Uber: Fahrdienst von 18-Jährigem gehackt


Kommentare zu folgendem Beitrag: Uber: Fahrdienst von 18-Jährigem gehackt

0 Einträge dazu im Newsroom von Uber. Bei den Pressemitteilungen schweigt man sich über das Thema wohl lieber aus. Auch nichts im Blog.

Beeindruckend finde ich das schon. Trifft sicher nicht den Falschen :innocent:

1 Like

“Sie haben so ziemlich vollen Zugang zu Uber. So wie es aussieht, handelt es sich um eine totale Kompromittierung”.

Alleine schon diese Aussage, macht doch eindeutig klar, wie es um die Sicherheit der Uber-IT bestellt ist! Demnach ist diese wohl kaum vorhanden. Das man darüber offiziell nicht berichten möchte, seitens Uber, dürfte wohl klar sein… :joy: