StreamCloud verbietet Nutzung von AdBlockern

Article by · 22. August 2017 ·

StreamCloud, einer der erfolgreichsten Streaming-Hoster im Graubereich, verbietet seit einigen Tagen die Nutzung von AdBlockern. Wer keine Werbung sehen will, darf sich auch den Stream nicht mehr anschauen. Schafft sich der Anbieter, der in letzter Zeit bis zu 90 Millionen Seitenzugriffe monatlich generieren konnte, damit selbst ab?

Kurz notiert: Unruhe im Graubereich. In der Szenebox  beschwert sich Betreiber Syrius in einer kontroversen Diskussion darüber, dass er sich keine TV-Serien oder Kinofilme mehr via StreamCloud ansehen kann. Wer mit seinem Browser den Stream samt AdBlocker genießen will, bekommt bei streamcloud.eu momentan folgende Meldung angezeigt:

Sie sehen diese Seite, weil Sie einen AdBlocker eingeschaltet haben. Deaktivieren Sie diesen bitte für Streamcloud, um unsere Videos anschauen zu können. Unser Service ist gratis und ausschließlich durch Werbung finanziert. Ohne Erlöse aus dem Verkauf von Werbeplätzen können wir diesen Service nicht anbieten.

Das Thema Online-Werbung ist auch hier eines, welches sich genauso wie überall sonst im Web, selbst in den Schwanz gebissen hat. Banner-Werbung ist in den vergangenen Jahren mit den Animationen, Tönen oder anderen Effekten tendenziell immer nerviger geworden. Doch im illegalen Bereich haben es einige Seitenbetreiber echt übertrieben. Auf vielen Streaming-Hostern wird derart aggressiv geworben, dass sich die Nutzer die unzähligen aufgehenden Fenster nicht mehr antun wollen. Manche Streaming-Hoster öffnen sogar bei jedem zweiten Klick ein neues Fenster oder beenden dabei den Fullscreen-Modus, was beim Betrachten des Mitschnittes sehr störend ist.

Werbung beim Filmgenuß oder keine mehr? Kann sich der Anbieter diesen Schritt wirklich leisten? GulliGirl schrieb in der Szenebox: «Streamcloud ist seit Jahren einer der meistgenutzten Streaminghoster. Wer deren Dienste in Anspruch nehmen will, der soll halt auch die Werbung ertragen. Für mich ist die Entscheidung völlig verständlich.» Sie kann die Aufregung der Besucher, die trotz der kostenlosen Show noch nicht einmal die Werbung angezeigt bekommen wollen, nicht nachvollziehen. Man wird sehen, wer am Ende recht behält und somit die Führung übernehmen wird. Vielleicht Konkurrent openload, wo der Einsatz von Adblockern noch immer erlaubt ist.

Warum auch immer – wieder andere finden die Werbung bei StreamCloud sogar toll:

 

 

Quelle Beitragsbild, thx! (CC0 1.0)

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

29 Comments

  • comment-avatar

    Anonymous

    danke ..ublock + adblock hat wirklich funktioniert..keine dreckige porno viruswerbung!!!!!

  • comment-avatar

    kitty

    ums kurz zu sagen, diese frauen feindliche uns als ware anbietende scheiss drecks porno werbung dazu oft im teen bereich der schon jugenschutz und kindesmissbrauch fast als geschäft anprangert is unter aller sau und sollte schon desshalb gesetzlich unter strafe stehn.
    abgesehn davon das sich dieser billige dreck eh nur an pervers gestörte typen wendet… wir davon sicher nichts wissen wollen is ketz sogar beim vollbild schliessen popup fenster… das geht sowas von zu weit…
    einfach nur wiederlich…
    wenns wenigstens keine abartige porn werbung wäre aber diese arme primitive werbung, ja weiss die zahlen eben, aber wollt ihr solche kranken in der welt echt unterstützen ? das is wie bei menschenhandel zuschauen und nichts tun… sorry aber 100% nogo

