Lege Artis GmbH: pcfritz.de hat erneut den Besitzer gewechselt

Article by · 10. Dezember 2013 ·

pcfritzde-logoNur wenige Wochen nach den letzten Änderungen hat laut Impressum nun ein anderes Unternehmen den Online-Store PC Fritz übernommen. Betreiber ist jetzt die Lege Artis GmbH. Die Website der Firma selbst ist leer, man beschäftigte sich bisher mit Medienproduktionen.

Die Lege Artis GmbH ist seit einigen Jahren mit Medienproduktionen beschäftigt. Auf der derzeit komplett leeren Website stand früher:

“Neben den Eigenproduktionen für Film und Fernsehen verstehen wir uns als Full-Service-Dienstleister – von der Stoffidee und dem Visualiserungskonzept über die komplette Abwicklung bis hin zur digitalen Postproduktion.”

impressum-pc-fritz-lege-artis-gmbhDas Unternehmen erstellt im Auftrag Imagefilme, Werbespots, Werbetrailer und Eventfilme. Auch die Ausstattung und/oder die Manpower des Unternehmens kann man sich dort mieten. Geschäftsführer ist ein Jaroslaw Rugiel. Wie sich der Online Shop in Halle mit den bisherigen Unternehmenszwecken vereinbaren lässt, bleibt noch unklar.

Ein Nutzer vom ComputerBase Forum fand heraus, dass der Ansprechpartner bei der PCFritz Onlinestore GmbH in Halle und bei der Berliner Le-Na GmbH für Bewerbungen ein Herr Rene Hoffmann war. Beide Firmen waren oder sind auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Die in Halle zu besetzende Position ist ein/e Mitarbeiter/in im Bereich Kundensupport. Im Xing-Profil von Herrn Hoffmann wurde Berlin als Wohnort hinterlegt. Ein Foto existiert weder von ihm noch von Ben Krause (Firat Cagac), der bei PC Fritz als Manager für den Bereich Onlinemarketing tätig sein soll. Zumindest der Empfang der E-Mail-Bewerbungen (Le-Na und PC Fritz) stellte bei zwei unterschiedlichen Standorten von ein und demselben Mitarbeiter kein Problem dar. Bei schriftlichen Bewerbungen wäre es ansonsten zu Verzögerungen gekommen.

Wir werden dem Unternehmen bald einen Besuch abstatten und sind gespannt auf die weitere Entwicklung.

rene-hoffmann-xing

Mehr zu diesem Thema:

Flattr this!

5 Comments

  • comment-avatar

    Andreas Steinbeisser

    Unerlaubter Weise wird mein Bild als Potraitfoto auf der URL http://www.lege-artis-gmbh.de/über-uns/ von der Fa. Lege Artis missbraucht.
    Ich distanziere mich zu 100% sowohl von der Firma Lege Artis mit allen beteiligten Personen und dessen Geschäftstätigkeiten als auch von der Person, falls es sie real gibt, Andreas Seifert.

    Ein Unterlassungsschreiben ging bereits raus.

    mfg Andreas Steinbeisser

  • comment-avatar

    ansi4713

    Wuhaa…

    Die Internetseite der Lege Artis ist online und mindestens ein Mitarbeiter scheint nicht nur in Berlin, sondern auch in München tätig zu sein… Allerdings mit anderem Nachnahmen.

    http://www.lege-artis-gmbh.de/%C3%BCber-uns/
    http://www.sausalitos-holding.de/unternehmen/management.html#c114

    Hatten wir das nicht schon mal?

    Bit denne…
    ansi4713

  • comment-avatar

    Leo

    Hinweis zur Webseite der Lege Artis GmbH:

    Die dort verwendeten Bilder der angeblichen Ansprechpartner “Andreas Seifert” und “Steffanie Berg” wurden wohl offensichtlich im Netz entwendet, wie man leicht über Search-by-Image von Google feststellen kann.

    Ob man den realen Personen mal einen Tipp geben sollte, wer hier mit Ihren Bildern sein Unwesen treibt und deren Persönlichkeitsrechte verletzt?

  • comment-avatar

    Anonym

    Lege Artis GmbH
    Kto: 12908101
    Blz: 10010010
    Postbank
    IBAN: DE08100100100012908101
    BIC/Swift: PBNKDEFF

  • comment-avatar

    Hans

    Damit dürfte klar sein, welche Aufgabe der Betreiberwechsel zu Lena vor 2 Monaten hatte……

    Auffällig an den dubiosen XING-Accounts ist auch die Ortsangabe “Halle an der Saale”, was auf eine Person hinweist, die nicht in Halle ansässig ist.
    Die Stadt heißt seit 1995 “Halle (Saale)”. Ältere Bürger schreiben oft noch “Halle/Saale” bzw. “Halle/S.”.


Leave a comment