eBay Kleinanzeigen bietet weiter geklaute Windows-Lizenzen an

Kommentare zu folgendem Beitrag: eBay Kleinanzeigen bietet weiter geklaute Windows-Lizenzen an

Danke fĂĽr den Artikel.

Zeigt sich also, dass man, wenn man denn unbedingt möglichst kostengünstig an dieses Betriebssystem kommen will, lieber eine Hacksoftware nutzt statt einen „billigen“ Key zu kaufen. Ist Gratis und wahrscheinlich mit weniger Risiko einer Hausdurchsuchung verbunden. Dafür natürlich mit vielleicht anderen Gefahren (Virus).

Nur um darauf hingewiesen zu haben (ich will nicht päpstlicher sein als der Papst): Der Artikel ist mit „Windows-Lizenzen“ überschrieben, im Screenshot ganz oben von Ebay Kleinanzeigen ist aber nur was von MS-Office-Lizenzen zu sehen, obwohl die Bildunterschrift von Windows-Lizenzen spricht. Kommen zwar vom selben Hersteller, aber dennoch unterschiedliche Produkte.

Windows-Lizenzen und Teile von MS Office gibt es für Schüler, Lehrer & Studenten für exakt 0 Euro direkt von Microsoft. Warum dann 13€ offensichtlich kein legales Produkt sein sollen bedarf der Fantasie des Autors. Kein Mensch zahlt die Listenpreise von Dell, MS und anderen IT-Größen.

Das sind aber Lizenzen, die zum Microsoft-Bildungsprogramm gehören und mit dem restlichen Lizenzmodell von Windows / Office, rein gar nichts zu tun haben! Diese sogenannten EDU-Lizenzen dürfen auch nicht außerhalb ihrer Bestimmung verwendet werden!

Laut Oliver Gronau, Director Software Compliance and AntiPiracy bei Microsoft Deutschland:
“Wir warnen Anwender vor auffallend günstigen Angeboten”, so Oliver Gronau. “Wenn ein Händler eine Lizenz von Microsoft Office Professional für weniger als beispielsweise 80 Euro anbietet, sollte jeder Interessent aufhorchen. Denn diese wird von Microsoft nur im Rahmen von Volumenlizenzverträgen und speziellen Sonderprogrammen für Händler und Entwickler vertrieben und hat einen Marktwert (UVP) von ca. 500 Euro.”

Einzelne Händler versuchen den niedrigen Preis damit zu erklären, dass es sich um “gebrauchte” Lizenzen handele. Sie können aber meist weder Details zur Herkunft nennen, noch mitteilen, ob die Keys zu zeitlich unbefristeten Lizenzen gehören und in welcher Form die angeblich gebrauchte Software beim Ersterwerber gelöscht wurde.
“Grundsätzlich ist besondere Vorsicht geboten wenn ein Händler nur einzelne Product Keys verkauft, ohne zu erklären, woher diese stammen.” Anbietern von illegalen Produkten drohen sowohl strafrechtliche als auch zivilrechtliche Sanktionen.

eBay Kleinanzeigen hat bei mir auf Handy angerufen, war gerade unterwegs. Ich habe denen gerade eine Liste mit Links geschickt. Die wollten wissen, wer denn so alles solche Keys anbietet.

wenn ich mal bock auf win 10 habe werde ich mir die kaufen

https://www.softsell24.de/betriebssysteme/windows-10/

Die unzähligen Seiten EULA soll ich mir als PrivatKÄUFER durchlesen, die mir nie vorgelegt wurden und denen ich nie zugestimmt habe? Die halten ohnehin keiner Überprüfung vor deutschen Gerichten stand, weshalb alle US-Konzerne stets darauf bedacht sind, sie nicht Gegenstand von Gerichtsverfahren werden zu lassen.

Ganz nebenbei: Für 10€ einen alten PC/Laptop mit Win7-Lizenzaufkleber bei eBay KA kaufen, und ganz offiziell auf einer MS-Internetseite eine offizielle KOSTENLOSE Win10-Lizenz + Key generieren. Get Windows 10 (GWX) hießt das mal und funktioniert immer noch. Warum ein Windows 10 für 13€ offensichtlich illegal sein soll steht weiter aus.

