Edward Snowden: Kritik an Gesichtserkennung beim neuen Apple iPhone X

Artikel ansehen

Kommentar von Peter:
„Die FaceID lernt, wer du bist und wie du dich veränderst“

Stalin’s dream

Die Biometriedaten mögen im Gerät gespeichert sein. Wer hat aber totale Kontrolle über Hard- und Software? Sicher nicht der User.

Jetzt versteht man auch die rechtspolitische Begeisterung bzgl. der Gesichtserkennung: hohe Trefferquote, geringer oder - in absehbarer Zeit - kein Mitwirken des Betroffenen erforderlich: Ein Drive-By-DNA-Test sozusagen.

Brave new world.

Kommentar von Tobi:
Den genauen Vorteil zum Fingerprint habe ich noch nicht ganz geschnallt.

Wenn es funktioniert, geht es schnell und es sollte eigentlich sicher sein. Nun ja, dann kam der CCC und zeigte, wie unsicher dieses Fingerprint-Verfahren tatsächlich ist. :wink:

Man wird sehen, wie lange es dauert, bis man auch die Gesichtserkennung umgehen kann.

Kommentar von Hx Hannes:
Es soll auch Leute geben, die sich die 4-stellige PIN ihrer EC-Karte auf die Rückseite schreiben (müssen)

@Lars
Ein ‚Umgehen‘, sofern die Funktion korrekt implementiert ist (kein Side-Channel usw), wäre nahezu unmöglich sein. Siehe dazu: Die verstörende Szene mit Tom Cruise in Minority Report. Spätestens dann, wenn das IPhone XI mit einer Wärmebildkamera ausgestattet ist. Sonst wäre vielleich eine Replay-Attack möglich?

Kommentar von Sigismund_Alzheimer:
he he , ich stell mir gerade vor, so ein I-pups Nutzer, stolpert über seine eigenen Füße und verbiegt sich dabei den Gesichtserker, dann darf er gerne versuchen einen Krankenwagen oder ein Taxi zu rufen . .

Dann sacht das Gerät, ich kenne Sie nicht, Meldet sich selber als gestohlen bei Apple ab und informiert die Polizei, mit ein bisschen Glück, kommt dann ein übereifriger Bulle mit Taser oder Gummiknüppel und besorgt den Rest.

Kommentar von n0sk_ill:
Was sagst du iphone… meine telefonbuch und sämtliche andere daten reichen dir noch nicht? aber du hast doch noch meinen fingerabdruck… mein gesicht scannen? klar… soll ich dannach noch mein urin und blut mit meinem hausschlüssel einschicken? die tür steht eh den ganzen tag offen und privatsphäre ist eh überbewertet… um meine daten mache ich mir auch keine sorgen obwohl ich im monat 20 merkwürdige spam mails mit viren im anhang bekomme die an meinen richtigen namen gerichtet sind…