Google so: Beteiligung am Netzausbau? Wir? Nee!

Google Lupe
Kommentare zu folgendem Beitrag: Google so: Beteiligung am Netzausbau? Wir? Nee!

Das könnte ja Geld kosten, das geht ja mal gar nicht.

Naja, in erster Linie sehe ich da unseren Staat und die Internetanbieter in der Pflicht. Gerade um diesen Konzernen zu zeigen, dass man sie nicht braucht, sollte man das selber bewerkstelligen, immerhin kassiert allein mein Internetanbieter 480 Euro im Jahr von mir… Geld ist genügend da. Aber das ist halt die Folge der Privatisierung, man läßt die Kapitalisten selbst solche wichtigen Dinge wie einen guten Netzanbau regeln, das am Ende nichts dabei rumkommt, weil sie nur Gewinne im Kopf haben darf man dann wohl zu recht unserem tollen Staat vorwerfen… ich verstehe sowieso nicht, wieso so viele wichtige Dinge wie Telekommunikation, Gesundheitswesen und co nicht in staatlicher Hand bleibt. Lobbyismus seine Früchte.

Weil die anderen viel Geld haben will man auch ein Stück vom Kuchen abhaben.
Anstatt ehrlich zu sein „wir wollen euer Geld“ kommen sie heuchlerisch mit irgendwelchen Argumenten daher die sie sich aus den Fingern saugen.
Die Gier kennt da keine Grenzen und mal wieder typisch westliche Welt.

Warum sollte Google sich beteiligen ?

Bezahlt BMW, AUDI oder sonst irgend ein Auto Hersteller ein Teil der kosten für Straßenbau und Erneuerung ?
Google ist nicht schuld, das die Leute deren Dienst nutzen und Traffic verursachen.

Letzendlich würde das die Netzneutralität untergraben und möglichen Wettbewerbern den Einstieg in den Markt erschweren.

Die Telekom ist bekannt dafür, das Sie von allen content Anbietern Geld kassiert. Bei Google, Netflix und co. können die es offenbar nicht.