Tages-Infos September 21

Montag, 20. September
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Schade - Wochenende, Urlaub und große Feiern fliegen dahin, nach kurzer Zeit schon sind sie wieder vorbei, während die Arbeitswoche sich endlos zieht. Mich dünkt, das ist diese Woche auch nicht ansders.
Erfolgreichen Wochenstart!

Ein paar Schlagzeilen:
=> Spahn rechnet 2022 mit Kinder-Impfstoff: Bislang ist noch kein Corona-Vakzin für Kinder unter zwölf Jahren zugelassen. Gesundheitsminister Spahn geht davon aus, dass sich das im ersten Quartal 2022 ändern könnte. Hersteller Biontech hat bereits angekündigt, seinen Impfstoff für die Jüngsten bald auf den Markt bringen zu wollen.

=> Yellen warnt vor schwerer Rezession: Die größte Volkswirtschaft der Welt darf sich mit höchstens 28,5 Billionen Dollar verschulden. Diese Grenze ist bereits seit einiger Zeit erreicht. US-Finanzministerin Yellen warnt nun davor, dass das Land schon nächsten Monat seine Rechnungen nicht mehr bezahlen könnte. Die Folgen wären verheerend.

=> Putin-Partei bei Parlamentswahl vor Sieg: Wegen steigender Preise und sinkender Löhne gilt die Parlamentswahl in Russland als Stimmungstest für Präsident Putin. Laut den ersten Auszählungen liegt die Partei des Kremlchefs vorne. Unabhängige Wahlbeobachter zählen allerdings Hunderte Verstöße. Die Opposition spricht offen von Betrug.

Heute ist Deutscher Kindertag
Der Kindertag oder Weltkindertag wird in 145 Staaten der Welt begangen. Damit soll auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder und speziell auf die Kinderrechte aufmerksam gemacht werden. Ziel des Tages ist, Themen wie Kinderschutz, Kinderpolitik und vor allem die Kinderrechte in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.
Es gibt kein international einheitliches Datum. In über 40 Staaten, darunter China, die USA und viele Länder in Osteuropa, ist der 1. Juni der Internationale Kindertag. Deutschland und Österreich haben sich auf ein anderes Datum geeinigt.
Während des Kalten Krieges fand der Kindertag in Ost und West zu verschiedenen Terminen statt (DDR: 1. Juni, Bundesrepublik Deutschland: 20. September), hatte verschiedene Namen (DDR: Internationaler Kindertag, BRD: Weltkindertag) und einen unterschiedlichen Charakter.
In der DDR wurde der Kindertag im Jahre 1950 eingeführt und war fortan ein herausragendes jährliches Ereignis im Leben der Kinder. Es gab Veranstaltungen mit Gratulationen und Geschenken von den Eltern und Erziehern. In Schulen und Kindereinrichtungen wurde der Tag mit Umzügen und Programmen gestaltet, wobei Lieder wie Kleine weiße Friedenstaube an den Charakter des Festes für Kinderrechte erinnerte.
Seit der Deutschen Wiedervereinigung werden beide Tage festlich begangen. Die Hauptfeierlichkeiten finden jedoch am 20. September statt.

In Thailand gibt’s heute den Tag der Jugend
Der nationale Tag der Jugend gedenkt der Geburtstage der beiden Könige Chulalongkorn and Ananda Mahidol. Die Einwohner feiern ihren Tag der Jugend an diesem Tag, wegen der vielen Geburten im Monat September seit 1985. Minister nehmen sich die Zeit mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und ihre Anliegen und Probleme, wie etwa Arbeitslosigkeit, zu diskutieren.

Ehrt und respektiert das Alter. Am dritten Montag im September feiert Japan Keirō no Hi, den Achtung-vor-dem-Alter-Tag und der amerikanische Tag der Pepperoni-Pizza (engl. National Pepperoni Pizza Day) liefert euch heute einen weiteren Grund zum Feiern.

Spruch des Tages:

Ansonsten am 20. September:
2020 - Die Regisseurin Maria Schrader gewinnt mit der Netflix-Serie «Unorthodox» einen Emmy. Damit bekommt beim wichtigsten US-Fernsehpreis zum ersten Mal eine Deutsche den Preis für die beste Regie einer Miniserie.

2019 - Die Spitzen der großen Koalition einigen sich nach langen Verhandlungen auf ein Klimapaket, das 54 Milliarden Euro umfasst. Um die Klimaschutz-Ziele für 2030 zu erreichen, soll der Co2-Ausstoß einen Preis bekommen und Benzin, Heizöl sowie Erdgas teurer werden.

2017 - Einheiten der spanischen Polizei besetzen katalanische Ministerien und Behörden in Barcelona. Millionen Stimmzettel für das geplante Unabhängigkeitsreferendum werden beschlagnahmt. Zehntausende demonstrieren tagelang.

2017 - Mit bis zu 230 Stundenkilometern prallt Hurrikan «Maria» auf die US-Karibikinsel Puerto Rico und richtet schwerste Schäden an. Die offizielle Zahl der Todesopfer steigt in den sechs Monaten danach auf 2975.

2015 - Das Linksbündnis Syriza von Alexis Tsipras gewinnt die Parlamentswahl in Griechenland.

2014 - Bei den Parlamentswahlen in Neuseeland baut die Nationale Partei von Ministerpräsident John Key ihren Stimmenanteil auf rund 47 Prozent aus. Key, der seit 2008 im Amt ist, bleibt damit Regierungschef.

2011 - Schwule und Lesben im US-Militär haben keine Diskriminierung mehr zu befürchten - auch wenn sie sich offen zu ihrer Homosexualität bekennen. Dies sieht eine Neuregelung vor, die nach jahrelangem Tauziehen offiziell in Kraft tritt.

