Bitcoin-Mining: Spanische Polizei hebt statt erwarteter Marihuana-Plantage illegale Mining-Farm aus

Kommentare zu folgendem Beitrag: Bitcoin-Mining: Spanische Polizei hebt statt erwarteter Marihuana-Plantage illegale Mining-Farm aus

Die Polizei hat den Besitzer des fraglichen Hofes noch nicht identifiziert und ermittelt in der Angelegenheit auch weiterhin.

Egal, warum diese Razzia ursprünglich geplant war und durchgeführt wurde. Weiß man als Behörde denn nicht vorher, wessen Hof das ist?!
Und wieso hat man vor der Unternehmung geglaubt, dass dort eine große Marihuana-Plantage vorzufinden wäre?? Wenn man das aus dem erheblichen Stromverbrauch abgeleitet hat, kann ich nur sagen: Das haben Bauernhöfe eigentlich immer und ist nichts besonderes! Eine äußerst fragwürde Art von Ermittlungsarbeit bei der spanischen Polizei!

1 Like

Ist in Deutschland doch das selbe, ein Anruf beim Richter reicht und die Tür wird aufgemacht.

1 Like

Richtig, aber der deutsche Richter will doch garantiert wissen, welche Türe (also von wem) da aufgemacht werden soll, oder nicht!?

Theorie und Praxis. Ich habe es ja selbst erlebt, dass arg konstruierte und unbelegte Vorwürfe bereits für einen Beschluss ausreichend waren! Leider, leider. Hätte ich sicher in der Form nicht erwartet!

Keine Ahnung wie das in Spanien mit dem Einwohnermeldeamt so läuft, aber was ich so mitbekommen habe, läuft das da generell nicht so geordnet ab wie in DE.