  • comment-avatar

    Also hatte adblocker drauf un musste ich ausstellen um filme zu gucken .meine 11jährige tochter fand die fenster die sich geöffnet haben nit so toll.un ich mag die auch nicht!!!!!!
    sex werbung ohne ende .wenn du deinem kind sagst guck doch en kinderfilm un dann kommt sowas!!!!
    tolles internet!!
    hab jetzt 4 blogger probiert

    yeah uBlock plus adblocker un keine werbums mehr da °°°

    streamcloud ohne tolle werbums

    hoffe konnte helfen

  • comment-avatar

    Mr.Right

    Wer hat streamcloud groß gemacht?
    wir?
    Und das ist der Dank !
    Das nennt man kreislauf.
    Niemals nach der Seife bücken :D
    von wegen die verdienen nix.
    Jetzt brauch der teure Sportwagen auch Sprit .
    Die Luxus Villa ein Heli Landeplatz.
    Adblock is auch nicht mehr das was es war.
    Alle haben sich die Taschen voll gemacht.
    Jetzt müssen wir wieder auf einen genialen Einsteiger warten
    der das Monopol umklatscht.
    Was passiert wenn wir alle Boykotieren?
    Jetzt kommt die Mathematik ins Spiel Null mal Null =……. .
    Null!
    Und dann können Sie sich Ihr Ego-konzept in die Haare schmieren
    und wieder mit kleinen Brötchen backen anfangen.
    Oder eine Propaganda Welle ” Achtung Streamcloud Virus inviziert Millionen von Rechnern und klaut E-mail Passwort und Bankdaten.
    Wie oft schaut man ein Film im Monat?
    4-10x? Durchschnitt im Monat ca 1 Euro wenn die Werbung durch gehen würde?
    Mir wäre auch ein Prepaid Abo recht mit 1 € pro Monat oder 12Monate 10€.
    bezahlbar mit Paysavecard.
    Aber sogar bei sowas würden die Geier das Geld riechen und der Duft würde Ihnen so den Kopf verdrehen das Sie nicht genug bekommen.
    Fazit ” Add Block bleibt an ! ! ”
    oder einer Opfert sich und öffnet sich und rechtklick Seitenquelltext
    Strg + F .mp4 eintippen und postet den direkt link xD
    mfg

  • comment-avatar

    Kasseo

    Uuund wenn die Werbung einem den Rechner nicht mit malware vollbomben würde, weil sie Werbepakette ohne zu checken reinladen, dann hätte auch keiner großartig Stress gemacht.

    Ich hatte in den letzten 10 Jahren genau 4 mal malware aufm rechner, jedes einzelne mal durch pop-ups & werbung. Seit dem ich AdBlock anlasse, piept mein Antivirus-Program nicht mal.

    Naja. Megaupload wurde ersetzt, Streamcloud sind halt die nächsten. Ich schau mir die Sachen lieber über einen krüppeligen, verbuggten, langsamen Player an, als mein System komplett neuaufsetzen zu müssen, weil es durch Ransomware komplett gesperrt wurde.

  • comment-avatar

    Andrea Kern

    Was ich nicht verstehe ist, daß trotz deaktiviertem Adblocker der Stream nicht funzt. Uuund gegen ein wenig unaufdringliche Werbung habe ich garnichts. Weis jemand Rat? Muß ich den Adblocker komplett vom PC nehmen und löschen? Das Fenster der empfohlenen Deaktivierung kommt dennoch.

    • comment-avatar

      Detlef

      cmd -> format c:/

      • comment-avatar

        anonym

        kannst du das für einen pc-dummy wie mir übersetzen? habe von computer-sprache keinen blassen schimmer

        • comment-avatar

          Anonymous

          cmd -> format c:/ -> löscht Deine C-Festplatte
          Dies ist wieder mal ein popeliger Versuch, Unwissenden Schaden zuzufügen. Geistig und sozial benachteiligte Menschen neigen häufig dazu so etws zu tun. Also immer schön aufpassen

  • comment-avatar

    Ich kann ja verstehen dass eine derart beliebte Seite, die sich nur mit Werbung finanziert, Ihre User dazu aufordert Ihren Adblock zu deaktivieren, aber Streamcloud ist nicht gerade bekant für subtile Werbung.
    Ich verzichte gerne auf Adblock bei normaler, nicht-störender Bannerwerbung o. ä., aber wenn ich vier mal auf “play” klicken muss und dann fünf pop-ups wieder schließen muss bevor ich mir ein Video ansehen kann, dann ist mir das einfach zu viel.
    Ich persönlich sehe Medien im Internet gerade als die Alternative zu Fernsehen und co. wo Werbung unumgänglich ist und von den Monopolen der öffentlichen (bzw. relevanten) Medienkonzernen stark kontrolliert wird.
    Aber früher oder später musste der Kapitalismus ja auch bei meinen geliebten Streamingseiten ankommen, so ist halt das Leben.
    Kurzgesagt: Währe die Werbung nicht so nervig bräuchte man auch kein Adblock, da das Internet jedoch ziemlich gesetlos ist und niemand aufdringliche Werbung verbietet ist diese nicht zu vermeiden.

    K.

  • comment-avatar

    LMNTRIX

    Jede Gesellschaft braucht einen Volksfeind.
    Wenn der letzte Raucher tot ist und der letzte Dieselfahrer Asyl in Moldawien beantragt hat, werden schwere Zeiten für die Freunde von Ritter Sport und Nutella anbrechen. Und auch der Zuckerwürfel wird sich in Wohlgefallen auflösen.

    StreamCloud Link aufmachen, Neues Fenster aufmachen, about:config anter, bei Suchen: javascript.enabled suchen und auf FALSE setzen (also aus). Mit F5 Streamcloud neu laden, ca. 10 sek. warten, javascript.enabled auf TRUE setzen und el Proto Mr. Charles, Movie rennt ohne Schmierige Werbung ;-)

    Java braucht ihr nur für weiterleitung und diesen Blöden DownCounter bei Streamy.

    • comment-avatar

      Mars

      Herzlichen Dank. Funktioniert übrigens genauso gut unter Chrome. Nur unter Chrome ist die Einstellung schwerer zu finden. Unter Einstellungen –> Erweitert –> inhaltseinstellungen –> JavaScript oder über die Adressleiste chrome://settings/content/javascript

  • comment-avatar

    BonJovi

    Nun bei allem Respekt, scheinen mir die Kommentare hier doch sehr einseitig. Ich selbst hatte mich schon mit einem Uploader recht ausführlich unterhalten und obwohl er letztlich Geld macht, hat er durchaus Verständnis für Free-User/Leecher wie mir.
    Denken wir doch mal an die Ursprünge der ganzen “Warez-Bewegung”. Das ganze war nicht mehr als ein freies Teilen, per File-Sharing/Torrent Software oder auch FTP.
    Kommerziell wurde es erst sehr viel später und durch One Click Hoster hat es erst tatsächlich seine Blüte entfaltet.
    Und obwohl die Uploader sicherlich einige Mühen und arbeiten rein stecken, sind sie ja gar nicht mal die Quelle. Viel mehr fängt es doch bei der Szene und den Release-Gruppen an, die das ganze nicht aus kommerziellen Gründen sondern aus Wettbewerb machen.

    Die Tatsache, dass Warez anbieten heute hauptsächlich mit kommerziellen Gedanken betrieben wird, hat den Bereich durchaus revolutioniert und die Verfügbarkeit um einiges vereinfacht bzw. vervielfältigt.
    Nichts desto trotz ist es ein Geschäft, bei dem es die Möglichkeit gibt auf kostenlose Alternativen zurück zu greifen, ob gewollt oder nicht.
    Jene zu Beleidigen die diese Alternative wahr nehmen, ist für mich nicht mehr als ein “Verkäufer” der seine Kunden anpöbelt, die seine angebotenen Gratis-Proben mitnehmen ohne weitere Artikel zu kaufen, was ja eigentlich der Sinn des ganzen sein soll.
    Niemand wird gezwungen irgendwas hoch zu laden, es gibt sicherlich auf verschiedenen Seiten bzw. Gemeinschaften unterschiedliche Regeln, die man einhalten muss, aber ob man denen beitritt ist die eigene freie Entscheidung. Ich kann nur wiederholen: der Ursprung von Warez ist das freie teilen und erhalten, nicht das stark ermäßigte! Manch einer wird es vielleicht sogar als soziale Rebellion gegen die Industrie gesehen haben.

