Interview mit dem Crimenetwork: bitte Fragen einreichen!

Beim illegalen Fraud-Forum Crimenetwork gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt. Geklaute Kreditkarten oder Amazon-Gutscheine, Drogen, Schadsoftware für die Übernahme fremder PCs, anonyme SIM-Karten, diverse Waffen, Nazi Orden, gefälschte Ausweisdokumente etc. etc. Bis zum 16. April haben alle Leser Zeit, sich Fragen für ein Interview mit den Betreibern einfallen zu lassen. Unser aller Fragen werden ein Insider aus dem inneren Kreis und der Tech-Admin l!pst!ck beantworten.

Das Crimenetwork war schon mehrfach in den letzten Jahren offline, wechselte Domain, Server oder Betreiber und gilt neben Fraudsters.se als einer der größten illegalen Umschlagplätze im deutschsprachigen Web. Im Dezember des Vorjahres konnten dort über eine Million Seitenzugriffe von den über 5.000 mehr oder weniger aktiven Nutzern generiert werden. Eines steht zumindest fest: Die Geschäfte in diesem Fraud Forum brummen. Unter anderem auch deswegen, weil es ein ausgeklügeltes Treuhand-System gibt. Gelder fließen über Dritte, die die Transaktion überwachen, um jeden Betrug unmöglich zu machen. Dazu kommt: Wer seine Kunden um ihr Erspartes bringt, wird direkt schlecht beurteilt. Abzocker müssen sich im Anbetracht der vielen negativen Kunden-Rezensionen schon nach wenigen Tagen einen neuen Account einrichten. Das große Geld verdient man dort zumindest nicht, wenn man seinen Kunden nicht das liefert, was sie schon bezahlt haben.

Geld wird aber verdient, sogar jede Menge davon. Wer auf der Startseite den Banner seines eigenen Online-Shops platzieren will, muss dafür in die Tasche greifen. Der Grund dafür ist einfach: Diverse Kunden suchen zuhauf nach verschreibungspflichtigen Medikamenten, anonymen Fächern in einer Packstation in ihrer Nähe, nach Kokain, geklauten eBay- oder Paypal-Accounts, szenelastigen VPN-Anbietern oder Krypto-Handelsplätzen, die ihre Kunden nicht verpetzen und vieles mehr. Wenn im Crimenetwork mal nichts zum Verkauf angeboten wird, tauschen sich die Nutzer über alles mögliche aus, was an Themen anderswo verboten ist. Mittels der vielen Anleitungen und Tutorials stellt Crimenetwork.co zudem eine Fundgrube an Wissen aus dem Graubereich dar. Dabei geht es auch aber eben nicht immer um den sicheren An- oder Verkauf von Waren. Berichtet wird auch von der PGP-Verschlüsselung für E-Mails, den Umgang mit Kryptowährungen, wie man sich bei einer Hausdurchsuchung verhält etc. pp.

Wer sich dort aus Interesse herumtreiben will, sollte vor dem Besuch unbedingt an die Aktivierung eines VPN-Anbieters seiner Wahl denken. Auch von der Angabe einer E-Mail-Adresse, die auch nur ansatzweise Daten des eigenen Namens enthält, sollte man aus Sicherheitsgründen lieber absehen. Sollte doch mal was schiefgehen, könnte Lieschen Müller aus Köln mit dem Jahrgang 1977 (@gmx.de) doch eines schönen Tages überraschend Besuch von der Polizei erhalten. Wäre nicht das erste Mal, dass sich Durchsuchungsbeschlüsse von Richtern auf derart dünne Indizien stützen.

 

Interview mit dem Crimenetwork: Einsendeschluss für alle Fragen am 16. April

crimenetworkWir sind mit dem Tech-Admin und einem Insider in direktem Kontakt, die sich auf Eure Fragen freuen. Einsendeschluss ist in vierzehn Tagen. Also am Sonntag, den 16. April. Vorab an alle Teilnehmer vielen Dank für Eure Unterstützung! So lange die Fragen respektvoll gestellt werden, könnt ihr die Beiden alles fragen, was Euch in den Sinn kommt. Das haben wir schon im Vorfeld abgeklärt. Natürlich werden sie in aller Öffentlichkeit keine Antworten geben, die ihre Identität preisgeben oder ihre Tätigkeit gefährden könnte. Aber spannend dürfte es trotzdem werden.

"Interview mit dem Crimenetwork: bitte Fragen einreichen!", 5 out of 5 based on 4 ratings.

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

22 Kommentare

  1. Dannoymus sagt:

    Mann “Lars” das hast du dich ins Zeug gelegt.
    Soviele Fragen an diese “Rasselbande”. Die sind
    doch gleich überfordert und haben bereits vor dem
    Interview die “Schnauze” voll.

