Ein Like bei Twitter ausreichend für eine Durchsuchung

Like, Twitter
Kommentare zu folgendem Beitrag: Ein Like bei Twitter ausreichend für eine Durchsuchung

Die Lage, insbesondere bei Nachrichtendiensten, wie Twitter
und Telegram und wie sie alle heißen, haben sich insoweit geändert,
das Sie ständig kontrolliert werden.

Neben Eigenschutz der Anbieter, kommen auch Wortfilter zum Einsatz,
natürlich auch vermehrt die Cyber-Police samt aufpassender
Mitleser des jeweiligen Dienstes…

Man muss natürlich gegen die verantwortlichen Scheiber vorgehen,
wenn diese Menschen-Verachtende Dinge schreiben. Sowas sollte man
tatsächlich nicht dulden und verfolgen.

Das ein „Like“ verfolgt wird, sehe ich schon kritischer.
Also wer einen „nervösen“ Finger hat, oder ohne nachzudenken was
anklickt kann somit offenbar belangt werden, und ungebetenen
Besuch erhalten.

Vom „wilden Westen“ des Internets (das war vor ca. 5-10 Jahren)
kann man sich getrost verabschieden! Die Sheriffe ziehen heute alle
Register… ähm oder so ähnlich. (Den letzen Satz habe ich entschärft) :upside_down_face:

Ab in den Knast mit den ganzen Hass und Mordaufruf Befürwortern.
Darauf ein Like

Hat man in Deutschland echt keine anderen Probleme mehr als wegen einen Likes 75 Durchsuchungen durchzuführen?

genau, weil es ja nur um ein like ging. lesen ist wohl nicht ihre stärke?

Ich frag mich immer wer nicht lesen kann oder zu faul ist mal die Links im Artikel anzuklicken, aber hier biite nochmal

Ich kann mich da nur der Aussage des Anwalts anschließen: In Zeiten von chronisch überlasteten Pozileibehörden und auch Gerichten, sollte mal wieder deren Fokus auf die relevanten Themen verschoben werden! Persönliche Befindlichkeiten von Pozilisten, die sich durch „Likes“ beleidigt fühlen, gehören wohl kaum dazu!!

Da geht es um 1 Durchsuchung. Also ist neben Lesen auch Mathe nicht so ihre Stärke?

Doch Felix war nicht der einzige Betroffene. Eine eigens dafür eingesetzte Ermittlungsgruppe durchsuchte das Netz nach Hasskommentaren und deren Sympathisanten, die den Polizistenmord öffentlich befürwortet haben. Deswegen fanden am gestrigen Montag auf Bundesebene insgesamt 75 Durchsuchungen statt. (siehe Artikel)

gab es 75 Durchsuchungen wegen Likes?
Nein!
Also hat diese Person Blödsinn geredet

Nein, das stimmt schon! Es ging ursprünglich nur um einen „Like“. Aber es kam zu 75 Durchsuchungen wegen des einen „Like“ in Folge!

Nein, das ist Falsch. Es gab insgesammt 75 Durchsuchungen , hauptsächlich bei Erfassern der Hasskommentare und weniger bei den Deppen, die das geliked haben. Weil jetzt so ein Jammerlappen rumheult, weil er mit der Maus ausgerutscht ist beim Liken, mag zwar belustigend sein, aber belegt halt nicht die falschen Aussagen hier.

Das ändert aber nichts daran, wie fragwürdig die Aktion der Polizei war!!!

1 „Gefällt mir“

Das sehe ich anders. Ich befürworte das Vorgehen. Und ich befürworte auch die Höchstmögliche rechtlich begründbare Strafe für dieses Pack von {Achtung böse Wörter, Kleinkindern bitte die Augen und Ohren zuhalten} : !min der werti gen mensch lich en Ab schaums!

Ich sage ja auch gar nicht, dass der Like von dem Betroffenen gut oder akzeptabel war.

Aber eine Hausdurchsuchung bedeutet, dass die Polizei in die Privatsphäre der Person ganz erheblich einbricht. Das ist durch so eine winzige Aktion wie ein Like für einen nicht öffentlichen Twitter-Account total überzogen, wenn man mich fragt.

Aber da der junge Mann leider keinen Anwalt einschalten will, wird das wohl nie geklärt werden.

Hätte er aber machen sollen schon bei der Durchsuchung, die ganze Durchsuchung dürfte rechtens auf ganz dünnen Eis stehen.

Damit öffnet man Haus und Tor, wer weiß wieviele Durchsuchungen es schon bei Facebook vlt. wegen einen Likes gab.

Wo kommt man da hin…

Frag mich auch welche Richter so eine Durchsuchung durchwinken, demnächst kommt die erste Durchsuchung bei einen Tarnkappe-User weil er öffentlich zugibt böse Warez-Downloads zu tätigen, wartet es ab.

Wo man da hinkommt? Hoffentlich, wie es sich gehört, vor Gericht…

Und wenn du jetzt anfängst, Hass ,Mordaufrufe und -befürwortung mit Warez gleich zusetzen, wissen wir ja, was für ein Subjekt du bist.

So, jetzt komme mal runter, Hastermalero!

Ich höre von Dir Beleidigungen aber keinerlei Argumente. Was spricht denn rechtlich gesehen dafür, für solche Kleinigkeiten einen Beschluss zu erwirken? Der Account war nicht mal öffentlich. Von daher hatte der Like 0 Auswirkungen.

1 „Gefällt mir“

Bitte liste die Beleidigungen doch mal auf…

Und mein Argument war, dass

eine Lüge ist. Und da scheint ihr wohl ein Problem mit der Wahrheit zuhaben

Na, hoffentlich bekommst du MAL so eine Durchsuchung und findest es GANZ toll wenn sie DICH dann 5 Jahre in die ZELLE stecken, meine Güte wie wahrscheinlich bist du auch so einer der deswegen Strafanzeigen erstattet. Kommst du eigentlich noch klar anstatt rumzutrollen ohne Argumente? Und spar dir deine Antwort, kommt eh nichts sinnvolles bei rum. Und die Angabe auf die 75 Durchsuchugen wegen einen Likes bezog sich auf den Artikel, sehe da erstmal keine Lüge sondern habe nur das widergegen was ich aus dem Artikel entnommen habe, mir da eine Lüge zu unterstellen und da 5 Antworten drauf rumzureiten ist auch schon mau.