Legalität bei infiltriren von Kinderp0rno-gruppen u.ä

Hallo!
Ich habe mir mal folgende Frage gestellt:
„Ist es legal, bzw. strafbar, Gruppen, und Seiten mit Kinderp0rnografischen Inhalten zu „infiltrieren“?“
(Ähnlichkeiten mit Ethischen Hackern, da dass auch mit Ethik zu tun hat)

Mit infiltrieren meine ich, wirklich bei der Gruppe mitmachen und so tun, als ob man es „gut findet“ usw. ohne selbst Videos zu machen versteht sich!
Aber man Meldet sie nicht gleich, sondern infiltriert sie richtig. Also man geht tiefer in die ganze Sache, so dass man richtig mit drin ist, und so mehr Zugang zu weiteren Gruppen und Seiten bekommt, um alles zu melden, wenn man denkt, dass man tief genug drinnen ist…
Alles für das gute natürlich!

Lange Rede, kurzer sinn: Ist das (als Privatperson) Strafbar, bzw. wie sehr?
Und offizielle Behörden? Gehen die angestellten dort Straffrei aus, wenn es deren Aufgabe ist, dies zu untersuchen?

P.S.: gibt es eine Webseite um sowas zu melden?

OK…Gegenfrage:

  • Wenn die Pozilei dich beim „Infiltrieren“ erwischt, weil sie das Forum xyz schon länger beobachten und nun zugeschlagen haben, machste dann was ?!?

  • Die Aussage → „Ich wollte nur infiltrieren“, nimmt dir natürlich jeder Pozilist einfach dann ab…

  • Auch der pure Besitz von KiPo-Material ist in DE strafbar! Wie aber willst du genügend Vertrauen in solchen Gruppierungen erlangen, um selber tiefergehende Informationen zu erhalten ??

  • Mit purem „blablabla“ wirst du kaum einen Schritt weiter kommen!

Ein V-Mann (kurz für Verbindungsmann) oder eine V-Person ist eine Person, die vertrauliche Informationen über kriminelle oder terroristische Organisationen an die Ermittlungsbehörden weitergibt. Sie sind keine Beamten, sondern Bürger, die aus verschiedenen Gründen – z. B. aufgrund von finanziellen Anreizen, zwangsläufig in kriminellen Kreisen verkehren oder aus dem Wunsch heraus, die Gesellschaft vor solchen Bedrohungen zu schützen – bereit sind, Informationen an die Behörden weiterzugeben. V-Personen sind oft in einer schwierigen ethischen und rechtlichen Grauzone tätig, da sie im Verborgenen und manchmal unter kriminellen Umständen Informationen erlangen und weitergeben. (Quelle → https://kanzlei-herfurtner.de/v-mann/

1 Like

Erstmal Chapeau für die Gedanken diese wieder wertigen Individuen zu bekämpfen.
Aber VIP hat Recht, auf eigene Faust so etwas zu machen kann in die Hose gehen.

Es gibt folgende Anlaufstellen:

  • Örtliche Polizeibehörden

*Jugendschutz
Kontaktorganisation: Jugendschutz
Website: www.jugendschutz.net

*Kontaktorganisation: FSM (Freiwillige Selbstkontrolle
Multimedia-Diensteanbieter e. V.)
Website: www.fsm.de

  • Kontaktorganisation: ECO
    Website: www.internet-beschwerdestelle.de

Das haben schon andere Leute probiert und sind dabei so richtig auf die Schnauze gefallen. Siehe der ehemalige Bundestagsabgeordnete Jörg Tauss, bei dem dann die Polizei aufgrund seiner IP-Adresse eingeritten ist, um alles mitzunehmen. Und ja, sie haben dabei auch belastendes Material gefunden.

Von daher: Finger weg!