1 Like

Aua! So viele Fehler in einem Artikel… dröseln wir es mal auf:

„Bei dubiosen Quellen kann es zudem passieren, dass Microsoft die Windows-Lizenzen nach den ersten installierten Updates sperrt.“

Absoluter Quark, das ist noch nie passiert und wird nicht passieren. WENN der Schlüssel zu aktivieren geht, dann bleibt er auch aktiviert. Microsoft „sperrt“ da gar nichts, schon gar nicht mit Updates, denn Updates gehen IMMER zu installieren, egal ob das Windows aktiviert ist oder nicht (Das ging zuletzt bei XP nicht…). Da die Aktivierung nur online möglich ist, prüft Microsoft schon dort ob der Key gültig ist, und nicht erst bei den Updates. Microsoft „deaktiviert“ schon deswegen keine Keys, weil sie dann haften würden für alle Folgeschäden. Wenn überhaupt, dann kann man den key nicht ERNEUT aktivieren (anderer PC), etwas völlig anderes. Woher habt ihr solchen Unsinn?

" Dabei wurden letztes Jahr unzählige Käufer geklauter Windows 10 Lizenzkeys zur zuständigen Polizeidienststelle [vorgeladen]"

Dabei kam es zu keiner EINZIGEN Anklage nach meinem Wissen. Könnte man ja dazu sagen…

„Im Falle des Falles müssen die Händler gegenüber der Polizei nachweisen, woher das konkrete Software-Exemplar stammt. Außerdem sind sie dazu verpflichtet sicherzustellen, dass von den Käufern keine Keys mehrfach benutzt werden können.“

Natürlich ist ein Händler NICHT dazu verpflichtet sicherzustellen dass der Key nicht „mehrfach benutzt werden könnte“ vom Käufer. Also man kann nur den Kopf schütteln. Woher habt ihr diese Infos? Der Käufer kann den key deswegen mehrfach verwenden weil das von Microsoft so VORGESEHEN ist. Auch ein normaler retail Key lässt sich mehrfach aktivieren. Das ist und bleibt legal, man muss nur sicherstellen dass die vorherige Aktivierung nicht mehr genutzt wird. Dies kann der Händler natürlich nicht sicherstellen dass der Kunde das nie macht, warum auch. Der Händler soll also etwas unterbinden was von Microsoft EXPLIZIT für die Software vorgesehen ist. Ganz große Recherche-Leistung eurerseits!
Was der Händler sicherstellen muss = Dass der Windows Key (wenn gebraucht) nicht woanders benutzt wird, und der Vorbesitzer alle Kopen von Windows entweder nicht mehr benutzt oder den Schlüssel gewechselt hat. Dazu gibt es das BGH Urteil von 2013 (nach EUGH 2012) Das ist aber etwas VÖLLIG anderes.

„Und wenn jeder Laie auf den ersten Blick erkennen kann, dass es sich bei dem Preis bei den Windows-Lizenzen wahrscheinlich um kein legales Produkt handelt, machen sich auch die Käufer solcher „Angebote“ strafbar.“

Absoluter Vollkäse! Das ist aus gutem Grund im BGB nicht vorgesehen. Wenn ich mein eben erworbenes Windows 11 Professional aus dem Media Markt für 1 EUR verkaufen möchte, dann ist das allein meine Entscheidung. Weder ist das „strafbar“ noch sonst irgendetwas. Die Argumentation ist auch deswegen völliger Quatsch, weil Microsoft selber (!!) einen nagelneuen Windows11 Home Key für 20 Dollar (ja, richtig, 20 Dollar…) verkauft, und zwar an refurbished PC Anbieter. D.h. wenn ich mir einen gebrauchten PC kaufe, wo ich das Windows nicht benötige, dann kann ich den Key für wenige EUR verkaufen und das wäre völlig in Ordnung. Amazon und Ebay sind voll mit völlig legalen gebrauchten PCs mit Windows 10 Keys (echten, von MS direkt), wo der GESAMTE PC von seriösen Anbietern keine 100 EUR kostet, inklusive Windows10…
Außerdem darf man nicht vergessen, dass „Windows 10 Keys“ auch welche von Windows7 sein können, denn die gehen genauso. Diese Keys sind teilweise 10 Jahre alt, warum die für 13 EUR „zu billig“ sein sollen erschließt sich mir nicht und garantiert auch keinem Richter.

