Anonfiles.com - Freehoster gibt auf


Kommentare zu folgendem Beitrag: Anonfiles.com – Freehoster gibt auf

Die Verursacher aus dem genannten Bereich, haben den aktuellen Zustand auch schon bemerkt… :-1: :fu: :-1:

Betroffen wäre ja nicht nur Anonfiles, sondern auch die Server, der anderen Proxys / Sites:

  • https://anonfiles.com/

  • https://openload.cc/

  • https://megaupload.is/

  • https://bayfiles.com/

  • https://vshare.is

  • https://rapidshare.nu/

  • https://share-online.is/

  • …und noch ein paar mehr!!

Danke, ist ergänzt! War das nicht Peter Sundes Werk?

Kein Wunder bei Vielzahl an Childporn’s… ich dachte auch oft nach DirectUpload aufzugeben.

Die Screenshot? Woher stammt das Forum? Aus Darknet?

In der heutigen Zeit wo die Leute tendenziell ohnehin immer Egoistischer, Assi und unsolidarischer werden. Da ist das mit „Spendenfinanziert“ halt auch immer schwerer umsetzbar.

2 Likes

Das typische Mimimi der gescheiterten Projekte. Niemand hat gespendet und alle haben es genutzt. Eine Frechheit!

1 Like

Na ich bezweifle mal sehr stark, dass solche Inhalte unverschlüsselt auf deren Servern gelegen haben. Wahrscheinlich handelt es sich da eher um Vermutungen oder eventuell hat denen mal jemand gesagt, dass deren Speicherdienst dafür auch verwendet wird. Wahrscheinlich wurde dort genauso viel CP hochgeladen, wie auf allen anderen Speicherdiensten auch. Im Grunde kann ja absolut jede verschlüsselte Datei CP sein. Du kannst es nicht wissen.

Da muß ich was korregieren! Das sind keine Vermutungen seitens 1337 Ltd. bzw. Anonfiles!!

  • Als 2021 / 2022 diese großen Pedo-Tauschbörsen hopps genommen wurden (Fall Lüchte / BKA etc.) wurde durch die Behörden zumindest anteilig aufgedeckt, wo die Kriminellen ihre Daten speichern. Das wurde den Hostern damals so mitgeteilt, die nach Beschlagnahme der Files immer wieder gründlich aufgeräumt haben!

  • Die Pedo-Bären haben nach den Busts auch sofort reagiert und ein neues Verschlüsselungssystem (mittlerweile wieder offline!) etabliert, namens PEDOCRYPT (plus namentliche Abwandlungen).

  • Dieses neue System arbeitete nach einem bestimmten Muster, weshalb die Daten vor der Verschlüsselung der Links und Inhalte, immer in einem bestimmten Muster vorliegen mussten vor dem Upload.

  • Dieses Muster wurde von Anonfiles entdeckt auf deren Servern. Nach diesen Vorgaben wurden dann immer wieder neue Löschaktionen durchgeführt!

  • Die Pedo-Foren haben dann öfters PEDOCRYPT neu angepasst, um andere Muster zu erzeugen. Seit ca. Frühjahr '23 sind diese Crypt-Systeme inkl. der TOR-Sites dazu alle offline, angeblich auch wegen einem Bust einer ausländischen Behörde.

Das ist mal grob umrissen, der Hintergrund zu dem Thema hier! :wink:

4 Likes

JOO…natürlich!!! Unter der Firmierung → 1337 Ltd. Nevis

1 Like

Gibt es dazu auch Quellen?

1 Like

Welches Vorteil hat dieses komplexe Vorgehen gegenüber einer .rar Datei mit starkem Passwort? Klingt für mich immer noch nicht so plausibel.

Also die Kriminellen denken sich extra ein System aus, was viel auffälliger ist als random 1 verschlüsselte Datei hochladen und dann kommen die Hoster dahinter und unterbinden das. Ok.

Die reinen Daten waren mit 7zip gepackt inklusive fettes Passwort. Also zusätzlich zu dem anderen Gedönse.

Kannst ja mal spaßeshalber mit Ahmia oder Torch im TOR-Netz nach PEDOCRYPT suchen! :wink:

So haben es zumindest diese 5 Foren bis gestern gehalten! Keine Ahnung, was nun zukünftig passiert…

Also keine Quellen … nur ne Behauptung deinerseits!

Nein, reine Tatsachen! Mehr kann / darf ich dazu nicht sagen…zumindest jetzt noch nicht! Vielleicht erinnerst du dich an ein Projekt verschiedener Boards / Foren im Netz, die gegen die ganzen CP-Foren im TOR vorgehen wollten und somit den deutschen Behörden Hilfestellungen gegeben haben, um an Site-Owner etc. pp. heran zu kommen?! Mehr sage ich dazu jetzt nicht - PUNKT!

2 Likes

Aha … :roll_eyes:

Schade aber ich kann die Entscheidung nachvollziehen wenn die User dein Side Project wie einen Leihwagen behandeln :sob:

1 Like

Ich kann das auch total gut verstehen, warum sie aufgegeben haben!

2 Likes

ich sag nur: und wieder einer weg…

Ne lieber nicht hab Angst :frowning:

Ich habe für DirectUpload den Zugang für anonyme Uploads geschlossen, Uploads sind nur noch für registrierte Mitglieder möglich, anders werde ich der dauernden Flut von Childporn nicht Herr werden, es betrifft (nahezu) alle Imagehoster, u.a. auch kleine Filehoster wie diesen.

Sind 2000 pro Tag aktuell und Tor, VPN, etc blocken hilft auch nicht weiter. Dann muss ich halt härter greifen und die anonyme Uploadmöglichkeit schließen.

3 Likes