DarkMarket: Darknet-Market-Betreibern steht Anklageerhebung bevor

Artikel ansehen

Schade für den 12 Jährigen Sohn. Hoffe das er gut unterkommt und vielleicht in einer neuen Familie aufgenommen wird. Muss echt scheiße sein, wenn die eigenen Eltern nunb für mehrere Jahre in den Knast wandern. Ob man deren Vermögen in Kryptowährungen wohl beschlagnahmen konnte?

Na zumindest hatten die ja genügend Asche auf Tasche als Urlaubsgeld, bevor sie verhaftet wurden. Da sie ja auch auf Grund des Finanzstroms überhaupt verfolgt werden konnten, liegt diese Vermutung schon relativ nahe!

P.S.
Hoffentlich kommt der 12-jährige nicht in einer kirchlichen Einrichtung unter…die haben sich ja in der Vergangenheit teilweise „sehr intensiv“ um ihre Schützlinge gekümmert… :-1:

1 „Gefällt mir“