Joshua Moon: Kiwi Farms Flucht ins Darknet


Kommentare zu folgendem Beitrag: Joshua Moon: Kiwi Farms Flucht ins Darknet

Ein Erfolg für dropkiwifarms.net ist es dennoch. Denn an der “Oberfläche” des Internets dürfte das für Cybermobbing, Cyberstalking, Hacking, Doxing, Hassreden und Verfolgung von Minderheiten bekannte Forum “Kiwi Farms” so schnell nicht mehr auftauchen.

Ob man diese Änderung, als Erfolg für Clara „Keffals“ Sorrenti werten sollte, vage ich mal zu bezweifeln! KF existiert nach wie vor und hat durch die ganzen Aktionen der letzten Zeit, sehr viel kostenfreie Werbung erhalten - Das Forum wird so auch noch für andere Protagonisten interessant…
Aus den Augen = aus dem Sinn, kann ja wohl kaum Erfolg sein, eher eine Art Niederlage!!
Der Umzug ändert schließlich überhaupt nichts an Inhalten / Vorgehen innerhalb des Forums, außer das kaum noch jemand etwas darüber mitbekommt.
Das Foren-Leben dort, wird durch das neue „Versteck“ doch nur weiter forciert. Durch die neue Zusammenfühung mit 0 erhält KF nur noch mehr Möglichkeiten, die sie vorher nicht hatten!!

Ich habe den Artikel eben noch mal aktualisiert. Die sind jetzt auch wieder im Clearnet erreichbar!

OK…doppeltes LOOSE für „Keffals“!!

Das, was nun passiert ist, war genau das, was ich hiermit meinte →

Durch die neue Zusammenfühung mit 0 erhält KF nur noch mehr Möglichkeiten, die sie vorher nicht hatten!!

Registrant Contact Information:

Name
REDACTED FOR PRIVACY

Organization
VanwaTech LLC Domains

Address
REDACTED FOR PRIVACY

City
REDACTED FOR PRIVACY

State / Province
HS

Postal Code
REDACTED FOR PRIVACY

Country
US

Phone
REDACTED FOR PRIVACY

Fax
+1.3603354146

Email

Administrative Contact Information:

Name
REDACTED FOR PRIVACY

Organization
VanwaTech LLC Domains

Address
REDACTED FOR PRIVACY

City
REDACTED FOR PRIVACY

State / Province
HS

Postal Code
REDACTED FOR PRIVACY

Country
US

Phone
REDACTED FOR PRIVACY

Fax
+1.3603354146

Email


Technical Contact Information:

Name
REDACTED FOR PRIVACY

Organization
VanwaTech LLC Domains

Address
REDACTED FOR PRIVACY

City
REDACTED FOR PRIVACY

State / Province
HS

Postal Code
REDACTED FOR PRIVACY

Country
US

*Phone
REDACTED FOR PRIVACY

Fax
+1.3603354146

Email

Name Servers:

ns1.dendns.com > 203.28.246.187

ns2.dendns.com > 203.28.246.197

Man muss ja auch wirklich gestehen, dass es sich hier bei „Keffals“ um ein absolut hirnverbranntes A-Loch handelt. Wenn sich dann Cloudflare und DDOS-Guard von so etwas einschüchtern lassen, so ist das……… ganz normal heutzutage :clown_face:

Der Artikel ist schon deutlich sachlicher als die Vorherigen und versucht wenigstens an eine Berichterstattung ĂĽber das Thema ranzukommen. Nach kurzer (mittlerweile doch eher) langer Eigenrecherche wird aber klar, dass auch hier einige Tatsachen fehlen.

  1. Die Bombendrohung wird einfach so als echte Tatsache dargestellt. Dabei ist es doch sehr ungewöhnlich, kam diese doch nur kurz nachdem Cloudflare mit ihrem ersten Blogpost indirekt verneint hatte, der Kampagne nachzugeben. Hierzu der Tathergang des Posts der Bombendrohung: (archive .ph/mRSGn). Da es anscheinend eine leere Drohung war und auf die Zielperson weder eine Schlägertruppe noch eine Bombe wartete, sieht ganz so aus, als ob es sich dabei entweder um einen (sehr schlechten) Scherz oder um einen gezielten Hoax bzw. einer False Flag Aktion handelt. Es wird spekuliert dass der besagte Account kompromittiert wurde (t .me/kiwifarms/25). An dieser Stelle der Geschichte sollte ein ordentlicher Journalist anpacken und der Sache auf den Grund gehen. Ein Motiv für eine solche False Flag Aktion gibt es zumindest. Ob dies der Fall ist wird sich zeigen.

  2. Die Person, die diese Kampagne gestartet hat, ist keinesfalls das Unschuldslamm für das es sich ausgibt. Wenn man sich Journalist schimpfen möchte, gibt es meiner Meinung nach keinen Umweg darum sich auch mal die Finger schmutzig zu machen. In diesem Fall heißt das, sich auf die Website zu begeben und zumindest deren Version der Story anzuhören bzw. anzusehen - wenngleich diese Version natürlich nicht im Artikel als Wahrheit dargestellt werden muss. Sie sollte aber mit der gleichen Sorgfältigkeit und Kritik beurteilt werden wie die der anderen Seite. An dieser Stelle möchte ich dich auf den Thread der Person der Kampagne verweisen und auf die Antwort des Seitenbetreibers bezüglich dieser Kampagne:
    (archive .ph/uLpNt)
    (archive .ph/VpQi2)

  3. Die CSAM-Einordnung des “Sicherheitsforschers” der in dem Artikel zitiert wird, ist lächerlich. Er möchte die Seite per Kontaktschuld mit CSAM gleichstellen, wobei Kiwifarms solche Inhalte nicht nur nicht duldet sondern auch prompt löscht und keine Scheu hat, Nutzerdaten wie IP-Adresse an Ermittlungsbehörden weiterzugeben wenn Nutzer klar gegen US-Recht verstoßen und es eine Anfrage der Behörden gibt (hierbei den Transparency Report der Seite ansehen).

So und hier noch n bisschen Senf:
Ich bin der Meinung, dass es bei der Sache keine Guten und Bösen gibt. Beide Parteien haben sich so lange aufgestachelt bis es zu dieser Eskalation kam. Meiner Meinung nach muss man wohl noch einige Zeit warten bis klar wird was eigentlich passiert ist und welche Seite hier die größeren Lügen verbreitet. Speziell die Sache mit der Bombendrohung ist höchst seltsam, kam diese doch der einen Seite sehr gelegen. Wer seine Kritiker mit permanenten DDoS Attacken mundtot machen möchte, hat jedoch anscheinend einiges zu verbergen. Auch habe ich Schwierigkeiten mich zu entscheiden welche der beiden Seiten die wohl giftigere Community hat.

1 Like

Was stimmt denn mit dir nicht? Ein Forum, dessen einziger Sinn und Zweck es ist seit zehn Jahren Hass zu verbreiten und schon mehrere Personen in den Selbstmord getrieben hat … doch da gibt es die „Bösen“, ganz eindeutig. Kiwifarms ist einfach eine Drecksseite. Daran ändert sich auch nichts, wenn das erste Opfer, das sich mit etwas Erfolg wehrt, „kein Unschuldslamm“ ist.

1 Like

Mich wundert ehrlich gesagt, dass ddos guard die auch nicht haben wollte. Lag wahrscheinlich eher am Traffic als an den Inhalten. Denn bei ddos guard hosten doch nun wirklich alle.
Vanwatech ist als freedom of speech hoster und CDN natĂĽrlich die beste Wahl. Was mich irritiert ist, dass Null die Domain real bei cloudflare gekauft hat und nicht bei einem sichereren registrar.

1 Like

Eine sarkastische Frage ist immer ein guter Anfang.

Auf der Kiwifarm spricht man über all diejenigen, welche auf Twitter und co. (als geschützte Gruppen) ihr Unwesen treiben. Twitter und Reddit würden mir da viel eher als „Hass“-Seiten einfallen. Dort haben sich ganz sicher auch mehr zum Selbstmord treiben lassen.

Wenn man sich die Kiwifarmen mal anschaut: Es wird über alles mögliche gesprochen, nicht nur „Hass, Hass, Hass“… Möglicherweise findest du ja einfach den Twitter-Hass akzeptabel und den Kiwifarm-Hass nicht. Ich weiß es nicht.

Wie jede andere groĂźe Diskussionsplatform im Internet. Die Kiwifarmen halten sich bei der Moderation mehr an das Gesetz als an die Gebote irgendeiner Ideologie.

1 Like

Schau dir mal den letzten Link in meinem Post an (archive .ph/VpQi2), da steht bei der Überschrift “Suicide” auch was dazu. Anscheinend sind 2 der 3 Fälle nicht dem Forum zuzuordnen, sondern eher den Umständen der betroffenen Personen. Der letzte Fall (byuu) scheint da schon etwas klarer zu sein.
[Hier am Rande: Was mich bei der Sache doch am meisten erstaunt, ist wie gering die Strafen für “Leute in den Suizid treiben” ausfallen. Siehe https://en.wikipedia.org/wiki/Death_of_Conrad_Roy oder Sunil Tripathi der aufgrund von Reddit Suizid beging. Im ersten Fall war die Strafe effektiv nur 11 Monate, im zweiten Fall musste sich die Familie des Opfers mit einer Entschuldigung eines Reddit Chefs begnügen.]

Auch hier ist erwähnenswert, dass wenn reddit Leute zum Suizid bringt, dies doch vergleichsweise schnell untergeht (mal abgesehen davon dass es keine Zahlen gibt wie viele Leute Reddit, Twitter und andere Seiten auf dem Gewissen haben).

Mein Punkt oben war einfach dass der Artikel nicht sehr differenziert ist, Unwahrheiten enthält und Kiwifarms ein leichtes Ziel ist, wo man sich anscheinend nicht die Mühe machen muss genauer nachzusehen.
Finds nur Schade, weil Tarnkappe das eigentlich anders macht und oft mehr Hintergrund bietet als andere Seiten. Einfach Mainstream News Artikel zusammenkopieren (wie dies hier der Fall ist) hat keinen groĂźen Markt wenn man mich fragt.

Edit: Hab fuzzle’s post erst jetzt gesehen und er/sie hatte die gleiche Idee und es besser auf den Punkt gebracht

Dummheit, Bequemlichkeit, Unwissen, Ignoranz, schlechte Berater, noch schlechterer Techmin…?? :wink: :sweat_smile: