Edge will von jeder besuchten Website einen Screenshot erstellen


Kommentare zu folgendem Beitrag: Edge will von jeder besuchten Website einen Screenshot erstellen

1 Like

Edge ĂŒbertrĂ€gt alles an Microsoft! Man sollte ganz genau hinschauen und die Einstellungen bzw. Gruppenrichtlinien prĂŒfen. Unter Windows 11 ist das Ding allerdings das kleinere Übel. Mit W10Privacy (auch fĂŒr Win 11 geeignet), kann man zumindest gegensteuern.

Guckst du auch: https://www.borncity.com/blog/2023/04/26/microsoft-edge-funktion-folgen-bertrgt-wohl-alle-besuchten-webseiten-an-bing-api/

1 Like

LOL. Microsoft und alls was dazugehört hat doch eh einen direkten Kanal zu NSA und Konsorten integriert.

Aha, und du denkst als Linux Nutzer bist du sicher?

Oh, wir werden ĂŒberwacht, welche Überraschung.
Aber ist schon noch ein kleiner Unterschied ob ein Internetknoten ausgehorcht wird,
oder ob ne Softwarefirma absichtlich Backdoors integriert.

Gibt es zu deinen Behauptungen auch Quellen?

https://www.linux-magazin.de/ausgaben/2016/03/recht/

Gleich im ersten Satz:
Der USA Patriot Act ermöglicht geheime Backdoors in US-Software

Zugeben wird das natĂŒrlich keine Firma, die wĂ€hren schnell weg vom Fenster.
Laut diesem Artikel wird es auch untersagt das öffentlich zu machen.

Dies betrifft alle Unternehmen, die in den USA tĂ€tig sind. Ist nicht wirklich neu (Artikel von 2016). Trotzdem zunĂ€chst nur eine Vermutung von dir, dass es HintertĂŒren gibt. Denn der Patriot Act bezieht sich in erster Linie auf folgende Punkte:

  • Das Erfordernis, Richter bei Telefon- oder InternetĂŒberwachung als Kontrollinstanz einzusetzen, wurde weitgehend aufgehoben, dadurch werden die Abhörrechte des FBI deutlich erweitert. Der zustĂ€ndige Richter muss zwar von einer Überwachung informiert werden, dieser ist jedoch verpflichtet, die entsprechende Abhöraktion zu genehmigen. Telefongesellschaften und Internetprovider mĂŒssen ihre Daten offenlegen.
  • Hausdurchsuchungen dĂŒrfen ohne Wissen der betreffenden Person durchgefĂŒhrt werden.
  • Die Entscheidung, ob eine Vereinigung als terroristisch eingestuft wird, geht an das Justiz- und Außenministerium ĂŒber.
  • AuslĂ€nder dĂŒrfen wegen der Mitgliedschaft in einer der vom Justiz- und Außenministerium definierten terroristischen Vereinigung abgeschoben werden.
  • Das FBI hat das Recht, Einsicht in die finanziellen Daten von Bankkunden zu nehmen, ohne dass Beweise fĂŒr ein Verbrechen vorliegen.
  • Der Auslandsgeheimdienst (CIA), der im Gegensatz zum FBI keiner weitreichenden öffentlichen Kontrolle unterliegt, erhĂ€lt das Recht, auch im Inland zu ermitteln.

und

Die Bestimmungen des Patriot Act erlauben US-Behörden wie dem FBI, der NSA oder der CIA nicht nur den Zugriff ohne richterliche Anordnung auf die Server von US-Unternehmen. Auch auslÀndische Tochterfirmen sind nach dem US-Gesetz verpflichtet, Zugriff auf ihre Server zu gewÀhren; selbst dann, wenn lokale Gesetze dies untersagen.

https://de.wikipedia.org/wiki/USA_PATRIOT_Act

Ich benutze Windows 11 als Zweit-System neben meinem Haupt-Linux. Und eben dieses W10Privacy habe ich gestern mal ausgiebig genutzt. Sehr zu empfehlen, da man damit auch Edge einige ZÀhne ziehen kann. Wer Windows hÀufig nutzt, sollte dieses Tool dringend benutzen.

Man hat zwar einen Krampf im Unterarm, wenn man alle nötigen Klicks gemacht hat, aber es lohnt sich. Und wenn man mit Rufus eine Home erstellt, kann man das Ding auch ohne Account nutzen.

Aber nur, wenn man die Internetverbindung kappt, wÀhrend der Installation.

Da das Internet leider absolut Windows-dominiert ist kommt man allein schon wegen der Programmvielfalt im PC Segment schlecht an diesem Betriebssystem vorbei .
Aber wozu brauche ich Edge?
Bei der Vielfalt an Browsern findet sich immer eine Alternative.

Im Firmenumfeld wird oft Edge benutzt.

Alternativ könnte man auch ein LTSC Windows nutzen und FF bzw. ungoogled Chromium.

a) Ich empfehle einfach mal seine Systeme mit linux zu versorgen (z.B. mit Dualboot) und es auszuprobieren: ich vermisse Nichts aus der Windows Welt.

b) Edge kann man auch komplett entfernen - wie bei MS ĂŒblich natĂŒrlich nicht ohne Aufwand. Wenn man es nicht manuell durchfĂŒhren will, kenne ich folgende Batch: https://github.com/AveYo/fox/blob/main/Edge_Removal.bat

Geht mir genauso, ich vermisse auch nichts mit Pop_OS! Aber gut, ich brauche den PC nur fĂŒr die eigene Firma und deswegen bestimme ich auch, was genutzt wird an Software. Außerdem bin ich kein Gamer, deswegen fĂ€llt der Schmerz klein aus.

Mit Popo S und anderen Distros, lÀsst sich auch gut gamen.

GÀbe es Windows LTSC nicht, wÀre ich auch umgestiegen. Windows 11 ist eine Pest!

WĂŒrde behaupten dass du es vielen Angreifern dadurch schwerer machst, da sich die ĂŒberwachung auf die am weitesten verbreiteten Systeme konzentriert. Allerdings gibt es ganz sicher auch standardlösungen fĂŒr Linux. Aber seis drum

Viel wichtiger ist doch dass mit jedem weiteren Linux-System , die Gesellschaft doch zeigt, dass ihnen Ihr Grundrecht auf Datenschutz und PrivatsphÀre nicht vollkommen am Ar
 vorbei geht.
Was fĂŒr zustĂ€nde wir mittlerweile hĂ€tten wenn es nur Windows gebe will ich mir gar nicht ausmalen.
Bei der Nutzung von Linux und custom AndroidgerĂ€ten setzt man ein Zeichen, das weit mehr aussagt als so mancher glauben will und zusĂ€tzlich legt man kleine Steine in den Weg die die ganze Überwachung erheblich teurer machen