2008 - In den USA wird über das Wochenende fieberhaft an einem Gesetzesentwurf für ein gigantisches Rettungspaket gearbeitet, um das infolge der Subprime-Krise schwer angeschlagene Vertrauen in die Finanzmärkte noch vor Öffnung der Börsen am Montag wieder herzustellen. Die zulässige Obergrenze der Staatsverschuldung soll von derzeit 10,6 auf 11,3 Billionen Dollar angehoben werden, um die damit frei werdenden 700 Milliarden Dollar (rund 493 Milliarden Euro) zum Kauf von faulen Bankkrediten zu verwenden.

2004 - US-Präsident George W. Bush hebt die 1986 gegen Libyen verhängten Handels-, Wirtschafts- und Reisesanktionen formal auf, eine Reaktion auf Libyens Bereitschaft, alle Programme für Massenvernichtungswaffen einzustellen.

2003 - Lettland spricht sich in einer Volksabstimmung für die EU-Mitgliedschaft aus.

1988 - Die Rote Armee Fraktion (RAF) verübt auf den Finanzstaatssekretär Hans Tietmeyer und dessen Fahrer einen Anschlag, bei dem jedoch niemand verletzt wird.

1985 - Der französische Verteidigungsminister Charles Hernu tritt wegen der Versenkung des Greenpeace-Schiffs Rainbow-Warrior im neuseeländischen Auckland zurück. Das Schiff der Umweltorganisation war im Auftrag des französischen Geheimdienstes versenkt worden. Ein Mensch kommt dabei ums Leben.

1973 - Die Notrufnummern 110 und 112 werden bundesweit eingeführt.

1973 - Tod von Jim Croce, einem amerikanischen Singer - Songwriter. Er veröffentlichte in den Jahren von 1960 bis 1973 sechs Studioalben und elf Singles, von denen Time in a Bottle sowie Bad Bad Leroy Brown Platz 1 der Billboard Hot 100 erreichten. Im Alter von nur 30 Jahren verstarb Jim Croce bei einem Flugzeugabsturz.

1972 - Bundeskanzler Willy Brandt (1913-1992) stellt im Deutschen Bundestag die Vertrauensfrage, um vorgezogene Neuwahlen herbeizuführen. Da er sie - wie abgesprochen - verliert, löst Bundespräsident Gustav Heinemann (1899-1976) den 6. Bundestag am 22. September 1972 auf. Bei den Neuwahlen am 19. November 1972 erlangt die sozialliberale Koalition einen unerwarteten und klaren Wahlsieg.
Zur Vertrauensfrage kam es nach einem konstruktiven Misstrauensvotum der CDU/CSU am 27. April 1972. Durch Parteiübertritte war eine Patt-Situation zwischen Regierung und Opposition entstanden. Das Votum scheitert jedoch.

1963 - Der Spielfilm „Die Vögel“ von Regisseur Alfred Hitchcock kommt in die Kinos der Bundesrepublik.

1956 - Vor dem Berliner Abgeordnetenhaus gibt dessen Präsident Willy Brandt bekannt, dass der einmillionste Flüchtling aus der DDR im Notaufnahmelager Marienfelde (Tempelhof) eingetroffen sei und um politisches Asyl nachgesucht habe.

1952 - In New York heiratet die französische Chansonsängerin Edith Piaf (1915-1963, »Spatz von Paris«) in erster Ehe den Komponisten und Sänger Jacques Pills. Arrangiert wurde die kirchliche Trauung von Marlene Dietrich (die standesamtliche Trauung hatte bereits am 29. Juli 1952 in Paris stattgefunden). Die Ehe wird bereits 1956 wieder geschieden. Zu Edith Piafs Welthits gehören »La vie en rose« (1946) und »Non, je ne regrette rien« (1960). Edith Piaf stirbt am 11. Oktober 1963 im Alter von nur 47 Jahren.

1949 - Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) stellt in Bonn die erste Bundesregierung vor, ein Koalitionskabinett aus Ministern der CDU/CSU, der FDP und der Deutschen Partei.

1946 - Die 1. Internationalen Filmfestspiele von Cannes werden eröffnet.

1924 - Durch einen Regierungsbeschluss wird die Deutsche Einheitskurzschrift eingeführt.

1898 - Die Tageszeitung „Berliner Morgenpost“ erscheint zum ersten Mal.

Geburtstage:
Laura Dekker – 26, niederländisch-deutsch-neuseeländische Seglerin, die seit ihrer alleinigen Weltumsegelung (2010–2012) im Alter von 16 Jahren die jüngste Weltumseglerin der Geschichte ist und damit neben internationaler Aufmerksamkeit auch Kritik hervorrief,
Julian Draxler – 28, deutscher Fußballspieler beim VfL Wolfsburg (seit 2015) vorher beim FC Schalke 04 (seit 2011) und in der Deutschen Nationalmannschaft (seit 2012),
Juan Pablo Montoya – 45, kolumbianischer NASCAR-Rennfahrer und ehemaliger Pilot der Formel 1 (2001–2006),
Sabine Christiansen – 64, eine insbesondere durch ihre ehemalige nach ihr benannte politische Talkshow „Sabine Christiansen“ (1998–2007) bekannte deutsche Fernsehmoderatorin, Journalistin und Produzentin,
George R. R. Martin – 73, amerikanischer Schriftsteller, der mit seinem Fantasy-Epos „Das Lied von Eis und Feuer“ (seit 1996) die literarische Vorlage für die international erfolgreiche TV-Saga „Games of Thrones“ (seit 2011) schuf.
Sophia Loren – 87, italienische Filmschauspielerin und Oscar-Preisträgerin, die in den 1960er-Jahren weltweit populär wurde (u. a. „Und dennoch leben sie“ 1960, „Gestern, heute und morgen“ 1962, „Hochzeit auf Italienisch“ 1964).

