Kann man wirklich mit online Trading Geld verdienen ??

Hallo alle , ich frage mich ob man wirklich Geld verdienen kann mit Trading-Platformen und mit z.B. Forex, Kryptowährung oder Rohstoffe etc. Wenn man sich anmeldet bei solch einem Anbieter, bekommt man dann auch gleich den disclaimer oder die Warnung, das 75% die diese Platform benutzen Ihr Geld verlieren. Also doch nicht so toll oder was meint Ihr?

https://www.heise.de/hintergrund/Online-Trading-via-Smartphone-Das-muessen-Sie-wissen-6260467.html

Um beim Online-Trading erfolgreich zu sein, muss man jedoch einige Faktoren berücksichtigen. Zunächst muss man ein gutes Verständnis für den Markt haben, um die richtigen Handelsentscheidungen zu treffen. Dies erfordert ein fundiertes Wissen über die verschiedenen Finanzinstrumente und den Markt, den man handeln möchte. Außerdem ist eine gute Risikomanagement-Strategie erforderlich, um sicherzustellen, dass man mit seinem Trading kein zu großes Risiko eingeht.

Ebenfalls immens wichtig ist es, dass man eine gute Handelsplattform auswählt, um seine Trades zu platzieren. Es gibt viele verschiedene Plattformen, von denen man wählen kann, aber es ist wichtig, eine zu wählen, die ein hohes Maß an Sicherheit bietet und die einfach zu bedienen ist.

Um ein erfolgreicher Trader zu werden, musst du auch die Disziplin haben, deine Strategien einzuhalten. Der Schlüssel zum Erfolg ist es, eine Methode zu entwickeln, die dir hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen und diese Entscheidungen dann konsequent umzusetzen.

1 Like

https://www.handelszeitung.ch/politik/der-erfolglose-devisenhaendler-hoeness-554243

1 Like

ich würde eher auf die gesundheitliche aspekt achten als auf erfolg, denn ein trader muss oft 24/7 arbeiten und endet oft in psychischen wrack wie general17

1 Like

auf meine antwort vohin, ich möchte noch erwähnen, ich hatte mal 3 monate getradet und machte aus meinen 300 euro dann 400 euro mit Forex… aber es hat 3 monate anstrengende arbeit gedauert.

1 Like

Vielen Dank für Eure Antworten. Was haltet Ihr von Trading Bots ? Gibt es zuverlässige KI`s, die das Trading übernehmen können ?

Nein, ich glaube nicht daran, auch viele haben mit Algos versucht und haben am Ende gescheitert, weil immer unvorhergesehene Situationen gab.

Die Anbieter mit den angeblichen Trading-Bots, das ist oftmals Abzocke - dann siehst Du Dein Geld nie wieder. Entweder selbst oder gar nicht traden. Gib kein Geld in fremde Hände!

1 Like

Kann Dir Binance, KuCoin, Bitsgap oder 3Commas weiterempfehlen.

1 Like

Danke für die Empfehlung. Hattest Du schon Deine Erfahrungen mit Traden und mit diesen Firmen ?

Ja, kann man definitiv, allerdings solltest du zwingend die Ratschläge von @VIP beherzigen.

Gerade bei Forex ist enormes Marktwissen, ein realistisches Ziel und eiserne Disziplin erforderlich, sonst verlierst du schneller als du „Pappnase“ sagen kannst.

Lass die Finger von Bots, glaub nicht an die 24/7-Geschichte, sondern versuche das, wo du dich auskennst oder genügend Infos hast und bekommst (also gemeint sind seriöse Quellen, die dir in einem Anlagegebiet weiterhelfen), dann taste dich da ran und setze nur Geld ein, dass du nicht zum Leben brauchst.

