MyAuto.to auf der Suche nach Verstärkung

MyAuto.to auf der Suche nach Verstärkung

Mechatroniker und PKW-Schrauber aufgepasst: Das deutschsprachige Forum MyAuto.to sucht nach weiteren Moderatoren. Wer mag sich einbringen?

Seit unserem Interview im Sommer 2019 hat sich bei MyAuto.to so einiges getan. Das Design hat man zwischenzeitlich aktualisiert, um nicht den Anschluss zu verpassen. Das Aussehen soll nun heller, moderner und auch freundlicher sein. Man möchte nicht mehr den Anschein eines Untergrund-Forums erwecken.

Mehrere Moderatoren für MyAuto.to gesucht

Außerdem ist man bei MyAuto.to derzeit auf der Suche nach mehreren Moderatoren. Diese sollen ihre Bereiche „sauber halten“. Erwünscht wären außerdem Fachleute, die Hilfesuchenden mit Rat und Tat konkret zur Seite stehen können. Support im Bereich Diagnosegeräte für PKWs wäre wichtig. Probleme bei der Installation mancher Software bereitet einigen Anwendern Schwierigkeiten. Diese benötigen Unterstützung. Wer über entsprechende Fachkenntnisse verfügt oder generell Interesse hat das Team zu ergänzen, möge sich bitte an die Leitung von MyAuto.to wenden.

MyAuto.to

Gerade bei den derzeit zum Mond hochschießenden Benzinpreis sei es wichtig, so manche Dinge selbst am Auto richten zu können. Das ist besser als für jede Kleinigkeit gegen entsprechende Bezahlung in die Werkstatt fahren zu müssen, schrieb uns einer der Betreiber. Bei 2 Euro und mehr pro Liter wird man auch so schon an der Zapfsäule arg gebeutelt.

Angedacht in naher Zukunft ist auch eine eigene News-Abteilung, wie man sie vom Digital Eliteboard und von anderen Foren her kennt. Zwar soll’s auch in Zukunft inhaltlich bei MyAuto.to nur um PKWs gehen. Doch es sei auch wichtig zu erfahren, was darum herum noch so alles passiert, teilte uns Jok3r, der Gründer des Forums mit.

Die meisten Foren für KFZ-Liebhaber sind in Englisch

Jok3r erzählte uns damals im Interview, er habe diese Online-Anlaufstelle gegründet, weil nicht jeder mit der englischen Sprache in den KFZ- und Mechatroniker-Foren aus Übersee zurechtkommt. MyAuto.to soll helfen, diese Sprachbarriere zu umschiffen. Man will so dafür sorgen, dass sich wirklich jeder selbst mit Informationen und passender Software versorgen kann. Das gilt umso mehr, wenn sie oder er Unterstützung benötigt.

Tarnkappe.info


Über

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.