20 Jahre I2P: Tarnkappe.info gratuliert nachträglich zum Jubiläum!

Kommentare zu folgendem Beitrag: 20 Jahre I2P: Tarnkappe.info gratuliert nachträglich zum Jubiläum!

Ich habe vor ~10 Jahren mal I2P ausprobiert. Nach Programmstart dauerte es ungefähr eine halbe Stunde, bis die Verbindungen soweit aufgebaut waren, dass Daten flossen. Man brauchte also etwas Geduld. Die Übertragungsrate war sehr niedrig, damals hatte ich 1024/128 kbit/s, es kann am mickrigen Upstream gelegen haben. Die Verschlüsselung verbriet eine Menge Rechenleistung, so dass der Lüfter auf Dauerlast hochdrehte. Das größte Problem aber war, dass es beim Filesharing keinen Austausch mit dem normalen Internet gab. Was zur Folge hatte, dass es nur ein paar veraltete Warez im Angebot gab im Vergleich zu den Millionen von Dateien auf eMule. Ich habe damals beschlossen, dass I2P für mich nicht geeignet ist.

Wie sieht das heute aus? Wurde das Problem mit der schlechten Verfügbarkeit der Warez inzwischen gelöst? I2P auf einem RasPI hätte ja den Vorteil, dass es im Gegensatz zu VPN, OCH oder Usenet+Indexer kostenlos ist, außer den 2€ pro Monat, die so ein RasPI im Dauerbetrieb verbrät.

I2P ist für das Filesharing nicht geeignet, würde ich behaupten. Schon wegen der starken Verschlüsselung kann man bei den Transfer-Raten keine Wunder erwarten. Das zumindest ist meine Erfahrung. Ich habe I2P aber auch schon länger nicht mehr gestartet.

1 Like

Die einzige Möglichkeit für Warez und den Download dazu, ist nach wie vor, Bittorent über I2P zu betreiben!
Es gibt mehrere Bittorrent-Clients und Tracker auf I2P. Da die I2P-Adressierung ein Ziel anstelle einer IP und eines Ports verwendet, sind diverse Änderungen an der Tracker- und Client-Software für den Betrieb auf I2P erforderlich. Es sind keine I2P-Clients oder Tracker bekannt, die derzeit UDP-Ankündigungen/Responses unterstützen, was bislang immer die meisten Tracker-Betreiber davon abgehalten hatte, I2P beizutreten. Die Anpassungen der jeweiligen Source, würde wieder Sicherheitslücken im Normalbetrieb ermöglichen, was wiederum kein Owner möchte!
Meiner Meinung nach ist I2P ein Projekt, welches noch lange nicht fertig entwickelt ist. Da sollte auch der Versionssprung von 0.9.x auf 1.5.x nicht drüber hinwegtäuschen!
Des weiteren ist die allgemeine Entwicklung dieses Netzes so extrem langsam, dass sie auch in den geforderten nächsten 20 Jahren nicht viel weiter kommen werden!! :wink:

1 Like