IFPI zwingt DNS-Server von Cloudflare zu Sperren


Kommentare zu folgendem Beitrag: IFPI zwingt DNS-Server von Cloudflare zu Sperren

1 Like

“Wenn CloudFlare kooperiert, gibt es für diese Piratenseiten keine Alternative mehr, um sich vor den Behörden zu verstecken. Andere Unternehmen, die ähnliche Dienstleistungen anbieten, wie Ovh, arbeiten bereits mit uns zusammen” , fügt Mazza von der IFPI-Tochter hinzu.

Was für ein gequirlter Schwachsinn! In der Zeit vor Cloudflare, funktionierte die Verschleierung schließlich auch, und das sehr zuverlässig! Davon abgesehen, gibt es noch sattig andere Anbieter, die nicht so einen berühmten Namen haben…

gibt ja keine anderen möglichkeiten xD

Geht ja langsam Richtung China Ähnlichen zuständen… Weiter so -.-

Andererseits ist halt die Frage, was die Rechteinhaber überhaupt machen können? Mangels Impressum und Lokalisation des Webservers kommt man an die Betreiber bzw. den Webhoster ja nicht mal eben so heran.