Uploadfilter: IT-Jurist Walter van Holst beim C4

Der niederländische IT-Rechtler Walter van Holst wird kommenden Donnerstag zu einer Veranstaltung beim Chaos Computer Club Cologne (C4) erwartet. Ab 20 Uhr diskutiert er mit den Gästen über Uploadfilter und die anderen juristischen Folgen der geplanten EU-Urheberrechtsreform. Wer teilnehmen will, sollte allerdings der englischen Sprache mächtig sein.


Kurz notiert: Das Open Chaos für März findet am Donnerstag, den 14. März in den Räumlichkeiten des C4 statt. Walter von Holst wird in Köln als Vertreter der Bürgerrechtsorganisation European Digital Rights (EDRi) sprechen.

ChaosknotenDer niederländische Rechtsanwalt ist beim CCC kein Unbekannter. Auf dem 31C3 warf er den anwesenden Hackern vor, man brauche unter ihnen keine „Rockstars„. Auch beim Thema Lobbying könnten die Datenreisenden laut van Holst noch so einiges lernen. Die Vorratsdatenspeicherung sei durch Gerichtsentscheide auf ganz bürgerlichem Wege gekippt worden. Und nicht etwa durch Proteste auf der Straße oder selbst gemachtem Code, der sich dagegen gerichtet hätte. Auf dem Kongress forderte er deutlich mehr Vielfalt von den Chaoten. Der Frauenanteil sei zwar typisch für den IT-Sektor, aber bei weitem nicht ausreichend. Auch müsse man sich noch immer vielen Klischees anpassen, wenn man beim CCC nicht negativ auffallen will.

Kommenden Donnerstag wird es um solche Fragestellungen, wenn überhaupt, nur am Rande gehen. Der EDRi-Sprecher will seine Zuhörer über die EU-Urheberrechtsreform aufklären, über die Ende März abgestimmt werden soll. Befürworter und Gegner haben deswegen schon jede Menge Lobbyarbeit realisiert, um die Abstimmung in ihrem Sinne zu beeinflussen.

EDRi LogoDie abschließende Diskussion ist traditionell beim C4 nicht viel kürzer als der eigentliche Vortrag. Die Veranstaltung findet ausschließlich in englischer Sprache statt. Der Talk wird hier ab 20:00 Uhr live als Stream übertragen und kurze Zeit später bei Media.CCC.de als Video angeboten.

 

"Uploadfilter: IT-Jurist Walter van Holst beim C4", 5 out of 5 based on 6 ratings.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

0 Kommentare

    Kommentieren unter tarnkappe-forum.info