    Als weiteres möchte sollte man bedenken wie es überhaupt soweit kam, dass heute so viele Menschen Werbeblocker benutzen. Ein Großteil von Ihnen hat vermutlich kaum irgendein technisches Verständnis und nutzt gar keine weiteren nützlichen Add-Ons/Erweiterungen/Plug-Ins und wissen gar nicht um deren Existenz.
    Ich selbst nutze Werbeblocker nun wirklich sehr lange, weit länger als die meisten, aber ganz sicher nicht solange wie es sie gibt, obwohl ich schon immer technisch sehr interessiert war.
    Adblock Plus gibt es viel länger als es populär ist und hätte sich die Werbung auf Pop-Ups und ein paar Banner beschränkt, würden heute nur ein Bruchteil der Leute überhaupt wissen das es Werbeblocker gibt.
    Viel mehr nach dem Prinzip “reicht man den kleinen Finger, nimmt man den ganzen Arm” hat man es völlig übertrieben und versucht auch noch das letzte bisschen aus Internetwerbung raus zu quetschen. Das ging soweit, dass einige Seiten ohne Werbeblocker nahe zu unbenutzbar wurden. Ständig ein neuer Layer der alles verdeckt, ein Script durch das die Seite ewig lädt usw..
    Nicht ohne Grund hat sogar Google sich dazu entschieden in Zukunft einen Werbeblocker für Chrome anzubieten, der in Zusammenarbeit mit ein paar Verlegen entsteht. Zwar soll dieser nur “penetrante” Werbung blocken, aber die Tatsache, dass dieser Teil von einem Browser werden soll, zeigt das es mittlerweile zu übertrieben ist.

    Ich selbst lasse nicht-tracking Werbung auf einigen Seiten zu, um sie zu unterstützen und hab auch schon für ein paar Projekte gespendet. Trotzdem werde ich auch in Zukunft nicht auf meinen Werbeblocker und Greasemonkey Scripts verzichten. Schon allein dem Datenschutz zu gute.

  • comment-avatar

    Tina

    Grundsätzlich finde ich Werbung ja okay, um die Seite zu finanzieren, aber doch bitte nicht diesen ganzen ekelhaften Pornodreck.

    • comment-avatar

      Horst

      Sex sells ;)

  • comment-avatar

    Horst

    Hauptsache die ganzen Geier bekommen alles kostenlos, schnell und das alles ohne Werbung, am besten ihr bekommt noch Geld dafür, dass ihr illegal, kostenlos und ohne Werbung einen Kinofilm anschaut, ne?
    Wo lebt ihr alle?
    Wie soll so eine Streamingseite, dass alles ohne Werbung anbieten, wenn noch nicht mal monatliche Gebühren anfallen?
    Wisst ihr was die ganzen Server und besonders der Traffic kostet? Anscheinend ja nicht.
    Wenn euch das nicht passt, dass Ihr ausgeschlossen werdet mit eurem Adblocker Mist, dann besucht die Seite einfach nicht mehr. Der Seitenbetreiber wird sich freuen, euch undankbaren Menschen nicht mehr mitbezahlen zu müssen.

    In voller Hochachtung

    Horst der Dritte

    • comment-avatar

      Anonymous

      Ich bin dir unglaublich dankbar für diesen Kommentar, endlich bringt es mal jemand auf den Punkt. Die Tage musste ich im betreuten Kindergarten “Szenebox” lesen, wie schon das Ende des Dienstes heraufbeschworen wird. Um noch ein bisschen Klartext hinzuzufügen:
      Wieso sollte es das Ende von SC bedeuten, wenn die ganzen Adblock User, die sowieso kein Geld gebracht haben, die Seite nicht mehr nutzen? Blöder kann man wohl kaum denken, die Betreiber werden sich ins Fäustchen lachen. Grob geschätzt werden die nun 1/3 weniger Besucher und dafür 50% mehr Einnahmen haben ;) kann da aus eigener Erfahrung sprechen…

      P.S. an Lars: Das alte Design war wirklich deutlich besser, nicht nur schöner, sondern auch viel aufgeräumter. Das Logo ist ein graus, die Kommentarsektion sehr unübersichtlich.

