OpenSubtitles gehackt, sieben Mio. Einträge publicBildquelle: Hacker Noon, thx!, Lizenz

OpenSubtitles gehackt, sieben Mio. Einträge public

Eine der größten Online-Quellen für Untertitel, OpenSubtitles, wurde schon im Sommer 2021 gehackt. Unbekannte veröffentlichten den Datensatz.

Der Hacker meldete sich via Telegram bei den Machern von OpenSubtitles.org. Er legte ihnen Beweise dafür vor, wie tief er in ihre Infrastruktur eindringen konnte. Der Hacker erpresste die Betreiber und versprach, nach Eingang der Bitcoins alle Kundendaten wieder zu löschen. Die Admins bezahlten das Lösegeld in bislang unbekannter Höhe.

Infrastruktur von Opensubtitles war unzureichend geschützt

Der Kriminelle erklärte ihnen daraufhin, wie er in das System eindringen konnte. Und auch, wie man weitere Hacks unterbinden kann. Ihm gelang es über ein schlecht abgesichertes Skript, den vollen Zugriff zu erhalten.

Opensubtitles im Jahr 2006 gegründet

OpenSubtitles

OpenSubtitles.org verfügt seit dessen Gründung im Jahr 2006 über sieben Millionen Nutzer. In der Folge stehen dem Hacker entsprechend viele E-Mail-Adressen, Usernamen und unzählige Passwörter zur Verfügung. Nach Angaben der Macher speichert man die Kreditkartendetails extern, weswegen es darauf keinen Zugriff gegeben haben soll.

Schnelle Downloads kosten extra

Wer bei Opensubtitles die „VIP Features“ nutzen will, den bittet man direkt zur Kasse. Das Portal hat monatlich weit über 54 Millionen Seitenzugriffe! Das erklärt auch die hohe Anzahl an Nutzern, die dort registriert sind.

Alle Passwörter der Nutzer, die nur ein kurzes Passwort verwendet haben, können hingegen von Dritten entschlüsselt werden. Nach Angaben der Macher war das leider bei den meisten Passwörtern der Fall.

Zweiter Erpresser taucht auf

Vergangenen Freitag hat jemand die Daten der sieben Millionen Nutzer veröffentlicht. Die Admins von Opensubtitles waren kurz zuvor von einem weiteren Erpresser kontaktiert worden, der ähnliche Ansprüche stellen wollte. Alle Versuche den ersten Hacker zu erreichen, liefen ins Leere. Jetzt ist es zu spät, denn die Daten sind öffentlich.

Wer prüfen will, ob er betroffen ist, kann dies bei Have I Been Pwned tun. So oder so sollte jeder User das Passwort im hauseigenen Forum und bei Opensubtitles.org bzw. .com ändern. Viel mehr als sich zu entschuldigen, können die Betreiber jetzt nicht mehr tun.

Tarnkappe.info


Lars Sobiraj

Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.