Russische Kinos: 127 Kinobetreiber zeigen Raubkopien


Kommentare zu folgendem Beitrag: Russische Kinos: 127 Kinobetreiber zeigen Raubkopien

1 Like

Zeitnahe mit US rls müssen sie ja dann in der regel schmutzqualität strahlen? Dann eher ältere rls in 4k, wa ? Na immerhin keine Lizensgebühren… :wink:

Genau das dachte ich mir auch beim Lesen des Artikels… keine Ahnung, ob in Russland ausländische Filme eine russische Synchro bekommen oder ob die mit Untertiteln arbeiten, aber insbesondere im letzteren Fall wäre das ja quasi eine glückliche Fügung für die russischen Kinobetreiber: viel Geld gespart.

Mittlerweile bekommen sie eine Synchro, früher wurde alles von EINER Stimme gesprochen, auf den O Ton oben drauf, also in den 90ern. Die Frage ist nur, ob sie nun noch eine bekommen, wenn die Filme offiziell gar nicht mehr importiert werden, denke eher nicht, da es ja auch keinen Verkauf in den Geschäften geben wird. Zur Not halt Untertitel.

Die Kinos dort war ja auch einer der Gründe, wieso man den zuvor gesperrten „RuTracker“ im März wieder entsperrt hatte in RU!

2 Likes

Den Kinobetreibern geht es ja bei uns auch nicht sonderlich gut. Ein GroĂźteil des Geldes flieĂźt an die Filmverleiher ab. Ein GlĂĽck jetzt fĂĽr die russischen Kinobetreiber, die sparen sich eine Menge Kosten.

Naja…vielleicht jetzt im ersten Moment?! Aber auf lange Sicht, werden von den 127 Betreibern nicht viele übrig bleiben - es brauchen ja bloß mal ein paar Release-Quellen zu versiegen! Sollen die dann CAM-Rel’s auf Großleinwand präsentieren als Blockbuster??
Wenn die Kinos dann immer auf die Retails warten müssen, ist der Drops sowieso gelutscht…! :wink: