Microsoft zwingt Outlook-User zur Nutzung ihres Browsers Edge


Kommentare zu folgendem Beitrag: Microsoft zwingt Outlook-User zur Nutzung ihres Browsers Edge

Dabei hat sich der Konzern aus Redmond schon einmal selbst in Misskredit gebracht, als er mit ähnlich skurrilen Mitteln den Netscape Navigator aufwerten wollte.

Du meinst sicher „Internet Explorer“ oder Netscape Navigator „abwerten“. Ansonsten lieber heute als morgen weg von Big Tech!

Fun Fact: Wegen des Internet Explorers musste sich Gates erstmals vor einem Bundesgericht erklären.

https://www.n-tv.de/incoming/Gates-erstmals-vor-Gericht-article128251.html

https://www.manager-magazin.de/digitales/it/a-193100.html

Ja, ganz genau, es war gestern Abend wohl doch schon spät, als ich den Beitrag verfasst habe. ;-(

So ist das. Ich geh auch nicht mehr bekifft einkaufen. Was da so im Einkaufswagen landet. :roll_eyes:
Die Story mit Gates ging noch weiter. Das Kartellverfahren endete damit, dass sich Gates aus dem operativen Geschäft zurückziehen musste (wahrscheinlich, weil er taktisch so unklug war, mit einer Power-Point-Präsentation vor Gericht zu erscheinen) und Windows für Drittsoftware geöffnet werden musste. Vor einer Zerschlagung von Microsoft schreckte man aufgrund der schlechten Erfahrungen mit dem Rockefeller-Imperium zurück.
Später gab Gates in einem Interview an, dass ihn die Erfahrungen vor Gericht dazu gebracht hätten, mehr für andere zu tun und er daraufhin seine Stiftung gegründet habe. Carnegie lässt grüßen: „Der Mann, der reich stirbt, stirbt in Schande.“

1 Like

Was passiert eigentlich, wenn man die Edge Executable in der AusfĂĽhrungsverhinderung Blockiert ?
Startet das teil dann trozdem ?

Gute Frage, das Ganze ist ja eh noch Zukunftsmusik.

Ohh, ganz dünnes Eis! Wenn du das machst, solltest du öfter nach Helikoptern Ausschau halten. Zu erkennen an der pechwarzen oder extrem dunklen Lackierung.

Bin mir recht sicher, dass man den Zwang mit ein paar Modifikationen in der Wind00f-Registery aushebeln kann^^

Das mag ja alles sein, aber das ist sooo unnötig von Microsoft! Was soll das?

In der Tat hat man solche Probleme mit Linux nicht.
Wieder ein Grund mehr, Windows komplett den RĂĽcken zu kehren.
Ich habe auf einer zweiten SSD noch ein Windows für Sachen, die mit Linux definitiv nicht möglich sind. Da habe ich auch schon hier und dort einen Link angeklickt und mich gefragt: „Wieso jetzt Edge?“. Glücklicherweise schrumpfen die „Windows-Inseln“ zusehends. Ich habe z.B. für die proprietäre Photogrammetrie-Anwendung „Zephyr“ vor mehr als 2 Jahren mal Geld bezahlt. Damals war das Ding ein echter Kracher. Heute kann ich eine KI im Web nutzen, gegen die Zephyr einfach nur lachhaft lahm und mickrig in der Qualität ist. Und den Web-KIs ist der Browser nun wirklich wurscht.
Wenn ich nicht schon längst auf dem Rücken eines Pinguins wwwellenreiten würde, hätte MS hier für mich den Bogen endgültig überspannt. Überall wird nach Mündigkeit gerufen, da kann man sich doch so etwas nicht bieten lassen!

Das vordergrĂĽndige Konzept von Microsoft ist es, alles vom Computerstart bis zur Cloud abzuschotten. Da passt die Entscheidung nur noch Edge fĂĽr Office.

Wenn ein günstiger Computer unter dem Weihnachtsbaum liegt, ist nicht selten eine abgespeckte Version von Windows drin - der sogenannte S-Modus ist aktiv. Dann läuft nur noch Software aus dem Store. Aber auch das wird Standard. Windows 365 für alle heißt dann das mittelfristige Ziel.

Danke, aber nein danke!