Crimenetwork.biz: Forum für Dark Commerce offline für immer?

Der illegale Online-Marktplatz CrimeNetwork.biz ist nicht mehr erreichbar. Im digitalen Untergrund heißt es, dass die Server beschlagnahmt wurden.

Crimenetwork.biz

Der illegale Online-Marktplatz CrimeNetwork.biz ist seit gestern nicht mehr erreichbar. Im Netz mehren sich die Stimmen, dass die Behörden dafür verantwortlich sein sollen. Von Beschlagnahmungen im Zuge der Ermittlungen gegen Chemical-Love.to ist die Rede. Bislang wurden die Gerüchte allerdings nicht offiziell bestätigt.


Crimenetwork.biz offline für immer?

Kurz notiert: Das Fraud-Forum Crimenetwork.biz ist offenbar für immer weg vom Fenster. Crimenetwork.biz galt bisher mit rund 60.000 registrierten Nutzern und über 300.000 Seitenzugriffen monatlich als das größte deutschsprachige Untergrundforum.

Im digitalen Untergrund ist von einer Beschlagnahmung der Server die Rede. Leider kann man über den Verbleib dieses Tummelplatzes für Cyberkriminelle zum jetzigen Zeitpunkt nur spekulieren. Wir werden ein Update bringen, sofern uns weitere Informationen über Crimenetwork.biz zur Verfügung stehen. Wer über mehr fundiertes Wissen verfügt, der ist hiermit eingeladen, dieses in den Kommentaren zu hinterlassen. Die Beschlagnahmung soll angeblich mit den Ermittlungen gegen die Betreiber des Drogen-Webshops Chemical Love in Verbindung stehen. Kürzlich wurden in mehreren Städten fünf Verdächtige verhaftet, denen vorgeworfen wird, diesen Online-Umschlagplatz organisiert zu haben.

Interview mit einem Cyberkriminellen

Wer sich für den Themenbereich Cybercrime interessiert, sollte sich unbedingt unser Interview mit einem Aktiven aus diesem Bereich durchlesen. Der Befragte erklärt ausführlich seine Tätigkeit und welche Risiken er dabei eingegangen ist. Der zweite Teil des ausführlichen Gesprächs ist hier verfügbar.

Tarnkappe.info

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.