Adé, Boerse.bz! Ein Kommentar von Spiegelbest

Die Boerse.bz hat eine Revolte ihrer Moderatoren erlebt. War es eine Revolte oder eine Schaueinlage? Ein Kommentar von Spiegelbest.

boerse.bz

Die Probleme der Boerse.bz fingen damit an, dass Google Adsense den ‚Werbe’traffic, der über Werbeblocker kam, nicht mehr gewertet hat. (War irgendwie logisch.) Die Boerse.bz hatte bis dahin einen hohen Werbetraffic – wurde gut bezahlt. Aber mit einem Mal war Schluss, weil die Nutzer in der großen Mehrzahl Adblock Plus (oder Adblock Edge) laufen hatten. Damit sanken die Werbeeinnahmen dramatisch.

Wave goodbye to Boerse.bz

Schon damals habe ich (verfrüht und entsprechend jauchebekübelt) geschrieben, dass die Boerse diese Umstellung nicht überleben wird. Wobei nicht nur die Boerse, sondern viele legale Seiten betroffen sind (wenn auch vermutlich nicht in diesem Ausmaß). Im Ergebnis kamen die Ländersperre und der ‚Vertrieb‘ von HIDE einer administrativen Paywall gleich. Und die Einführung einer Paywall (bei einer bestehenden Seite) ist immer eine Notmaßnahme und von innen her existenzbedrohend.

Es hat dem Anschein nach eine Revolte der Moderatoren gegen den oder die Betreiber gegeben. Dies geschah, als sich die Nutzer von der Boerse abzuwenden begannen. Eine Revolte in der Revolte also – als es nichts mehr zu moderieren gab. Alles könnt ihr nachlesen in dem Feedback-Thread. Ab Seite 300 wird es kultig-knuddelig. [Edit: Der Thread ist von BeardedMan gelöscht worden!] Am Ende und anderer Stelle steht ein Adé an die Boerse. Ich war – da muss ich ehrlich sein! – gerührt. Nicht unkitschig der Beitrag, aber gut gemacht.

Und doch stellen sich Fragen. Wie kam es, dass die Mods und Nutzer einen kritischen Thread über 300 Seiten voll schreiben durften. In der BOERSE.BZ (!?) – wahrlich kein Hort von Kritik und Kontroverse. Warum wurden die Moderatoren, die dort diskutierten, nicht vom Admin viertelstündlich gekickt? Wie war eine Absprache zwischen ihnen möglich. Der Admin ist ein ganz alter Hase. Er ließ 14 Tage lang eine Revolte gegen sich laufen? Klingt ein wenig nach vor-der-Bühne, hinter-der-Bühne. Hmm …


Auch stellt sich die Frage, wie die ‚revoltierenden‘ Mods ihr neues Projekt bekannt machen wollen. Da bin ich mal echt gespannt! Doch nicht etwa auf der Boerse.bz selbst!? Sie haben dort einen denkwürdigen Abgang hingelegt, dass Projekt ohne Mannschaft zurückgelassen, nicht mal das Licht ausgemacht, um dann kurz aufzuspringen für eine frohe Kunde!?

Es wird immer gesagt, ich würde MyBoerse.bz einseitig promoten. Es stimmt, dass einer aus unserem Team die Spiegelliste dort macht. Wir sind auch froh, bei der vermutlich zukünftigen Nr. 1 freundlich aufgenommen worden zu sein. Aber ich habe, als ich bei dem Admin von MyBoerse.bz für ein Interview angefragt habe, auch einen sehr prominenten SuperMod der Boerse.bz aus meinem Bereich gefragt, ob er ein Interview mit mir macht. Eine Antwort habe ich nicht bekommen.

Ich glaube ernsthaft, dass die Mannschaft von der Boerse.bz noch nicht einordnen kann, was geschehen ist. Die Attacken gegen andere Boards und Blogs kommen immer noch aus der Position des Stärkeren. Nur sehe ich keine Stärke. Ich sehe ein Board in der Abwicklung, das mal vor Jahren einen guten Anfang hingelegt hat. Die Mannschaft, die nun eigene Wege geht, hat eine große Vergangenheit. Keine Frage, da ist viel Qualität. Aber es gibt auch eine Menge Überheblichkeit und Gegenwartsverlust.

Trotzdem, der Thread macht nicht nur Laune, er macht auch Mut!

Das ist ‚Boerse at its Best‘!! Eine Totgeglaubte steppt die Bühne ;)

Tarnkappe.info