Retbleed Fix raubt Linux-VMs bis zu 70% Leistung


Kommentare zu folgendem Beitrag: Retbleed Fix raubt Linux-VMs bis zu 70% Leistung

Ich kann mich noch an Heartbleed erinnern, Production Server nach Microcode Update 24/7 am Anschlag, keiner konnte sich erklÀren wieso.

Nach viel rumeiern altes BIOS zurĂŒck geflashed, alles wieder gut.

SpĂ€ter stellte sich heraus der Algorithmus vom Hersteller war so dermaßen Overengineered das er 50% CPU gefressen hat.

Du wirst bei sowas immer Leistung ggn. Sicherheit eintauschen, nur sollte halt doch irgendwo im VerhÀltniss sein :upside_down_face:

1 Like

Intel Core Prozessoren der 6. bis 8. Generation wĂŒrde ich nicht unbedingt mehr als „modern“ bezeichnen - selbst die 8. Generation hat mittlerweile vier Jahre auf dem Buckel. NatĂŒrlich tun diese Prozessoren noch ihren Dienst, und das im Alltag sicherlich auch noch ausreichend bis gut, aber vier Jahre sind eine halbe Ewigkeit bei der CPU-Entwicklung.

Davon mal ganz abgesehen, wĂŒrde ich ESXI - Instanzen sowieso nur auf Intel Xeon CPUs laufen lassen und nicht auf reinen Core-Prozessoren, außer vllt. noch auf reinen Workstations!
Die aktuellsten Xeon-Prozessoren sind die des Xeon-D, aus dem 1. Quartal 2022. Bei der Frage nach dem Unterschied von Intel Xeon und Intel Core Prozessoren und der Auswahl einer geeigneten CPU kann man sich grob an den Empfehlungen von Intel orientieren: WĂ€hrend Intel Core Prozessoren in Desktop-Systemen eine besonders gute Figur machen, eignen sich Xeon-Modelle fĂŒr Workstations und vor allem fĂŒr Server-Systeme. Intel Xeon CPUs sind fĂŒr einen robusten 24-Stunden-Betrieb ausgelegt und verarbeiten möglichst viele AktivitĂ€ten parallel. WĂ€hrend sich die Produktpalette bei Intel Core CPUs recht ĂŒbersichtlich zeigt, ist die Vielfalt bei Xeon CPUs deutlich grĂ¶ĂŸer, da Xeon Prozessoren stĂ€rker auf bestimmte Einsatzzwecke (z.B. ESXI bzw. VMs allgemein) abgestimmt sind.