Quellenangaben

2 Likes

Dienstag, 21. September
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Der Sommer geht so langsam; ein Tag vor dem kalendarischen Herbstanfang schlägt er aber nochmal so richtig zu: T-Shirt- und Grillfest-Temperaturen wird’s heute nochmal geben, morgen ebenfalls und zum Wochenende wirds vielleicht ein paar Tropfen geben, aber es bleibt warm - zumindest tagsüber!
Genießt die momentan noch lauen Temperaturen, solange sie noch halten.

Ein paar Schlagzeilen des heutigen Morgens:
=> Gesundheitsausschuss: Corona-Regeln bis März - 2G, Lockerungen oder gar ein „Freedom Day“ - vielen Deutschen kann das Ende der Corona-Maßnahmen gar nicht schnell genug kommen. Doch Experten und Verbände halten dagegen. Der Gesundheitsausschuss des Bundestages rechnet noch mit monatelangen Beschränkungen, nennt aber ein ungefähres Ende.

=> Trudeau verpasst absolute Mehrheit deutlich: Premier Justin Trudeau hatte Neuwahlen ausgerufen, um in Kanada mit absoluter Mehrheit regieren zu können. Ersten Ergebnissen zufolge haben seine Liberalen die Wahl gewonnen - verfehlen ihr eigentliches Ziel aber klar. Die Mehrheit von Trudeaus Partei schrumpft offenbar sogar.

=> Von der Leyen: Behandlung Frankreichs „nicht akzeptabel“ - Ein U-Boot-Deal Australiens mit den USA erzürnt Frankreich. Ein heftiger transatlantischer Streit bricht aus. Nun äußern sich auch die EU-Spitzen: Kommissionspräsidentin von der Leyen kritisiert den Deal scharf. EU-Ratspräsident Michel wirft den USA sogar fehlende Loyalität vor.

Spruch des Tages:

Zur Zeit befinden wir uns mal wieder in der Europäischen Mobilitätswoche,
eine seit 2002 stattfindende jährliche Initiative der Europäischen Kommission für nachhaltige Mobilität in Städten, die morgen zu Ende geht. Dabei werden europäische Städte und Gemeinden aufgerufen, sich eine Woche dem Thema nachhaltige Mobilität zu widmen. Sie begann am 16. September und endet morgen.
Die Aktionswoche 2020 ist der Nahmobilität gewidmet und steht unter dem Motto „Klimafreundliche Mobilität für alle“. Besonders der Fußverkehr soll hier im Mittelpunkt stehen. Zu Fuß gehen ist die natürlichste Form der Fortbewegung – gesund und umweltfreundlich. Gerade in Kommunen spielt der Fußverkehr eine wichtige Rolle, da viele Wege so kurz sind, dass sie einfach zu Fuß bewältigt werden können. Fußverkehr sorgt für lebendige Innenstädte, fördert die Gesundheit, ist gut für die Umwelt und lokale Wirtschaft und leistet außerdem einen Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit. Damit auch möglichst viele Menschen zu Fuß gehen, ergreifen viele Städte und Gemeinden bereits unterschiedliche Maßnahmen, um den Fußverkehr möglichst attraktiv und sicher zu gestalten. Fußverkehrschecks mit Bürgerinnen und Bürgern, Laufbusse zur Schule mit Kindern und Eltern, gemeinsame Stadtspaziergänge oder Fußverkehrsparaden auf gesperrten Straßen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Vorzüge des Fußverkehrs zu feiern und zu bewerben. Auch in der EMW-Ideenkiste finden sich tolle Aktionsideen.

Heute ist Weltfriedenstag.
Am 30. November 1981 wurde dieser Tag in der UN-Resolution 36/67 zum „International Day of Peace“ erklärt. Er soll ein Tag des Waffenstillstands und der Gewaltlosigkeit sein.
Seit 2004 ruft der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) alle Kirchen dazu auf, jährlich den 21. September zu einem Internationalen Tag des Gebets für den Frieden zu machen, „als eine Möglichkeit, die Zeugniskraft der Kirchen und Glaubensgemeinschaften den vielen Kräften der weltweiten Bewegung für Frieden und Gerechtigkeit hinzu zu fügen“.

Dann ist heute noch Welt-Alzheimertag.
Die Alzheimer-Krankheit ist eine neurodegenerative Erkrankung. Charakteristisch ist eine zunehmende Verschlechterung der kognitiven Leistungsfähigkeit, die in der Regel mit einer Abnahme der täglichen Aktivitäten, mit Verhaltensauffälligkeiten und neuropsychologischen Symptomen einhergeht. Die Alzheimer-Krankheit kann bis heute nicht geheilt werden.
Von Alzheimer sind fast ausschließlich Menschen höheren Alters betroffen. Durch die Bevölkerungsentwicklung in den westlichen Industrienationen mit immer älter werdenden Bürgern steigt daher auch die Alzheimer-Prävalenz. Der jüngste bisher bekannte Alzheimer-Patient erkrankte mit 27 Jahren und starb mit 33.

Außerdem ist Welttag der Dankbarkeit
Erfunden wurde er 1977 von einer Meditationsgruppe der Vereinten Nationen. Bitte, danke, guten Tag, auf Wiedersehen – das gehörte früher mal zum normalen Benehmen. Dankbarkeit, vor allem die ausbleibende, ist jedoch weit mehr als eine Frage der Höflichkeit gegenüber anderen: Dankbarkeit macht den, der sie empfindet – und sich eben nicht bloß aus Höflichkeit äußert – offenbar glücklicher. In einer Umfrage des amerikanischen Gallup-Instituts sagten 67 Prozent der Befragten, Dankbarkeit sei für sie ein ständiges Gefühl. Und 60 Prozent derer, die Dankbarkeit fühlten, erklärten, das mache sie sehr, sehr glücklich.

Ebenfalls heute ist Minigolf-Tag,
mit dem allen Interessierten kostenlos und mit Unterstützung von Profis die Chance geboten werden soll, den Sport für sich zu entdecken. Viel Minigolfplätze halten heute besondere Angebote vor, was bei der bestehenden Wetterlage möglicherweise auch jede Menge Interessenten anlocken könnte.

Ansonsten am 21. September:
2020 - Leon Draisaitl wird als erster deutscher Eishockey-Spieler zum wertvollsten Spieler in der amerikanischen Profiliga NHL gewählt.

2015 - Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia rückt in den deutschen Leitindex Dax auf. Im Gegenzug muss das Kölner Spezialchemie-Unternehmen Lanxess seinen Platz räumen.

2014 - Die Wahlkommission erklärt den ehemaligen Finanzminister Aschraf Ghani zum Nachfolger des afghanischen Präsidenten Hamid Karsai. Am 29. September wird Ghani vereidigt.

2012 - Deutschlands einziger Tiefwasserhafen, der JadeWeserPort in Wilhelmshaven, wird eröffnet.

2008 - In der Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt) wird die Lutherdekade zum 500. Jahrestag der Reformation mit einem Festgottesdienst eröffnet.

1998 - Mehrere US-Fernsehkanäle strahlen die vierstündige Videoaufzeichnung der Aussage von Präsident Bill Clinton zur Lewinsky-Affäre aus.

1993 - Der russische Staatspräsident Boris Jelzin (1931-2007) löst das Parlament in Moskau auf. Zuvor hatte die Mehrheit aus Nationalisten und Kommunisten ihre Zustimmung zu seinen Reformplänen verweigert. Da die Auflösung nicht von der alten sowjetischen Verfassung gedeckt ist, besetzen die Gegner Jelzins das »Weiße Haus«, den Sitz des russischen Präsidenten. Am 4. Oktober 1993 stürmen regierungstreue Truppen das Gebäude und zwingen die Putschisten zur Aufgabe. Mehr als 100 Menschen werden bei den Kämpfen getötet.

1991 - Bürgerrechtler der ehemaligen DDR gründen die parteiliche Organisation Bündnis 90.

1983 - Die amerikanische Kommunikationsbehörde FCC erteilt Motorola die Zulassung für das erste kommerzielle Mobiltelefon der Welt. Das Handy „DynaTAC 8000X“ wiegt knapp 800 g und ist 33 cm lang.

1980 - Gérard d’Aboville erreicht nach 72 Tagen den Hafen Brest und wird damit der erste Mensch, der alleine im Ruderboot den Atlantik überquert hat.

1972 - Der Deutsche Bundestag billigt die Rentenreform (Einführung der flexiblen Altersgrenze).

1956 - Der Magistrat der Stadt Berlin beschließt, das Brandenburger Tor wieder aufzubauen.

1956 - Trotz Verbots durch den DFB findet in Essen vor 18.000 Zuschauern das erste, allerdings inoffizielle, Länderspiel einer deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft statt. Gegner Niederlande wird mit 2:1 besiegt.

1941 - Der Geschosswerfer „Katjuscha“ („Stalinorgel“) wird von der Roten Armee erstmals vor Leningrad gegen die angreifenden deutschen Wehrmachtsverbände eingesetzt.

1920 - Das Lied der Arbeiterbewegung Brüder, zur Sonne, zur Freiheit wird in Deutschland erstmals öffentlich gesungen.

1919 - Der Orientexpress verkehrt wieder regelmäßig zwischen Paris und Istanbul.

1903 - Dr. August Oetker lässt sich das Verfahren zur Herstellung von Backpulver patentieren.

Geburtstage:
Ethan Coen – 64, zusammen mit seinem Bruder Joel Coen arbeitender renommierter US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor (u. a. „Fargo“ 1996, „The Big Lebowski“ 1998, „No Country for Old Men“ 2007, „A Serious Man“ 2009, „True Grit“ 2010) und mehrfacher Oscar-Preisträger,
Bill Murray – 71, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Ghostbusters“ 1984, „Und täglich grüßt das Murmeltier“ 1993, „Lost in Translation“ 2003) und Comedian (u. a. „Saturday Night Live“ 1977–1999),
Stephen King – 74, einer der erfolgreichsten US-amerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, der vor allem für seine Horror-Romane bekannt ist (u. a. „Carrie“ 1973, „Shining“ 1977, „Es“ 1986, Fantasy-Serie „Der Dunkle Turm“ 1982–2004),
Jerry Bruckheimer – 77, bekannter und erfolgreicher US-amerikanischer Film- und Fernsehproduzent (u. a. „Flashdance“ 1983, „Beverly Hills Cop“ 1984, „Top Gun“ 1986, „Armageddon“ 1998, „Pirates of the Caribbean“ 2003/2006/2007),
Jean Pütz – 85, deutscher Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator, der in den 1970er-Jahren mit der Fernsehsendung „Hobbythek“ bekannt wurde (1974–2004),
Leonard Cohen – 87 (†82), kanadischer Dichter und Schriftsteller, Sänger und Komponist (u. a. Album „Songs of Leonard Cohen“ 1967 und das vielfach gecoverte „Hallelujah“ 1984),
außerdem auch Larry Hagman – 90 (†81), amerikanischer Schauspieler, der mit seinen Rollen in den TV-Kult-Serien „Bezaubernde Jeannie“ (als „Major Nelson“ 1965–1970) und „Dallas“ (als „J. R. Ewing“ 1978–1991) bekannt wurde
und H. G. Wells – 155 (†79), englischer Schriftsteller und Historiker, dessen Romane „The Time Machine“ (1895) und „The War of the Worlds“ (1898) Klassiker der Science-Fiction-Literatur sind.