Solltest du von nichts so richtig Ahnung haben, also weder von Kryptowährungen, Termingeschäften, Aktien, Währungen oder sonstwas, dann lese ich dich intensiv ein, ElToro ist keine schlechte Quelle für Anfänger, schau dir an, was erfolgreiche Trader dort machen und lies nach, warum sie es machen, bestenfalls verstehst du es auch :slight_smile:

Was die 75% User betrifft, ich denke, es sind mehr. Viele haben Null Plan und hauen ein paar hundert Euros irgendwo rein und setzen die klassisch in den Sand, andere machen nach drei Monaten aus 300€ 400€, das sind 33% Gewinn, wenn das sein Ziel war, ist alles ok. Das bezweifel ich aber, das war Glück, Forex ist hochgefährlich (aber auch hochprofitabel, wenn man es kann) und wenn die Geschichte stimmen sollte, dann Glückwunsch. Und wenn man weiss, was man tut, macht man die 33% in einer Stunde und geht dann raus für diesen Tag.

1 Like

Sind eher Glück und Taktik gemischt, habe lange gewartet wo einzusteigen, wenn die Kurs grad günstig sind und prinzipell mache ich nur kurze Trades… es ist halt wie du sagst, hochgefährlich, es kann auch in falsche Richtung gehen und man kann auch Totalverlust erleiden.

Welche Trading Plattformen sind am Besten und seriösesten. Ich hatte mir eigentlich " Vantage International " oder " IC Markets " ausgesucht oder habt Ihr bessere. Außerdem wäre es schön , wenn ich dort mit Paypal ein und auszahlen könnte.

Ich empfehle niemandem eine Tradingplattform, es gibt mehr als genug Infos im Netz zu allen möglichen Präferenzen, wie zB. deine PayPal-Geschichte. Das soll und muss jeder selber wissen, was ihm wichtig ist, was er überhaupt traden will, wieviel er bereit ist pro Trade an Gebühren zu zahlen, etc.

Wenn du dir zwei ausgesucht hast, dann hast du ja welche, es wird ja Gründe geben, warum es nun diese zwei sind und nicht zwei andere.

Wer mit Digitalwährungen handelt, muss sich auf täglicher Basis informieren, weil die Kurse derart stark schwanken. Ansonsten ist das Geld auch schnell weg!! Wer das nicht möchte oder den Zeitaufwand scheut, sollte sich lieber Fonds überlegen, auch wenn da die Dividende nicht so hoch ist. Aber die kann man auch mal ein paar Monate in Ruhe liegen lassen, ohne dass sie ihren Wert innerhalb kürzester Zeit komplett verlieren.

1 Like

Welche Digitalwährung ging denn auf Null in der letzten Zeit?

Richtig ist, dass die Schwankungen teils heftig sind, man kann gegenwirken mit Stopkursen oder man wartet eben, bis es wieder steigt.

Fonds haben einen Anlagehorizont von min 10 Jahren, das ist ja was komplett anderes als hier diskutiert wird. Für den Vermögensaufbau taugen sie allemal, gerade die ETF-Produkte sind hier interessant. Aber es geht hier ja wohl eher um Traden um zusätzliches Einkommen zu generieren.

Wie auch immer, dein Tip ist goldrichtig für Leute, die eigentlich keine Ahnung vom Traden oder wenigstens den Märkten haben, in denen sie sich dann bewegen.

Forex, Kryptos, Termingeschäfte und co. sind keine Gelddruckmaschinen, ich hab, eh ich echtes Geld in Forex investiert hab, ein gutes Jahr mit einem Demo-Account gespielt, Unmengen gelesen, mit vielen Leuten Kontakt aufgenommen um zu lernen. Dazu ist aber nicht jeder bereit.

Ich bediene ETFs wie z.b etfmatic.com und guten Aktien wie O Realty Income mit monatlichen Divienden, die sind richtig gut für mich.

Ich bediene sowas auch, auch konservativere Anlagen, aber ich habe auch Kapital zum Zocken, meinen Einsatz hab ich schon längst wieder raus, alles weitere ist reine Zugabe.

Wer hat denn was von Null gesagt? Wenn ich als Normalsterblicher 5.000 Euro investiere, tut mir auch die Hälfte weh, wenn das Geld weg ist.