    Klingt ja nach einem “Kreuzverhör”, was du mit den
    vorhast…

    Irgendwie glaube Ich, das daß “Interview” gar nicht
    mehr stattfinden wird, falls doch dann folgende Frage
    vom Dannonymus: (Name ist leicht geändert).

    “Wissen eure Eltern bzw. Bewährungshelfer was ihr
    den ganzen Tag macht, und solltet ihr alle nicht besser
    nochmal die Abenschule besuchen?


  2. Die Fragen:

    Vielleicht wollen sich die wichtigsten Teammitglieder einmal kurz vorstellen mit Pseudonym, Bundesland, ungefähres Alter, Familienstand, Hobbies, Job etc.

    Wie seid ihr überhaupt zum Thema Fraud gekommen?

    Was reizt euch am Betrieb eines Forums?

    Welchem Umsatz bzw. Gewinn generiert ihr monatlich? Könnt ihr davon leben? War das von Anfang an Euer Ziel? Bezieht ihr nebenbei noch Hartz IV ?

    Warum seid ihr nie komplett ins Darknet ausgewandert, wäre das nicht sicherer? Oder ist das Darknet mittlerweile ähnlich unsicher wie das Clearnet? Oder liegt es an der fehlenden Sichtbarkeit via Google, dass kaum ein Fraud-Forum freiwillig abwandert?

    Inwieweit wird beim Crimenetwork versucht alle Abzocker, Kids und Wichtigtuer aus dem Forum zu entfernen, um den Handel zu professionalisieren?

    Wie hält man das mit dem ganzen Hate Speech und der Getuerei der selbst ernannten Elite eigentlich aus?

    Gab es jemals Probleme mit Cloudflare? Andere Webseiten wurden ja schon in der Vergangenheit mit weniger triftigen Gründen als Kunden entfernt. Den Betreibern wurden lediglich Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen. Was ist Euer Plan B, falls das passiert?

    Wie kommt es, dass ein Fraud-Forum politisch unkorrekte Kommentare löscht und die Rechtsradikalen verbannt? Wäre das nicht in Anbetracht der fehlenden Störerhaftung egal? Oder ist es Euch ein Anliegen, rechtsradikale Aussagen aus dem Netz zu tilgen?

    Gebt ihr DDoS-Angriffe gegen Wettbewerber in Auftrag?

    Wieso wurde der Ripper Whis aka Lgoony bzw. Hugo Betrugo nicht aus dem Team entfernt?

    Wieso glaubt ihr, dass man Euch nicht hochnehmen wird. Und bitte keine Floskeln benutzen, dass ihr in Bezug auf Eure Sicherheitsmaßnahmen nicht ins Detail gehen könnt.

    Warum wurde der Webserver nicht außerhalb der EU angemietet? Wird die Datenbank getrennt gehostet?

    War Zeroday wirklich Sunrise? Ist nun Sicario tatsächlich zeroday? Was erhofft ihr euch von der Wechselei der Namen?

    Könnt ihr Außenstehenden bitte kurz erklären, was ein Treuhandsystem mit Multisig ist? Welche Vorteile ergeben sich daraus?

    Wird es auch für anonyme Währungen wie den Monero ein automatisiertes Treuhandsystem mit Multisig geben? Die Transaktionen mittels Bitcoin sind ja nur pseudoanonym.

  3. expiredyesterday sagt:

    Dann zur Frage:
    Wieso ist Crimenetwork jetzt überaus politisch Korrekt?
    Warum wurde z.B. ich gebannt:
    https://i.imgur.com/NyWS17T.png

    Nur weil ich 1x Heil Hitler & 1x Sieg Heil schrieb, 2 Hitler Bilder postete und einen zusammenschnitt von Hitlerreden auf Youtube verlinkte. Ist ja jetzt nicht so das Fraudler anstandsdamen sind während sie auch der Oma von nebenan um den letzten Euro prellen.

  4. Marco sagt:

    Wieso werdet ihr nicht von Cloudflare gekickt? Es gibt Warezseiten, denen das passiert ist…

  5. Marek Meier sagt:

    Haha das Niveau ist wieder zu göttlich wenn es um Crimenetwork geht. War dort selber eine Zeit lang aktiv, aber ist nur ein Haufen Kinder. Fraudsters ist a schon Erwachsener und man findet dort gute Leute für einen guten Handel oder Kurzzeitige oder sogar langfristige Beidseitig gewinnbringende Partnerschaften.

    Gut nun zu meiner Frage in wie weit wird versucht den Handel zu professionalisieren um für alle gewinnbringenden sicheren Handel zu ermöglichen ohne Kiddies, Wichtigtuer und Ripper?

    Ich bin zum Glüvk auf solchen Foren aufgrund guter Kontakte in meiner Jabberliste nicht mehr darauf angewiesen mich auf dies Ghettoniveau was dort herrscht.

  6. Hasam sagt:

    Ist doch kein Geheimnis Marlon420 was ich hier sage.
    Mit aka Lgoony Aka Yugo Betrugo könnt ihr das Ding nicht
    durchstarten! Der scheisst euch und die anderen bei jeder Gelegenheit an! – Der war immer nun an sein eigenes
    Wohl intressiert. Das du das immer noch nicht
    begriffen hast! Dieser verdammte “Schakal”.

    Und wieso Maurice Herbst(El Capwn aka Pwn) als Elite?
    Ihr habt doch schon wieder einen Maulwurf an Bord!
    Vorsicht an Alle! Die Seite wird geprooft und
    von Anfang überwacht! Vorsicht Falle!


    • So. Und ab jetzt NUR noch Fragen, bitte. Alles andere lösche ich ab sofort.

  7. Kobold sagt:

    Hey Leute, hört mal zu:
    Ist “Silent” auch dabei und “Dark-Men” ebenfalls???
    Mir schwant böses. Könnte es sein das Phil und George uns alle täuschen und verarschen wollen. Die Szene muss gecrypted sein, wenn ihr meint was ich denke.
    Tut mit Leid, ich bin sowas von raus!!!

  8. surpriZe sagt:

    Vielleicht ist es aber auch….. Manuel Neuer….

  9. Anonym sagt:

    Wie ist es Zeroday einen neuen Nickname zu haben?
    Lächerlich das du eierflattern hast und durch ein change was erhoffst

  10. Autismus sagt:

    Ist Eriksson Daniel Berger?
    Bannt Sicario Emre mit absicht nicht weg auf seinen Ripper Accs?? ( ͡° ͜ʖ ͡°)?

    Aber die wichtigste Frage ist:
    Arbeitet Pwn für Sicario das er jeden Szeneshop zu tode ddost damit alle schön Schutzgeld an Sicario zahlen ?

    Danke ( ͡° ͜ʖ ͡°)

  11. Hasam sagt:

    Wieso Habt ihr eine Bekannten ripper im team?
    Ich meine Jedes kind Weiß das Whis aka Lgoony Aka Yugo Betrugo ein bekannter ripper aus gelsenkrichen ist.

    Wieso ist Maurice Herbst(El Capwn aka Pwn) bei euch elite?
    Wird es jetzt schon belohnt mit den börden zusammen zu arbeiten und leute zu verraten?

    • Marlon420 sagt:

      mach ma nich so lgoony an alta -.- würd n bisschen aufpassen… hasam…

  12. DerFrager sagt:

    Wie haltet ihr es mit den ganzen Kiddys den lieben langen Tag nur aus?

    Warum glaubt ihr, dass ihr zu denen gehört, die mal ausnahmsweise nicht gebustet werden oder ist euch das Risiko schlichtweg egal? (Bitte keine Floskeln àlà “Wie haben so tolle Sicherheitsmaßnahmen. Ich kann aber nicht ins Detail gehen” wenn möglich)

  13. Marlon420 sagt:

    Yoo^^ also vlt kennt mich hier ja einer^^ bin bissl auf cnw bekannt und joa… binn zwar net so der insider aber kenne mich schon bissl aus was so abgeht xD könnt ja mal die mods fragen…einfach mein namen sagen^^ also auf jeden fall weiß ich das dieser lgoony mal whis war und instanz war aderlass oder so?!! weiß auch paar private dsachen von dennen^^ und wer der techmin ist :D aber naja…, will damit auch net angeben^^ peazzz


    • Und was bitte ist jetzt deine Frage?

      • Marlon420 sagt:

        joa wollt halt nur ma so schreibn^^ peaz out

  14. Anonymous sagt:

    Kann ich dort auch meine Oma verkaufen? Sie nervt sehr

  15. Joox sagt:

    Wieso hatte CNW v1 nicht ein Server ausserhalb der EU Zone gekauft z. B in den Bahamas oder sonst wo?

    Dann wäre Chemical Love auch noch da..

    Wird bei euch Mysql Server getrennt gehostet?

    Wie geht es Makan Rajabi?

    War Zeroday wirklich Sunrise?

  16. Anonymous sagt:

    Welche Summen werden pro Monat circa umgesetzt?

  17. Anonymous sagt:

    Was ist der Antrieb solch ein Forum zu betreiben?

  18. Ingo sagt:

    Wird es für Monero ein automatisiertes Treuhandsystem mit Multisig geben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.