Quellenangaben

1 Like

Mittwoch, 22. September
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Heute sind es noch genau 100 Tage bis Silvester - denkt schon mal über gute Vorsätze für 2022 nach, kommt schneller als ihr glaubt.
Außerdem ist ab heute Herbst - er beginnt genau um 21:20 Uhr, wenn die Sonne senkrecht über uns steht. Wir werden sie heute nochmal ausgiebig genießen können, bevor sie in den nächsten Tagen einer stärkeren Bewölkung und gelegentlich auch ein paar Tropfen Regen Platz macht.
Angenehmen Mittwoch allerseits!

Was liegt an?
=> Taliban wollen offiziell vor UN sprechen: Wer bei der UN-Generaldebatte spricht, vertritt fast immer ein Land. Jetzt wollen die Taliban vor der Generalversammlung in New York auftreten - und den afghanischen UN-Botschafter ersetzen. Die Teilnahme wäre ein großer Schritt in Richtung internationale Anerkennung.

=> Fällt im Oktober Lohnersatz für Ungeimpfte?: Morgen wollen Bund und Länder über das weitere Vorgehen in der Pandemie beraten. Eine Beschlussempfehlung sieht offenbar vor, dass Ungeimpfte ab dem 11. Oktober in der Quarantäne mit Verdienstausfall rechnen müssen. Außerdem soll es um eine Testpflicht für bestimmte ungeimpfte Beschäftigte gehen.

=> „Hängt die Grünen“-Plakate müssen runter: Der Streit um Anti-Grünen-Plakate einer rechtsextremen Partei findet vor dem sächsischen Oberverwaltungsgericht sein Ende. Die Richter entscheiden, dass es sich bei der Aufschrift „Hängt die Grünen“ um Volksverhetzung handelt. Zuvor hatte bereits ein Gericht in Bayern ähnlich entschieden.

Spruch des Tages - heute ohne Worte:

Hier was zum Gedenken - heute reichlich im Angebot:
Heute ist Autofreier Tag.
Der Gedanke, einen Tag pro Jahr generell auf den Gebrauch des Autos zu verzichten, wird bereits von fast allen Staaten der Europäischen Union und darüber hinaus von den meisten Kommunen und Städten unterstützt. Tausende Gemeinden in Deutschland, hunderte in der Schweiz und in Österreich und ebenso in anderen Ländern haben entsprechende Aufrufe erlassen. Viele Städte und Orte sperren ihre Zentren für die Dauer dieses Tages für den gesamten motorisierten Verkehr.
Einige Stadtverwaltungen im deutschsprachigen Bereich Europas lehnen es generell ab, sich am 22. September an autofreien Zonen zu beteiligen. Andere ziehen ringförmige Verkehrseinschränkungen um die Altstädte vor wie z. B. Wien, wo sich jedoch offizielle Stellen (z.B. der Verkehrsstadtrat) vom Autofreien Tag distanzieren. Die inneren Bereiche vieler Städte werden zumindest für einige Stunden autofrei gehalten und die Hauptverkehrsrouten teilweise „den Leuten zurückgegeben“. Rad- und Fußgängerverkehr sowie öffentlicher Verkehr werden davon nicht nur ausgenommen, sondern verstärkt ermöglicht z.B. durch Gratisaktionen von Straßenbahn und Bus, vorübergehende Begehbarkeit von innerstädtischen Bundesstraßen sowie Feste und andere Veranstaltungen.

Außerdem ist heute Ehrentag der Elefanten
nicht zu verwechseln mit dem Internationalen Tag der Elefanten - der ist am 12. August! Elefanten bilden eine Familie der Rüsseltiere. Diese Familie umfasst alle heute noch lebenden Vertreter der Rüsseltiere. Elefanten sind die größten noch lebenden Landtiere. Schon bei der Geburt wiegt ein Kalb bis zu 100 Kilogramm. Die Tragzeit ist mit 20 bis 22 Monaten die längste aller Landsäugetiere. Je nach Art kann ein Elefant im Durchschnitt zwischen zwei und fünf Tonnen Körpergewicht und eine Größe von bis zu vier Metern erreichen. Elefanten sind ausnahmslos Pflanzenfresser und ernähren sich vor allem von Gräsern und Blättern, fressen bei Nahrungsknappheit jedoch auch Äste, Dornbüsche und ähnliche Nahrung. Sie nehmen täglich etwa 200 Kilogramm Nahrung zu sich. Dazu brauchen sie 17 Stunden am Tag. Sie fressen vor allem Gras, aber auch Früchte, Wurzeln, Zweige und Rinde. Sie trinken 70 bis 150 Liter Wasser am Tag.

Heute ist auch Hobbit-Tag
Als Initiator gilt die American Tolkien Society, die den Hobbit Day als Teil der sogenannten Tolkien-Woche im Jahr 1978 ins Leben gerufen hat. Zwei Figuren sind der Grund, weshalb die weltweite Tolkien-Gemeinde den Hobbit-Tag am heutigen 22. September feiert. Denn laut den beiden Werken Der Hobbit und Der Herr der Ringe ist dieses Datum zugleich auch der Geburtstag der beiden Protagonisten und Hobbits Bilbo Beutlin und seines Neffen Frodo Beutlin. Zwar in unterschiedlichen Jahren (Bilbo 2890 und Frodo 2968 im dritten Zeitalter von Mittelerde bzw. 1290 und 1368 nach dem Shire-Reckoning-Kalender), aber immerhin am gleichen Tag. Darf man diversen Berichten glauben, so feiern viele Tolkien-Fans dieses Datum u.a. durch den Verzehr von sieben Mahlzeiten bzw. dem Barfußlaufen. Andere Alternativen sind das Lesen der Bücher bzw. das Anschauen der Filme. Hier sind der eigenen Kreativität aber keine Grenzen gesetzt.

