Microsoft plant Bau von Stargate


Kommentare zu folgendem Beitrag: Microsoft plant Bau von Stargate

Da haben Microsoft und OpenAI ja große Pläne. Würde mich nicht wundern , wenn der Mango Mussolini Stargate zum Wahlkampf-Thema macht und von Stargates an der mexikanischen Grenze redet. Natürlich mit einer richtigen KI. Eine KI die ihm Antworten gibt die er hören will. Die Antworten von diesen Chatgtb Gedöns waren alle fake, genau wie die Fake News. Als erste Amtshandlung, sollte er gewinnen, wird er Open AI dicht machen weil die sind nämlich von der Lügenpresse bezahlte China-Spione.

Die Verbindung zu dem Film Stargate erschließt sich mir nicht so ganz. Ja Durchbruch, aber mit fernen Welten hats nichts zu tun. Cyberdyne hätte besser gepasst, hat aber wohl zu schlechte Presse. :wink:

Die Idee ist nicht verkehrt. Soviel Geld wie möglich in das aktuellste Thema zu kippen. Innovativ war Microsoft noch nie, aber geschäftstüchtig.

1 Like

Die sollten ihn doch eher Skynet nennen.
Wäre sicherlich cooler als StarGate

2 Likes

image

Naja, das bezweifel ich aber… Github, OpenAI, BlizzardActivisio, ZeniMax (Bethesda), Nuance, Visual, Visual C++, .NET, Azure…

Wenn man sieht, was alles MS ist, kann man nicht von Innovationsarmut sprechen. Auch wenn viele Unternehmen aufgekauft wurdern, so ist es trotzdem Microsoft.

Ich will MS nicht verteidigen oder deren Geschäftspraktiken gutheisen. Aber man muss bei aller Kritik schon zugeben, dass dieses Unternehmen derzeit auf einer großen Erfolgswelle schwimmt. Fast jeder nutzt irgendein Produkt von Microsoft. In den meisten Unternehmen sind Standards und Software-Umgebungen wie Active Directory, Domaincontroller, Exchange, M365 nicht wegzudenken. Mit Teams haben sie auch schon wieder ein neues Projekt in der Pipeline, was früher oder später das Standard-Kommunikationsmittel in Unternehmen wird. Von der Azure Cloud ganz zu schweigen.

Defender for Endpoint (Enterprise/Businessvariante) ist die empfohlene Sicherheitslösung und allen anderen Software AV und Security Suiten vorzuziehen.

Surface Geräte gehören mittlerweile auch zum NonPlus Ultra bei den Notebooks.

Die meisten sehen immer nur die privat Sparte von MS mit seinem Windows. Aber 80% des Umsatzes wird im Unternehmensbereich generiert und das fast alles nur mit Software. Und fast kein Unternehmen, kann darauf verzichten.

Wenn man das alles mit einbezieht, ist MS schon innovativ.

Aber klar, wenn es um MS geht nutzen auf einmal alle Linuux weil sie Windows doof und schlecht finden. Und ja nicht zugeben, dass man die Zeilen auf Windows Computern getippt hat. Apropo Linux… Mittlerweile steckt im Linux mehr MS als sich manch einer vorstellen kann.

Du widersprichst dir grad selbst. :face_with_hand_over_mouth:

Hier mal die „Eigenentwicklungen“:
QDOS → DOS
Java → .NET
echte Standards → propietäre MS Standards
AWS → Azure
Atom Editor → VSC (wobei ich den durchaus gern nutze, allerdings ist der auch Open Source, mehr oder weniger, hier strengt sich MS mal richtig an, und besser als Visual Studio)

Teams, da ist man auf den Zug der Videokonferenzsysteme aufgesprungen.

Active Directory, evtl. , das einzige was mir einfällt. ?

Sag einfach mal eine einzige Sache die von MS kam. Nicht aufgekauft nicht kopiert usw.

Noneplusultra bei den NB ist aktuell M3 von Apple.
MS verhaspelt sich in ihrem heute untertützen wir mal andere CPUs, morgen wieder nicht, übermorgen wieder andere,… Je nachdem was grad Geld bringt. Im Nachteil ist der Kunde.

Aber 80% des Umsatzes wird im Unternehmensbereich generiert

das sie geschäfttüchtig sind hatte ich bereits geschrieben
nur halt nicht innovativ, darum gings
beim Verkauf wird auch gerne mal mit Ellenbogen nachgeholfen

Und nein hier gehts grad nicht um Linux.

1 Like
  • OS/2 WARP zum Beispiel

  • Windows 1.0

  • Und mir fallen da noch ein paar andere Betriebssysteme ein:

BTW: Die AD war ein sehr groĂźer Wurf im Bereich der Netzwerktechnik! Vorher gabs ja letzten Endes nur Workgroups oder Produkte von Drittanbietern, wie beispielsweise Novell-
Mit der AD konnte man endlich feinstens granuliert Rechteverteilungen auf verschiedenen Ebenen einrichten. Mal ganz zu schweigen, von Möglixchkeiten, die auf der AD aufsetzen, wie die Einführung der OUs etc.

AWS und Azure sind überhaupt nicht vergleichbar, zumal AWS kein System/Framework sondern ein Unternehmensteil von Amazon ist. AWS Services werden hauptächlich genutzt um Dienste anderer Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Damit wird eine globale Erreichbarkeit und Nutzung erzielt…

Azure ist ein M365/Exchange/Win Server Framework, was in Firmen die On-Premise Windows Server ersetzt, bzw. die Möglichkeit für eine hybride Umgebung bietet. Alles wofür Azure steht, ist auf das Ziel eines einzigen Unternehmens hin gerichtet.

Totaler Humbug, wenn man AWS mit dem SaaS von Azure in einen Topf wirft. Da hat auch MS nix geklaut oder so. Das SaaS Prinzip ist keine Erfindung von Amazon, das haben vorher schon andere Unternehmen genutzt. Das ist nur ein Überbegriff… Der Inhalt von Azure stammt hauptsächlich von MS selbst.

Deine Aussage ist einfach nur dahergesagter Unsinn, ohne dass du überhaupt weißt von was du redest. Wenn du dich mit dem System beschäftigen würdest, würdest du wissen, dass die Azure Umgebung nix mit AWS gemeinsam hat.

Amazon hat genauso viele Innovationen gekauft. Was aber nicht heiĂźt, dass das Unternehmen dann nicht innovativ iset.

Surface und M3 sind ebenfalls völlig andere Dinge. M3 ist ein SoC, während ein Surface eine Geräte-Serie von MS ist. Mit einem M3 kann ich nicht arbeiten, solange dieser nicht irgendwo verbaut ist. Während Surface eben ein Arbeitsgerät ist.

Mir dir zu diskutieren hat keinen Sinn, solange du mit der Anti-MS Brillle versuchst irgendwelche Scheinwahrheiten zu schreiben, aber im Grunde keine vernĂĽnftige Grundlage fĂĽr so ne Diskussion schaffst. Du vergleichst Ă„pfel mit Birnen oder was aus auch immer. Jedenfalls sind diese Vergleiche die du ziehst zusammenhanglos.

nur leider nichts draus gemacht
war damals das bessere BS als W95.

weshalb ich die AD bereits ausgeklammert hatte :wink:

AWS ist auch SaaS.
Und das MS ihr eigenes Produkt auf ihr eigenes Produkt zuschneidet ist jetzt deine Innovation ?
Auch bei Cloud war MS maximal 2. hinter AWS. Sorry das die Fakten nunmal fĂĽr sich sprechen.

An deinen unzähligen Verwendungen von Unsinn und Schwachsinn erkennt man eher den Troll, passiert immer wenn die Argumente fehlen.

Habe dir eine lange Liste geliefert was MS alles gekauft oder kopiert hat.
Dazu kam von dir nix.

Natürlich war M3 nur als Stichwort gemeint für deren Geräte, oh man… :cry:
Bin kein Freund von Apple, aber Apple hat hier sogar alle ARM Spezialisten wie Qualcomm ĂĽberholt. Das muss man anerkennen.

Ist deine Sache, nur mal als Tip, dein Rant ĂĽberschreitet das was man Netiquette nennt.

1 Like

Du legst es dir so zurecht, wie es am besten passt. Da kan ich auch mit einer Wand reden. Wenn du noch nichtmal einsiehst, dass deine Argumente unschlüssig waren, dann liegt es an dir. Aber hauptsache erstmal rumbashen…

sorry aber der einzige der hier gebasht hat bist du
vielleicht solltest du nochmal deine Texte lesen ?

zu meinen Argumenten hast du leider nichts geantwortet
zig Softwareprojekte mit anderem Vorgänger
stattdessen reitest du nur ! auf Azure rum
mit teils falschen Behauptungen

könnte noch Bücher füllen mit Produkten die MS kopiert hat mit eigenen propietären Extensions versehen um ja nicht kompatibel zu sein

1 Like

Da sich nun alle wieder beruhigt haben, bitte wieder…

backtotopic