Verleihung des Zedler-Preises für Freies Wissen: Musikpiraten nominiert

Die Preisverleihung vom "Zedler-Preis" findet am 24. Mai 2014 im Anschluss an die Mitgliederversammlung der Wikimedia-Deutschland in Frankfurt a. M. statt.

Zedler-Preis

Zedler-Preis 2014. Seit dem Jahr 2007 verleiht der Wikimedia Deutschland e.V. jedes Jahr einen nach dem Enzyklopädisten Johann Heinrich Zedler benannten Preis. Wurde anfangs die Zedler-Medaille für einen Lexikonbeitrag in den Kategorien Geistes- beziehungsweise Naturwissenschaft vergeben, kam 2010 ein Preis für ein Bild dazu. 2012 wurde dann aus der Zedler-Medaille ein Pokal, der dieses Jahr zum dritten Mal verliehen wird.


Vergeben wird beim Zedler-Preis die Auszeichnung in den Kategorien „bester Artikel“, „bestes Community-Projekt“, „bestes externes Projekt“ vergeben. Zweck der Preisvergabe ist es, Personen, Gruppen oder Projekte zu ehren, die sich im letzten Jahr ganz besonders für freies Wissen engagiert haben. Dafür mussten die Werke unter einer freien Lizenz veröffentlicht werden.

2012 wurden über 70 Artikel und Projekte vorgeschlagen, von denen 17 in den drei Kategorien von einer Jury ausgewählt wurden und in die Endauswahl kamen. Darunter ein Artikel über das U-Bahn-Netz in Berlin, die plattdeutsche Wikipedia und der Free! Music! Sampler 2013 der Musikpiraten. Letzterer tritt in der Kategorie externes Projekt unter anderem gegen »europeana 1914-1918«, und gegen die British Library an.
Die Preisverleihung findet am 24. Mai 2014 im Anschluss an die Mitgliederversammlung der Wikimedia-Deutschland im Westhafen-Pier in Frankfurt am Main statt.
Übrigens: Der letzte Zedler-Preis wurde 2014 verliehen und ist seitdem ausgesetzt. Seit dem gab es keinen neuen mehr.
Tarnkappe.info