Heute ist auch noch OneWebDay
Das Netz der Netze, das Internet, ist mittlerweile für uns alle ein wichtiger Teil unseres Lebens geworden. Um die Bedeutung des Internets zumindest einmal im Jahr einmal herauszustellen und vor allem zu feiern, hat Susan P. Crawford im Jahr 2006 zum OneWebDay aufgerufen.
Susan P. Crawford war damals Mitglied im ICANN Vorstand und somit Teil einer der wichtigsten Organisation, die für den Vertrieb und den Aufbau des Internets verantwortlich ist.
Der erste OneWebDay fand am 22. September 2006 statt und wird seitdem jährlich genau an diesem Tag, dem 22. September, durchgeführt.

Schließlich ist heute auch Welt-Nasenhorntag
Am heutigen Welt-Nashorn-Tag soll auf die starke Gefährdung der Tiere aufmerksam gemacht werden.
Jeden Tag werden allein in Südafrika beinahe drei Nashörner getötet - mehr als tausend im Jahr. Darauf weist der WWF zum Welt-Nashorn-Tag am Freitag hin. Die seltenen Dickhäuter sind massiv von der Wildereikrise betroffen, die Afrika vor rund zehn Jahren erfasst hat. Über 7.100 der Tiere fielen der illegalen Jagd kontinentweit seitdem zum Opfer. Angesichts der nur noch rund 25.000 lebenden Individuen in Afrika spricht der WWF von einer ernsthaften Bedrohung für die Rhinos. Seit 2008 flammt die Wilderei wieder auf und hat 2013 mit 1004 getöteten Nashörnern allein in der Republik Südafrika einen traurigen Höchststand erreicht. Die meisten Nashörner werden wegen ihrer Hörner getötete. Nach wie vor gilt in Ländern wie Vietnam und China das Nashorn-Pulver als Wundermittel gegen verschiedene Krankheiten und viele Menschen glauben, dass es die Potenz steigern soll. Wer diesen Aussagen Glauben schenkt, dem ist auch durch Fingernägelkauen geholfen – beide bestehen aus dem gleichen Material!
(Quelle)

Liebes-Tagebuch-Tag, Tag der weißen Schokolade, Umarme einen Vegetarier-Tag und Tag der Geschäftsfrau lassen wir jetzt einfach mal kommentarlos so stehen.

Ansonsten am 22.September:
2020 - Die USA überschreiten nach Daten der Universität Johns Hopkins die Marke von 200.000 Corona-Toten. In keinem anderen Land gibt es so viele registrierte Opfer.

2016 - Für ihr Engagement bei der Rettung von Zivilisten im syrischen Bürgerkrieg erhält u.a. die Organisation Weißhelme den Alternativen Nobelpreis.

2013 - Die CDU/CSU gewinnt die Bundestagswahl, Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kann aber die Koalition mit der an der Fünf-Prozent-Hürde gescheiterten FDP nicht fortsetzen.

2011 - Papst Benedikt XVI. beginnt seinen ersten Staatsbesuch in Deutschland. Als erster Papst hält Benedikt eine Rede im Bundestag.

2006 - Auf der Teststrecke des Hochgeschwindigkeitszuges »Transrapid« im Emsland kommt es zu einem schweren Unfall, bei dem 23 Menschen sterben und zehn Menschen zum Teil schwer verletzt werden. Ein Zug der Magnetschwebebahn rammt mit einer Geschwindigkeit von etwa 170 Stundenkilometern den auf der Strecke stehenden Werkstattwagen und kommt erst nach knapp 400 Metern zum Stillstand. Ursache ist vermutlich menschliches Versagen.
Seit 1984 fährt der in Deutschland entwickelte Transrapid auf einer Versuchsstrecke im Emsland in Niedersachsen. Er gilt als modernstes Schienenfahrzeug der Welt.

2005 - Jimmy Page wird Ehrenbürger von Rio de Janeiro. Der Led Zeppelin Gitarrist eröffnete 1998 „Jimmy´s House“, eine wohltätige Einrichtung für Rio´s Straßenkinder.

2002 - Bei den Wahlen zum 15. Deutschen Bundestag kommt es zu einem dramatischen Kopf-an-Kopf-Rennen. Noch am Wahlabend sieht es nach einem Sieg für die CDU/CSU und ihren Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber (*1941) aus. Das amtliche Endergebnis ergibt jedoch - auch durch 4 Überhangmandate für die SPD - eine knappe Mehrheit der Koalition von SPD und den Grünen. Das Ergebnis (in Klammern die Werte von 1998): SPD: 38,5 (40,9), CDU/CSU: 38,5 (35,2), Bündnis90/Grüne: 8,6 (6,7), FDP: 7,4 (6,2), PDS 4,0 (5,1), Sonstige: 3,0 (5,9). Daraus ergibt sich im neuen Bundestag folgende Sitzverteilung: SPD: 251 (-47), CDU/CSU: 248 (+3), Bündnis90/Grüne: 55 (+8), FDP 47 (+4), PDS: 2 (-34). Gerhard Schröder (*1944) wird am 22. Oktober 2002 erneut zum Bundeskanzler gewählt.

2000 - Mit dem Einstellen seiner Produktion wird der Fiat 126 ein historisches Automobil.

1998 - Truppen aus Südafrika und Botsuana marschieren in das kleine südafrikanische Königreich Lesotho ein, um dort nach wochenlangen Unruhen die Regierung zu unterstützen.

1994 - NBC sendet die erste Folge der Serie Friends.

1992 - Die Vollversammlung der Vereinten Nationen beschließt mehrheitlich, dass Serbien und Montenegro nicht automatisch die Rechtsnachfolge der Bundesrepublik Jugoslawien antreten kann, sondern sich so wie alle anderen Teilrepubliken neu für die Aufnahme bewerben muss. Dies führt durch die Weigerung Serbiens und Montenegros in der Folge de facto zum Ausschluss des Staates aus der UNO.

