House of Usenet im Interview: bitte Fragen einreichen!

Artikel ansehen

1 „Gefällt mir“

House of Usenet ist das älteste deutschsprachige Usenet-Board, was noch immer online ist. Das Projekt hat sogar die Bustwelle im November 2017 überstanden.

Hous of Usenet ist nicht das älterste deutschsprachige Usenet Board.

1 „Gefällt mir“

was noch immer online ist, welches ist denn älter, was aktuell noch läuft ?

Frage an House of Usenet - Wie geht ihr mit der Gefahr eines Busts um?

Reichen Absicherung/ Opsec, besteht trotz guter Absicherung, Vorsicht/Angst vor Bust?

2 „Gefällt mir“

Diskussionen in Usenet-Gruppen oder auf Compuserve war doch in den 90-ern angesagt. Danach zersplitterte es in Webforen, und für englischsprachige Diskussionen gibt’s heute Reddit. Vor ungefähr 5 Jahren war ich noch in der deutschen informatik.ki Gruppe über Google Groups, da musste ich mir kein extra Programm installieren, weil das lief im Browser. Und dann hat Google Groups meine Mail-Adresse veröffentlicht, sie im Browser aber versteckt, so dass ich dachte, die bekommt keiner zu sehen. Und dann kam Spam und ich musste sie ändern. War zum Glück ein Alias. Weil die Google-Oberfläche mich genervt hat, war ich dann noch ein Jahr mit Thunderbird im Usenet, das ging kostenlos über Solani.org. Und dann drehten die Diskussionen dort sich ständig im Kreis, so dass ich dort weg bin. Sind halt nur noch ein paar versteinerte Altuser dort, echte KI News gibts inzwischen in Englisch auf Reddit, zersplittert in ~73 Gruppen, aber dank der Android-App gut zu managen.

Also für textbasierte Diskussionen finde ich das Usenet inzwischen tot, und wenn schon, dann kostenlos über Solani.org, das lief problemlos. Binärdateien brauche ich heute nicht mehr. Bilder, Filme und Spiele interessieren mich nicht mehr, und Musik gibt’s kostenlos bei Deezer Free und Videos bei YouTube. Also kein Facebook als Ursache bei mir.

Hallo liebes HoU-Team!
Mir ist bewusst, dass ihr eure Quellen nicht im Detail preisgeben könnt, aber ich frage mich woher ihr den ganzen Content eigentlich bekommt, den ihr euren Nutzern zur Verfügung stellt. Woher bekommen die Release-Groups die Inhalte? Und auf welchen Wegen landen die dann bei euch, damit ihr sie veröffentlichen könnt?
Bzw. wissen und wollen die Releasegroups überhaupt, dass ihr deren Material jedermann verfügbar macht?
Grüße
Bruno

Danke für die ausführlichen Informationen. An dieser Stelle sind Fragen erwünscht. Fragen für das Interview, danke!

@Bruno Fragen an die Release Groups können auch nur sie selbst beantworten.

Das Zeug landet zunächst auf einigen nicht öffentlichen ftp-Servern. Ich weiß von einem anderen Usenet Forum, was schon sehr lange nicht mehr online ist, dass sie damals für unbegrenzte Downloads bei einem Siteop eines ftp-Servers etwas bezahlt haben. Die Bezahlung war auf monatlicher Basis.

Innerhalb der Szene gab es wegen der Verbreitung der eigenen Releases immer mal Diskussionen. Vor vielen Jahren gab es auch die Idee, die ganzen Archive zu verschlüsseln, damit nur Szene-Mitglieder Zugang zu dem Stuff haben. Wie jeder weiß, kam es nicht dazu.

U4all und NZB.To welche im Tor Netzwerk sind,

Mit etwas Recherche hätte man das schon herausfinden können @ tarnkappe

Vielen Dank für diese Gelegenheit.
Meine Fragen sind:

  1. Was tut ihr dagegen, hochgenommen zu werden?
  2. Wie verhindert ihr, nzbs gestohlen zu bekommen?
  3. Warum betreibt ihr keinen Indexer?
  4. Woher bekommt ihr eure Links?
  5. Warum sind beinahe all eure Links vollständig?
  6. Kriegt ihr DMCAs und wenn ja, wie reagiert ihr darauf?
1 „Gefällt mir“

Werden ips gespeichert? Wenn ja, wie lange? Verschlüsselt?

@Just2it Ich hätte wohl besser öffentliche Usenet-Foren schreiben sollen, weil die beiden sind ja nur invite only, oder?

Jap, stimmt!

Und jetzt weiter bitte…
10

Meine Fragen sind:

  1. Was für monatliche Kosten fallen für das Board, die Server, FTPs, etc an?
  2. Bist/Warst du mal Mitglied in der Scene? Hast du Kontakte zu Release Groups?
  3. Wäre ein Umstieg der Boardsoftware denkbar?
  4. Was wird unternommen, um die Uploader/Moderatoren zu schützen?
  5. Wie schaffst du es, dass Boardleben und dein Privatleben unter einen Hut zu bringen?
  6. Wie viel Zeit verbringst du täglich auf deinem Board?
  7. Gibt es Leute in deinem Privatleben, die von deinem Hobby wissen?

@DxRacer Zu welcher Boardsoftware wäre denn ein Umstieg wünschenswert?

1 „Gefällt mir“

Fragen:

  • Hat euch die Affäre um den Reader „Momentum“ letztes Jahr viele Nerven gekostet? Und habt ihr euch irgendwie dagegen abgesichert, für die Zukunft?
1 „Gefällt mir“

Meine Frage: Um wieviele Euro pro Jahr würde der Umsatz der Aviteo GmbH einbrechen, wenn es euer Forum plötzlich nicht mehr gäbe?

@wlorenz65 Wie soll man das bitteschön kalkulieren??? Das ist IMHO unmöglich.

(Anzahl monatlicher Forenuser) × (Marktanteil Forum = 1 laut Text über Busts der Konkurrenz) / ( (Anzahl Usenext Kunden) × (durchschnittlicher Umsatz pro Kunde) × (Marktanteil Usenext = dürfte ebenfalls nahe bei 1 sein) )

Ich steuer mal die Zahl 53.327 bei… :grin:

1 „Gefällt mir“

Entweder XenForo oder WoltLab.

2 „Gefällt mir“