Kim Dotcom: Oberster Gerichtshof lehnt Berufung ab

Kommentare zu folgendem Beitrag: Kim Dotcom: Oberster Gerichtshof lehnt Berufung ab

Booh, wie die Zeit vergeht!
Tatsächlich ist das fast genau 10 Jahre her, mit Megaupload.
Das waren die geilsten Zeiten der Mentalität
"Nimm alles und zahl gar nix!".
Neben Rapidshare damals die zwei Global Player, wenn es um
heissen STUFF ging.

Lang ist her, und Kim Dot Com lebt ziemlich unbehellig bis Dato in
Neuseeland. Was ja damals wie ein „Thriller“ anfing, sprich
Überfallaktion auf dessen Haus mit Hubschraubern, Beschlagnahmung
von hochpreisigen Autos etc. sogar einem Panic-Room etc.
geht seitdem zähflüssig über die Bühne.
Obwohl ich glaube ja, das die „Überfahrt“ nach den USA der
Kim möglicherweise noch einen Joker in der Hand hat, und
das dies nicht so abläuft wie sich das alle vorstellen.
Glaub das ENDE wird spektakulär, und die Spannungskurve
shellt wieder nach oben! (und das gibt es einen Kino Thriller
der sich gewaschen hat). :hugs:

Hier für Leute die noch nie was von Mega-Upload gehört haben:
https://www.youtube.com/embed/o0Wvn-9BXVc

Upload war der 17.12.2011

PS. Kann natürlich aus sein, das USA-Behörden diesen Vorfall vergessen,
und er in Neuseeland in Rente geht.

Er hatte guten Grund, sich sicher zu fühlen. Kim und sein Team sind DMCA-Löschaufforderungen stets zeitnah nachgekommen, wie ich aus zuverlässiger Quelle vernommen habe. Eigentlich hieß es immer, wer das tut, dem könne als Sharehoster nichts passieren. Nunja, jetzt sind wir alle schlauer.

1 „Gefällt mir“

Warum sollten die USA den Fall vergessen wollen? Bei einem angeblichen Schaden von über einer halben Milliarde Dollar und einem Reingewinn von über 175 Millionen Dollar, sehe ich keinen Grund für ein „Vergessen“…
Nach wie vor geht es bei dem Verfahren um mindestens 20 Jahre Gefängnis, von Ersatzleistungen mal ganz abgesehen! Das Strafverfahren gegen Dotcom wurde als das größte Verfahren wegen Urheberrechtsverletzung bezeichnet, das die US-Regierung jemals eingeleitet hatte…warum sollte ausgerechnet dieses in Vergessenheit geraten!?

1 „Gefällt mir“

Stimmt, bis zu diesem Tag der Stürmung in Neuseeland war das auch wohl so!
Schräger Vogel ist der Kim auf jeden Fall, wie ihr auch in der Doku sehen könnt, dessen
Link ich hier einstelle. An Ideen-Reichtum mangelt es ihm allerdings auch nicht.
So hat er ja u.a. den Filehoster MEGA .nz gegründet oder mitgegründet, den ich persönlich
auch heute nutze. Free User können da ca. 20 GB anlegen, oder sind sogar 40 GB?
Jedenfalls habe ich da ein Konto, der Dienst ist sehr zuverlässig. :grinning:
Glaub aber zu wissen, das er da irgendwann aussteigen musste, oder gechasst worden ist.
Wo andere längst das Handtuch geworfen hätte, macht er unvermittelt weiter… :face_with_hand_over_mouth:

https://www.youtube.com/embed/4_tgub4SZ1M

Datendiebstahl im großen Umfang, kann mal wohl sagen wenn eine Seite 4 % des gesamten
Internet-Traffics seinerzeit veranschlagt…

Das war als „Joke“ gedacht, sollte eigentlich jeder gemerkt haben.
Zehn Jahre arbeiten die an einer Auslieferung, da kommt es auf weitere 20 Jahre wohl
nicht an, oder ? :grinning:

Na wenn es so offensichtlich gewesen wäre, hätte ich es kaum angesprochen!

Des weiteren bitte ich dich, keine Doppel-Postings untereinander, zukünftig zu verfassen. Das hätte man ja auch mit einem Post hinbekommen…

Ja, es gab bei MEGA 2015 eine feindliche Übernahme, Kim Dotcom hat damit nichts mehr zu tun.

Was soll da jetzt eigentlich noch nachkommen seitens Herr Schmitz, wenn der oberste Gerichtshof die Berufung abgelehnt hatte am Dienstag??
Meines Erachtens war dieses Urteil doch durch die höchste Instanz in Neuseeland ausgesprochen worden!? Was im Gegenzug bedeutet, dass der Dicke eigentlich jederzeit in die USA ausgewiesen werden kann seit vergangenen Dienstag!

Switch-Stream? Entweder er streamt irgendwo und das Thema ist „Switch“ oder man kann streamen für Nintendo Switch Besitzer…. Wurde da schlecht geschrieben UND schlecht KORREKTURGELESEN oder weiß ich nicht, was mit Switch-Stream gemeint ist?

Die USA ein Drecksland welches frieden bringen soll. Was ich nicht lache.

Kim Schmitz hat nie Geschäfte in USA gemacht… er war nie in den USA… nicht mal zum reisen und jetzt soll alles plötzlich der USA gehören? Abgesehen von deren illegalen Hausdurchsuchungen?

Neuseeland hat Gesicht verloren und sollte sich auf grund und boden schämen seine eigenen Menschen so einfach ausliefern zu können. Eine weitere Marionette von USA der sein Schwanz einziehen musste.

Ich hoffe dieses USA versinkt selber in seinem elend und endet in einem Bürgerkrieg. Denn genau sowas hat es sich mehr als genug verdient.

Jahrezehntelang ist die USA für Kriege auf der ganzen Erde verantwortlich und erschafft Terrorismus aus eigener Faust und ist dann erstaunt das soviele Länder destabilisiert werden. Die USA nimmt alle Dienste aus dem Netz oder probiert sie zu stören die nicht aus dem eigenen Land stammen, siehe TikTok, Megaupload und sehr viele andere Dienste aus nicht USA.

Wer so ein Land unterstützt tut mir leid. Der grösste Verbrecher dieser Erde wird und ist immer die USA bleiben.

Natürlich war twitch gemeint, nicht die Spielkonsole von Nintendo. Asche auf mein Haupt!

Natürlich waren auch zahlreiche US-Firmen von den ganzen Urheberrechtsverletzungen betroffen, selbst wenn Kim mit denen eben keine Geschäfte getätigt und dort auch nicht gelebt hat. Von daher hatten auch genau diese ein großes Interesse daran, dass man dem Treiben ein Ende setzt.

Selbst wenn es noch 20 Jahre dauert und der dicke Kim in die USA überführt wird, denkt ihr da hört die Show auf? Der wird auch da bis zum obersten Instanz sich durchnboxen. Bis dahin kann er sein Leben weiter genießen. Der stirbt doch eh vor 60 bei seinen Lebensstil.

Ja, gut, was würdest Du denn tun an seiner Stelle? Natürlich verzögert er das Verfahren und versucht jedes Mittel, um nicht ausgeliefert bzw. in den USA verurteilt zu werden.

Kim beging den Fehler, seinen Reichtum vor der Kamera auszuleben. Ansonsten würde es Megaupload wohl noch heute geben. Partys auf Yachten, Rennen mit teuren Autos etc., das wollten sich die Rechteinhaber nicht länger anschauen.