1990 - dpa meldet: Die 19-jährige Leticia Koffke aus Brandenburg gewinnt die erste und zugleich letzte Wahl zur Miss DDR.

1986 - In den USA wird die erste Folge der Fantasy-Sitcom ALF ausgestrahlt.

1985 - Vor rund 80.000 Zuschauern findet in den USA erstmals ein von Bob Dylan während seines Live-Aid-Auftritts angeregtes, seither jährlich stattfindendes Farm-Aid-Wohltätigkeitskonzert zu Gunsten von familiär geführten landwirtschaftlichen Betrieben („family farms“) statt.

1983 - Französische Kampfflieger greifen in den Bürgerkrieg im Libanon ein.

1980 - Mit dem Einmarsch des Irak unter Saddam Hussein in den durch die Islamische Revolution zerrütteten Iran unter Ayatollah Chomeini beginnt fünf Tage nach Husseins Aufkündigung des 1975 geschlossenen Abkommens von Algier der Erste Golfkrieg, der beinahe acht Jahre dauern wird, nach Schätzungen zwischen 367.000 bis zu 1.000.000 Menschenleben fordert und beide Länder an den Rand des Ruins treibt.

1975 - Sara Jane Moore verübt ein Attentat auf Gerald Ford. Der US-Präsident bleibt jedoch unverletzt, weil der Passant Oliver Sipple der Attentäterin in den Arm fällt. Es ist der zweite Mordversuch auf Ford innerhalb von 17 Tagen.

1975 - Die Rockgruppe »Renft« wird in der DDR verboten. Sie hatte zuvor das Veröffentlichungsverbot für ihren Liedermacher Gerulf Pannach ignoriert und seine Texte gesungen. »Glaubensfragen« behandelt den Wehrdienst, die »Rockballade vom kleinen Otto« hat die Republikflucht zum Thema. Klaus Renft (eigentl. Klaus Jentsch, 1942-2006) hatte die »Klaus Renft Combo« 1958 gegründet.

1968 - Als erster Afrikaner erhält der senegalesische Staatspräsident und Dichter Léopold Sédar Senghor den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

1964 - Mit der Ausstrahlung des Studienprogramms beginnt der Bayerische Rundfunk als erste ARD-Anstalt seinen Zuschauern ein drittes Fernsehprogramm anzubieten.

1948 - Gründung der Freien Universität Berlin.

1945 - Der Rundfunksender der britischen Militärregierung Radio Hamburg wird in Nordwestdeutscher Rundfunk (NWDR) umbenannt.

1910 - Die Nationale Universität von Mexiko (UNAM) wird eröffnet. Mit über 300 000 Studenten ist sie eine der größten der Welt.

1862 - US-Präsident Abraham Lincoln erlässt eine vorläufige Proklamation zur Sklavenbefreiung, in der er das Ende der Sklavenhalterei in den Südstaaten verkündet („Emancipation Proclamation“). Die Erklärung tritt am 1. Januar 1863 in Kraft.

Geburtstage:
Ronaldo – 45, brasilianischer Fußballspieler u. a. in der Nationalmannschaft (1994–2006) und mehrfacher FIFA-Weltfußballer des Jahres,
Wolfgang Petry – 70, über drei Jahrzehnte auf Bühnen und in den Charts erfolgreicher deutscher Schlagersänger (u. a. „Wahnsinn“ 1983, „Die längste Single der Welt“ 1996, Album „Alles“ 1996), der neben seiner Musik vor allem für seine Freundschaftsbändchen bekannt ist,
außerdem Hans Scholl – 103 (†24), Widerstandskämpfer gegen die Diktatur des Nationalsozialismus und Mitglied der Gruppe „Weiße Rose“.

Quellenangaben

1 Like

Donnerstag, 23. September
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Zunächst mal ne Meldung in eigener Sache:
Ich bin morgen früh unterwegs zum Marathon nach Berlin, komme erst am Dienstagabend wieder zurück. Wie sich die Internetverhältnisse dort für mich gestalten, weiß ich noch nicht, daher ist auch unklar, ob’s in den nächsten Tagen Posts von mir gibt.
Wenn’s nix wird, dann sicher wieder ab Mittwoch, dem 29. Oktober in gewohnter Manier.
Angenehmen Donnerstag!

… und dies:
=> Werft will Geld für geplatzten U-Boot-Deal: Statt aus Frankreich will Australien neue U-Boote lieber aus den USA beziehen. In Paris empfindet man die Absage als „Verrat“. Die mit dem Bau beauftragte französische Werft fordert Schadenersatz. In den kommenden Wochen soll die Regierung in Canberra eine Rechnung erhalten.

=> Zwei Corona-Fälle bei UN-Besuch - Bolsonaros Delegation geht in Quarantäne: Brasiliens Präsident Bolsonaro reist mit einem Team zur UN-Generaldebatte nach New York. Dann werden zwei Mitglieder seiner Delegation positiv auf Corona getestet. Die Konsequenz: Die Abordnung aus Brasília verpflichtet sich zur Quarantäne.

=> Biden: „Amerika wird Arsenal für Impfungen“: Für jede in den USA verabreichte Impfdosis will Joe Biden drei Dosen an ärmere Länder spenden. Der US-Präsident will mehr Impfdosen spenden als alle anderen Länder zusammen: 500 Millionen. Die Vakzin-Hersteller Biontech und Pfizer sagen Lieferungen zu einem „gemeinnützigen Preis“ zu.

