Confluence: Wiki-Autoren seit 16 Jahren nicht änderbar

Mann vor einem Notebook mit bunten Zetteln im Gesicht
Kommentare zu folgendem Beitrag: Confluence: Wiki-Autoren seit 16 Jahren nicht änderbar

Es gibt wohl verschiedenste Szenarien, wieso Atlassian, dieses Feature nicht einbaut:

  • Zwischen 2001 (offizielle Gründung Wikipedia) und 2006 (Einführung der Confluence-Software) waren schon weit über 1.000.000 Artikel von zig Autoren vorhanden. Die Überführung dieser Artikel hat schon 2006 immense Probleme verursacht - man munkelt, dass diese Artikel verloren gingen / zerstört würden, bei Übernahmeversuche im Issue 7247! Eventuell ist es sogar technisch gar nicht umsetzbar, dieses Issue zu schließen?!?

  • Aktuell befinden sich insgesamt über 58,6 Millionen (2,722 Mio. in deutsch) Artikel in der DB. Eine Einführung der gewünschten Änderung, würde einer Neu-Kompilierung des gesamten Systems gleichkommen. Da sich über 16 Jahre nie jemand drum gekümmert hat, würde die Entwicklung, die Tests und das Roll-Out, einen Zeitraum von zig Jahren in Anspruch nehmen. Wirtschaftlich für Atlassian eine Vollkatastrophe.

  • Wikipedia könnte finanziell auch nichts dazu beisteuern, da man als Unternehmen in den letzten Jahren schon so, oft genug kurz vor der Pleite stand!

  • Wenn man einmal mit der Suche nach Gründen anfängt, findet man noch vieles mehr…

Unter der URL → https://jira.atlassian.com/browse/CONFCLOUD-7247 kann man mittlerweile beim Stand vom 06.09.2022 folgende PopUp-Meldung lesen, speziell zu dieser Issue-Number:

0

Es ist ein einjähriger Prüfungs-Turnus für dieses Ticket vorhanden, der konsequent umgesetzt wird! Da können die Verantwortlichen bei Atlassian erzählen, was sie wollen…solange es dort im Ticket-System nicht abgeändert wurde, sollte man dahingehend überhaupt nichts mehr glauben!!!
Die Kommentare von zum Beispiel gr. Unternehmen sind schon traurig für dieses System und Wikipedia an sich! Da will man in Firmen schon auf SharePoint-Server von MS umsteigen, anstatt Confluence zu nutzen - Freiwillig Microsoft…das hat schon was :rofl: :rofl:

Tja, dezent „verrannt“ würde ich sagen. Es gibt eben Probleme, die man besser schnell löst. Je länger man sie liegen lässt, umso größer werden sie. :grimacing: