Bitte, was? Bethesda veröffentlicht Doom Eternal und Crack gleich mit

Kommentare zu folgendem Beitrag: Bitte, was? Bethesda veröffentlicht Doom Eternal und Crack gleich mit

Stimmt auffallend! Habs seit 06:00 mit Bethesda Account hier laufen!
Einwandfrei sag ich da… :bangbang: :rofl: :rofl:

Sorry, wenn jetzt der Sarkasmus aus mir spricht…aber ein goiles Game verdient auch ein ebenso goiles RELEASE !! :radioactive:

ist doch super, einfacher gehts kaum

Mich würde persönlich interessieren, ob das wirklich ein Versehen oder doch Absicht eines frustrierten Mitarbeiters war!?? Oder jemand in der Firma hat echt was gegen die DRM-Shize und wollte mal wieder ein Zeichen setzen, keine Ahnung.

Aber die Wahrheit werden wir wohl nie erfahren. Die Leute haben alle einen Vertrag unterschrieben, der sie zur Geheimhaltung aller Firmeninterna verpflichtet. Wer dagegen verstößt, muss mit erheblichen Strafzahlungen rechnen, die dann fällig werden. Ich habe selbst mal ein NDA ( non-disclosure agreement) unterschrieben, ist aber schon länger her.

Da dieser Faux Pas nach Rage 2 der zweite seiner Art ist, der ähnlich abgelaufen ist, und vor allem weil es sich dabei um die letzten beiden TOP-Titel einer erfolgreichen Serie handelt, könntem einen da schon Hintergedanken kommen!! :wink:
Wenn dies einem internen Mitarbeiter geschuldet war, dann muß er aber bei beiden Projekten sehr hoch in den Instanzen bei Bethesda gestanden haben vor dem Release…Es kommt ja nicht jeder Mitarbeiter bei Veröffentlichung an das sogenannte Master-Release heran, um Änderungen vornehmen zu können!
Auf jeden Fall hat Bethesda ein größeres Problem, entweder mit der internen Sicherheit oder mit der Sicherheit seiner Verbreitungsstrukturen!!!
Rein theoretisch wäre auch ein Schelm bei Denuvo denkbar! Je nachdem, wie die Zusammenarbeit zwischen DRM-Integrator und dem Veröffentlicher geregelt ist?
Wenn das der Fall wäre, wäre das wohl die absolute „Krönung der Pellkartoffel!!“

Ich habe noch ein nettes MEME bei Crackwatch.com gefunden:

0

:underage:

Pipi.Langstrumpf.Cracked-Windows-TRSI - oder was? :wink:

Was ist eigentlich los bei Codex? Keine neuen Denuvo-Cracks seit gefühlten Ewigkeiten.

Soweit ich weiß, ist das nämlich volle Absicht!

Ende 2019 wurde ein Crack, der von CODEX für Need for Speed: Heat entwickelt wurde und Denuvo DRM verwendet, online weitergegeben, wahrscheinlich über ihr Netzwerk von Testern. Normalerweise wurden bei den von CODEX veröffentlichten endgültigen Cracks Anti-Debugging-Werkzeuge wie VMProtect oder Themida eingesetzt, um Reverse-Engineering-Bemühungen zu behindern. Dieser unvollendete Crack war nicht in ähnlicher Weise geschützt.
In der Folge hat CODEX keine Cracks für Spiele veröffentlicht, die diesen Schutz (Denuvo) nutzten.

Und wie geht’s weiter? Wollen die nur noch Spiele mit der Protection von Steam „cracken“? Oder welche ganz ohne?

Why don’t you just buy the games?

Was Codex im Bezug auf Denuvo vor hat kann ich dir gar nicht beantworten. Allerdings ist im Bezug zu Denuvo im Moment wohl alles recht offen, da noch kein einziges Spiel mit Denuvo, welches 2020 released wurde, geknackt wurde. Und das wären in 2020 erst zwei Games, in denen final Denuvo eingebaut wurde!

Der letzte Crack eines Denuvo-Games ist von Codex und das im Oktober 2019. Seit dem ist im Bezug auf Denuvo einfach Stille eingekehrt

Ansonsten ist Codex fleissig, wie eh und jeh…die haben dieses Jahr bestimmt schon über 100 Titel mit anderem DRM gecracked und released.
Das dieses Jahr hinsichtlich Denuvo noch gar nichts passiert ist, liegt wohl daran, dass grundlegende Strukturen in dem DRM technisch geändert wurden laut Irdeto.

1 „Gefällt mir“