  • comment-avatar

    Mutti

    Es gibt bereits die Erfahrung, das Streamcloud auch dann den Stream nicht freigibt, wenn der Adblocker komplett deaktiviert und dieses angeklickt wurde. Stattdessen bleibt jenes ominöse Fenster mit dem o.g. Text. Mich erinnert dieses Phänomen mehr an einen Virus bzw. eine sehr abgefeimte Methode, über die direkt anliegende Pornowerbung aggressivst Klicks abzugreifen. Wie ist eure Erfahrung? Im weiteren finde ich durchaus, daß eine angemessene Werbung im Grunde die einzige und damit beste Methode ist, um Streaming-Dienste zu legalisieren, indem von den Werbeeinnahmen anteilig Urheberschutzrechte ANGEMESSEN abgegolten werden. Soweit ich mich erinnere, ging z.B. seinerzeit ein Anteil des Kaufpreises für eine VHS-Rohcassette direkt an die GEMA bzw. Urheberrechtswahrer. NATÜRLICH ist der Profit für ein einzelnes Werk, welches in den letzten 50 Jahren bereits 100 mal im Free TV abgenudelt wurde und dennoch heute immer noch 10,- E pro DVD bringen soll, dann nicht so hoch wie bei anteiligen Abschlagszahlungen auf Werbung oder auf den Kauf von Rohdatenträgern. Nichtsdestoweniger: Natürlich kann man so etwas SO organisieren und eine realistische Alternative zur jetzigen Situation herstellen. Aber natürlich fehlt auch dazu jeglicher politische Ordnungwille, vom entsprechenden Willen unserer politisch scheinunabhängigen Justiz sowieso. Nein, die Durchkriminalisierung und entsprechende Terrorisierung ist ja nicht nur Zufall, sondern hat ja bekanntermassen schon lange Methode, nicht nur im Bereich – HUIII! ,-)) “Internetkriminalität”. Okay, aber nochmal zurück zum Thema: Was bedeutet dieses Fenster WIRKLICH? Ist diese so auffällig primitiv eingeschobene Nummer, die es SO für mich überhaupt erst zu einem nervigen Ärgerniss macht, wirklich eine Idee von Streamcloud?

  • comment-avatar

    Jana-Maria

    Kann den Schritt von Streamcloud verstehen, einerseits bringen die ganzen Kodi-User nur Traffic und Kosten auf die Seite ohne das nur ein Funken Werbung angezeigt wird. Anderseits sorgen die ganzen User mit Adblock dafür das keine Werbung durchgelassen wird. Und am Ende kommen dann wenn keine Werbung angezeigt wird die User raus: Warum brauch ich Premium?

    Na, weil ein Service ohne Gewinne nicht funktioniert.
    Und Openload wird ja derzeit auch in den Himmel gelobt, aber da dauert es auch nicht mehr lange bis auch da das Geheule losgeht.

    Und syrius kann ich da absolut seine Haltung nicht verstehen.

  • comment-avatar

    TeeB

    @Ichbins

    Bist Du sicher? Es kann doch jede Seite selbst entscheiden, ob Sie mit Adlocker angezeigt werden soll oder nicht. Du hast ja kein Recht auf kostenlosen Zugriff der Inhalte, oder irre ich mich da…

    • comment-avatar

      Ichbins

      Jain. Da es eben das Urteil gibt: “Die Seiten MÜSSEN Adblocker erlauben” ist damit an sich alles aus Laiensicht gesagt. Möglich dass es Juristen anders sehen, aber an sich heißt das für mich halt auch: “Muss hingenommen werden, ohne wenn und aber!”

      • comment-avatar

        TeeB

        Das Urteil ist ja schön und gut. Wenn Herr X aber ein Internetseite zur Vefügung stellt, woher kommt Dein Recht auf kostenlosen, uneingeschränkten Zugriff??? Deinen Adblocker kannst Du ja gerne nutzen, der ist nicht verboten. Wenn Herr X Dich aber mit Blocker nicht reinlässt, was dann? Vielleicht mal nicht nur die Überschriften in solchen Meldungen lesen, sondern auch den Text. Nur ein kleiner Tip…

  • comment-avatar

    laksikus

    Mein Problem bei streamcloud momentan ist nicht der Verbot von Adblock, was ich verstehe.
    Sondern eher, dass ich seit dem Verbot nicht mehr mit Opera auf streamcloud zugreifen kann (Schaltfläche “Weiter zum Video” funktioniert nicht) und bei Chrome erscheint genannte Schaltfläche seit heute nichtmal mehr

  • comment-avatar

    Ichbins

    Da Adblocker laut Gesetzgeber ERLAUBT sind, muss sich dem JEDE Seite fügen!

    • comment-avatar

      laksikus

      Bullshit

      • comment-avatar

        Anonymous

        da klaut jemand meinen namen

    • comment-avatar

      Martin

      Achso. Ja aber jeder Seite ist es selbst überlassen diese Schmarotzer von Adblock Usern zu erlauben oder nicht.
      Ich persönlich würde diese Besucher alle ins Nirvana schicken.

      • comment-avatar

        Schmarotzer

        Kein klar denkender Mensch würde deinen Müll lesen wollen, also entspann dich!

    • comment-avatar

      TeeB

      Also ist der Umkehrschluss, das jede Website dem deutschen Recht unterliegt? ;-)

      Was Du wohl übersehen hast: die Addblocker wären dann auch verpflichtet, Seiten, die sie momentan blocken, auf die White-List zu nehmen!


Leave a comment