improvisation zuzuordnen. Eine Einleitungskunst. Free Style. Eine Gemeinsamkeit gibt es so wenig wie bei den Youtube Clips.

Freistil statt klassischem Journalismus

Und so haben wir überlegt, wo wir das Kind hinstecken wollen, wenn wir es adoptieren wollen. Und wie sein Name sein soll. Zuerst einmal gehört es nicht zu den Beiträgen der Tarnkappe. Eine Voranstellung von [Freistil] oder [Variation zu einem Thema von Heise.de] ist nicht hilfreich. Es muss eine eigene Rubrik sein. Getrennt vom Rest. ‚Der Kommentar der Woche‘ ist bereits eine solche Hervorhebung. Wir wissen noch nicht, wie wir die Rubrik nennen wollen:

Tarnkappe – Kolumnisten
oder Tarnkappe – Die Trollkinder
wie wäre es mit: Tarnkappe – Troll-News
last but not least: Tarnkappe – Kapriolen

Das sind ein paar Vorschläge. Ihr seht schon, liebe Mitblogger, dass wir den Begriff ‚Troll‘ aufwerten wollen, bzw. neu bewerten wollen. Darunter wollen wir nicht die Störbeiträge fassen, die es bei uns leider gibt – dem Thema Warez geschuldet. Solche sind nicht gemeint. Aber ihr kennt vielleicht die Kommentare von Jester oder Edoep – um nur zwei Personen zu nennen. Sie melden sich oft zu Wort, schreiben lang und umweglos am Thema vorbei. Dabei sehr unterhaltsam.

Oder lieber ein Schlagabtausch?

Einfügung von Lars: Möglich wäre auch ein Schlagabtausch. Beispiel: Edoep macht Pro, Spiegelbest gibt Contra zu einem bestimmten Thema. Oder ich Pro und jemand Drittes Contra etc. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Ich persönlich mag den scheinbar formlosen Gedankenfluss. Aber es gibt ausdrücklich keine Vorgaben. Wir wollen unsere Leser auffordern zu schreiben. Macht einen Versuch oder einen halben! Oder werdet Mitblogger – wöchentlich, täglich, wie ihr wollt …

Schreibt über Günter Grass oder über euch. Entscheidet selbst. Oder schreibt mal so und mal so, je nach Stimmung und Bettlage.

… ist eine Idee, die nicht mal einen Namen hat ;)

Bildquelle: Shutterstock, thx!

Tarnkappe.info