Microsoft Deutschland veröffentlicht nichtssagendes Statement


Kommentare zu folgendem Beitrag: Microsoft Deutschland veröffentlicht nichtssagendes Statement

1 Like

Dabei fällt mir z.B. immer wieder das pöse Wort „Telemetrie“ ein!!

Weiterhin behauptet Microsoft Deutschland: “Die technische Verbindung zwischen Nutzer und Microsoft (z.B. über Server und Rechenzentren) ist in vielen Fällen zwingende Voraussetzung für die vertraglich geschuldete Diensterbringung. ” Was bedeutet denn “in vielen Fällen “? Und was ist mit den übrigen Fällen?

Die übrigen Fälle beziehen sich „vielleicht“ auf die Server, die keinen Dienst für den Vertragskunden, sondern für Microsoft selber erbringen…?! :joy:

alpha.telemetry.microsoft.com
asimov-win.settings.data.microsoft.com.akadns.net
ceuswatcab01.blob.core.windows.net
ceuswatcab02.blob.core.windows.net
db5.settings-win.data.microsoft.com.akadns.net
db5.vortex.data.microsoft.com.akadns.net
db5-eap.settings-win.data.microsoft.com.akadns.net
eaus2watcab01.blob.core.windows.net
eaus2watcab02.blob.core.windows.net
eu.vortex-win.data.microsoft.com
geo.settings-win.data.microsoft.com.akadns.net
geo.vortex.data.microsoft.com.akadns.net
oca.telemetry.microsoft.com
settings-win.data.microsoft.com
us.vortex-win.data.microsoft.com
v10.events.data.microsoft.com
v10.vortex-win.data.microsoft.com
v10-win.vortex.data.microsoft.com.akadns.net
v20.events.data.microsoft.com
vortex-win-sandbox.data.microsoft.com
weus2watcab01.blob.core.windows.net
weus2watcab02.blob.core.windows.net
self.events.data.microsoft.com
nexus.officeapps.live.com
hubblecontent.osi.office.net
(und bestimmt noch einige mehr…)

Quelle → https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSI/Cyber-Sicherheit/SiSyPHus/Analyse_Telemetriekomponente_1_0.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Früher konnte man neben einer Firewall-Lösung, zur Blockierung der Kontaktaufnahme zu den MS-Servern, auch durch Bearbeiten der Windows HOSTS-Datei, eine Verbindung vermeiden!
Bis vor ca. zwei Jahren, konnte man noch die HOSTS-Datei als wirksames Mittel einsetzen, aber auch da hat Microsoft nun einen Riegel vorgeschoben. Eine Veränderung der HOSTS-Datei, also durch das Hinzufügen von Microsoft-Hostnamen bewirkt, das der Windows Defender dies als schädlich anerkennt und verhindert so das Abspeichern!!
Bestimmt auch nur, um seine Dienstleistungsverpflichtung gegenüber seinen Kunden, bewerkstelligen zu können… :wink: :rofl: :rofl: