Mobiler Hotspot über ein Handy mit VPN, wie sicher sind die verbundenen Handys

Guten Morgen. Ich habe mal eine Frage, die ich im Internet nicht beantwrortet finde. Ich nutze ein Handy mit einem sehr großen Akku und eine Vodafone unlimited Datenflat. Wenn ich jetzt mit meinen Handys oder Notebooks die ich alle mit VPN nutze online gehe, was passiert dann. Bin ich wirklich geschützt? Was passiert mit dem VPN auf dem Hotspot Handy? Ist es auch über VPN verschleiert oder wird es bei solch einer Sache deaktiviert. Welche Daten bekommt Vodafone. Kann Vodafone den Standort der verbunden Handys sehen? Oder greift hier vollends der VPN Zugang?

Wenn ich das nun richtig verstanden habe, nutzt du dieses „Hotspot-Handy“ nun als Gateway zum Internet?
Die anderen Geräte (Handys / Laptops) besitzen jeweils einen VPN-Client und verbinden sich ausschließlich über dieses Gateway ins Internet?

Grundsätzlich:
Eine VPN-Verbindung, ist eine getunnelte Verbindung! Der VPN-Tunnel ist eine logische Verbindungen zwischen beliebigen Endpunkten. Meist sind das VPN-Clients, VPN-Server und VPN-Gateways. Man nennt diese virtuellen Verbindungen Tunnel, weil der eigentliche Inhalt der Datenpakete für andere nicht sichtbar ist.
Ein VPN-Endpunkt ist die Stelle an der der VPN-Tunnel endet bzw. beginnt. Der Endpunkt ist der Host, der für die Einhaltung von Authentizität, Vertraulichkeit und Integrität zuständig ist. Ein VPN-Endpunkt kann ein Router, Gateway oder auch ein Software-Client sein.
Der VPN-Endpunkt auf einem PC oder Notebook, Smartphone in Form eines Software-Clients erzeugt im Prinzip einen virtuellen Netzwerk-Adapter. Der Datenverkehr für das VPN wird in diesen virtuellen Adapter umleitet.
Diese Definition sollte somit auch deine Frage nach dem „Hotspot-Handy“ beantwortet haben! Du kannst ja einfach mal testen, was passiert, wenn du eine Verbindung vom Endgerät (Handy / Laptop) ins Internet, mit und ohne eingeschalteten VPN-Client durchführst.
Dazu auf dem entsprechenden Gerät einfach mal in einem Browser, die URL https://whoer.net oder https://ipleak.net aufrufen. Die dort angezeigte IP-Adresse muss sich ja zwangsweise ändern, bei ein- bzw. ausgeschalteten VPN !