Bitte nicht solche Artikel auf bild-niveau hier posten nur um Klicks zu generieren… das tut ja weh beim Lesen. Mir tut es leid für all die Händler die aufgrund solcher Artikel nun von ebay wieder drangsaliert werden, weil man dort denkt dass dieser Artikel hier irgendeinen rechtlichen Hintergrund hat oder wenigstens halbwegs recherchiert wurde. Bitte denkt mal darüber nach bevor ihr solchen Schund veröffentlicht.
Dass man keine Keys mehrfach verkaufen sollte, ist klar. Aber der Rest des Artikels ist grober Unfug.

Update: Heute rief kurz nach Erscheinen dieses Artikels ein Mitarbeiter von eBay Kleinanzeigen an. Er wies klar darauf hin, dass sie selbst nicht die Anbieter der illegalen Windows-Lizenzen seien. Man sei aber sehr wohl nach eigenen Angaben hinter jeglichen illegalen Angeboten hinterher. Nach Eingang der Anzeigen anderer User lösche man rechtswidrige Angebote. Nur aufgrund des Preisvergleiches könne man dies aber nicht tun, dafür muss das Angebot der Händler ausführlich untersucht werden.

@cw172 Das kann man überall nachlesen, dass Keys von Microsoft auch noch nachträglich gesperrt werden können. Das stand nicht nur bei Spiegel Online, sondern in vielen Quellen.

Die Anzahl der Anklagen ist mir nicht bekannt. Aber es werden die meisten sowieso die Geldstrafen oder sonstigen Sanktionen akzeptiert haben, weswegen es wohl zu wenigen Gerichtsverhandlungen gekommen ist.

Ich kaufe einen Key doch nicht für mehrere Einsätze. Juristisch gesehen darf ich diese Version 1x gleichzeitig nutzen.

Die Rede war von der Strafbarkeit der Käufer, nicht der Verkäufer.

Rein rechtlich müsstest du das - Ja! Wenn der Verkäufer keine Nachweise über die Herkunft liefern kann, sollte man besser nicht dort kaufen…so einfach ist das! Ansonsten könnte man dir schnell vorwerfen:
Aufgrund eines derartig niedrigen Preises müssten Käufer der Aktivierungskeys argwöhnisch sein und Zweifel an der Rechtmäßigkeit der angebotenen Lizenz haben. Es bestünde daher der Verdacht einer Urheberrechtsverletzung nach § 106 UrhG und der leichtfertigen Geldwäsche gemäß § 261 StGB.

Um es mal anders zu sagen: Du wĂĽrdest bestimmt auch kein gebrauchtes Auto irgendwo kaufen, zu dem kein KFZ-Brief vorhanden ist, oder??

Richtig mieser spam. Absoluter MĂĽllbeitrag.

Ja ja, die armen software reseller mit ihren 30-90% Margen :smile: Und dabei leisten die doch so wichtige Dienste für unsere Gesellschaft. Wäre ja eine Schande wenn es so ein Berufsfeld irgendwann nicht mehr gibt. Lass mich raten, biste selber n reseller?

Also mal ehrlich ich habe Windows 7 professionell noch drauf und das reicht mir vollkommen und was ist an meinem Beitrag nicht gut ? Wenn dir es nicht gefällt kann ich auch nix für hole meine Lizenzen immer da und noch nie Probleme gehabt also nix spam …

Microsoft teilt auf Anfrage mit:

Wenn es sich um ProduktschlĂĽssel von Drittanbietern handelt, besteht immer ein gewisses Risiko. Eine groĂźe Abweichung vom Listenpreis kann oft ein Indiz dafĂĽr sein, dass mit dieser Lizenz etwas nicht in Ordnung ist.
Microsoft sperrt Lizenzen, die von Drittanbietern missbraucht werden. Sie sind in der Regel nicht von Anfang an gesperrt, deshalb kann es sein, dass es eine Zeitlang funktioniert, bis zur Sperrung, was die Weiterverbreitung unterbinden soll. Ein Produktschlüssel, der gesperrt wurde, lässt sich nicht mehr entsperren.

Mit freundlichen GrĂĽĂźen
Microsoft Support

So viel zur Fragestellung, dass sie Lizenzen nicht später noch sperren können!

Offenbar bist du tatsächlich jemand, der Keys vertickt und glaubt das was hier
steht sei Volkkäse. Bist schon sehr anmaßend und machts einen auf Neunmalklug.
Mag ich solche Leute? Lass mcih überlegen…
Ă„hmm - Nein

Wie Ghandy schon schreibt, sicher kann Microsoft nachträglich Keys blocken/sperren
wie auch immer. Wird gemacht wenn ein Key zigmal aktiviert wurde.
Also in der Regel gibt es kaum Probleme wenn mehrfach der Key aktiviert wird.
Allerdings nicht maßlos… sprich mehr als 8 mal…
Gut @cw172 - Da hast mal wieder was dazu gelernt.
Gerne :hugs:

und was ist hiermit :

https://software-guru.shop/Microsoft-Office-2019-Professional-Plus-Deutsch/SW10136.2

Ich mein das ist doch ein offizieller Händler mit Onlineshop und Sitz in Berlin.
Der Typ müsste demnach doch schon längst eine Unterlassungsklage am Hals haben oder im Knast sitzen wenn da was faul wäre :thinking:

Screenshot_1
Screenshot_2

könntest ja recht haben das was nicht stimmt denn die preise sind mehr als frag würtig

Was ja nichts heisst…! Denn ich glaube nicht, dass der Shop dort wirklich sitzt, wenn ich sowas finde bei der Adresse!!!

Virtuelles Büro zur Miete in Friedrichstraße, Berlin → Friedrichstraße 171, 10117 Berlin

Vermieter:
https://www.matchoffice.de/mieten/virtual_office/berlin-mitte/friedrichstrasse-130087

Des weiteren will mir nicht einleuchten, wieso die MV-Tec UG (Software-Guru) extra noch diese Seite betreibt → INSTALLATIONS HILFE-CENTER

https://software-support.online/

Dort werden unter anderem Fehler behandelt, die eigentlich gar nicht bei Keys auftreten dĂĽrften, solange dies originale MS-Keys sind! Siehe:

Error-Code 0xC004F050 / Wechsel von Home auf Pro

Anleitung: So installieren Sie Windows 10

Slui 4 funktioniert nicht !?

Windows 10 Aktivieren Online / Phone

Fehlercode 0xC004C060 / 0xC004C003

Fehlercode 0xC004C008 / 0xC004C020

getcid.info Fehlermeldungen

Ich kann mir das auch kaum vorstellen, dass diese „Windows Keys“ unbedingt illegal sind, wenn sie „Günstiger“ sind. Das weiß man doch schon bei Gamez, dass wenn man in „Keys Shops“ diese kauft, drastische Preis-Unterschiede herrschen. Ein Game von Steam kann 40 € kosten und bei „MMOGA“ z. B. bekommt man dieses für „10-15 €“. Nebenbei, sehr viele „Game Key Stores“ bieten „Windows 8 - 11″ zum „Schleuderpreis“ an, "MMOGA, GameVivo z. B.“. Ich kann mir nicht vorstellen, das folgende Stores dies alles Illegal und geklaut ohne Rechtsgrundlage machen:





Bei solchen Preisunterschieden würde ich zunächst schauen, ob es auf der Seite auch ein ladungsfähiges Impressum gibt.