Spruch des Tages:

Seit gestern darf draußen Schmuddelwetter auftreten und es darf sich offiziell Herbst nennen, den seit 21:20 gestern ist astronomischer Herbstanfang und gleichzeitig damit auch der Beginn des Winterhalbjahres
Ein bisschen Statistik dazu gefällig: Der astronomische Herbst beginnt, wenn die scheinbare geozentrische Länge der Sonne 180° beträgt. Dies ist der Zeitpunkt der Herbst-Tagundnachtgleiche (Sekundar-Äquinoktium). Er fällt bis auf wenige Sekunden mit dem Zeitpunkt zusammen, in dem die Sonne den Himmelsäquator von Norden nach Süden durchschreitet.
Gegenwärtig trifft der Herbstanfang in der Mitteleuropäischen Zeitzone (Sommerzeit) etwa gleich häufig auf den 22. oder 23. September. Künftig wird der 22. zunehmend häufig vorkommen; im Jahr 2067 wird der 23. zum letzten Mal auftreten (vorausgesetzt, dass es in jenen Jahren noch eine Sommerzeit gibt, sonst im Jahr 2063).

Außerdem ist Tag der Bisexualität.
Als Bisexualität bezeichnet man die sexuelle Orientierung oder Neigung, sich zu Menschen beiderlei Geschlechts sexuell hingezogen zu fühlen. Es werden in der Regel nur solche Menschen als bisexuell bezeichnet, die mit Personen beiderlei Geschlechts sexuelle Beziehungen oder Partnerschaften einzugehen bereit sind, obwohl dies keinerlei Aussage über das Vorhandensein dieser Orientierung macht.
Wie hoch der Anteil der Bisexualität in der Bevölkerung ist, lässt sich nur schwer einschätzen. Aussagen bewegen sich daher sehr weit auseinander. Vielfach wird der Kinsey-Report zitiert, der 1948 zwischen 90 und 95 Prozent der Bevölkerung als „bis zu einem gewissen Grad bisexuell“ einstufte. Tatsächlich werden bisexuelle Orientierungen eher selten ausgelebt.

Außerdem ist heute noch Checkers-Tag
wobei das checkers das englische Wort für das Brettspiel Mühle ist. Wer möchte darf den Checkers-Tag natürlich auch mit einer Partie Mühle würdigen, aber genau genommen hat dieser Tag nichts mit diesem Brettspiel zu tun. „Checkers“ war nämlich auch der Name des Cocker Spaniels von dem ehemaligen US Präsidenten Richard Nixon und dieser Hund wurde durch die Rede 1952 berühmt. Der Hund war ein Geschenk, aber als Präsident durfte Nixon keine Geschenke annehmen.
In seiner Rede jedoch rechtfertigte Nixon den weiteren Verbleib des Cocker Spaniels in seinem Besitz, weil seine Kinder das Tier so lieb gewonnen hatten. Da nun niemand den Kindern das geliebte Haustier abnehmen wollte, behielt Nixon den umstrittenen Hund. Daher kommt es auch, dass der Checkers-Tag in den USA auch als „Tag der Hunde in der Politik“ bekannt ist. Genau genommen ist es viel angemessener für den Checkers-Tag seinen Hund ein paar Politik-News sehen zu lassen, als eine Runde Mühle zu spielen.

Ansonsten am 23. September:
2020 - Auf einer Pressekonferenz im Weißen Haus will US-Präsident Donald Trump für den Fall einer Wahlniederlage keine friedliche Übergabe der Macht versprechen: «Wir werden sehen, was geschieht». Im Oktober distanziert er sich davon.

2019 - Der britische Reisekonzern Thomas Cook mit 21.000 Beschäftigten ist pleite und stellt den Betrieb ein. 150.000 britische Touristen sitzen im Ausland fest. Ende November geht bei der insolventen deutschen Tochter das Licht aus.

2018 - Union und SPD einigen sich auf eine Versetzung des umstrittenen Verfassungsschutzchefs Hans-Georg Maaßen ins Bundesinnenministerium. Nach massiver Kritik an dieser Personalie muss Maaßen Anfang November seinen Posten räumen.

2015 - Der VW-Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn tritt wegen der Affäre um manipulierte Abgastests zurück.

2015 - Der Bundestag muss bei bewaffneten Auslandseinsätzen der Bundeswehr grundsätzlich vorher zustimmen - auch bei humanitären Missionen. Das entscheidet das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.

2014 - Europas Verbraucher können ab jetzt den neuen Zehn-Euro-Schein in ihren Händen halten. Neue Sicherheitsmerkmale versprechen besseren Schutz vor Fälschungen.

2013 - Ein Gericht in Kairo erklärt die Muslimbruderschaft in Ägypten für illegal. In einem Eilverfahren werden zudem alle Ableger der Organisation verboten.

2012 - Die Schweizer sprechen sich gegen ein strenges Rauchverbot in Restaurants und Bars aus. Eine Mehrheit der 26 Schweizer Kantone eine entsprechende Volksinitiative abgelehnt.

2009 - In Saudi-Arabien wird die erste internationale Universität des islamischen Königreichs eröffnet. Es ist die einzige Hochschule des Landes, an der Männer und Frauen gemeinsam studieren dürfen.

2006 - Beim wohl blutigsten Boxkampf des Jahres gewinnt der deutsche Boxer Arthur Abraham seinen WM-Kampf im Mittelgewicht (IBF) nach Punkten gegen Edison Miranda. Arthur Abraham bricht sich den Kiefer doppelt.

2003 - Forscher graben in Marokko Knochenreste einer bislang unbekannten Dinosaurierart namens Tazoudasaurus naimi aus, die vor etwa 180 Millionen Jahren lebte und eine Länge von neun Metern erreichte.

1995 - In München demonstrieren 25 000 Katholiken gegen das „Kruzifix-Urteil“ des Bundesverfassungsgerichts vom August.

1993 - Das südafrikanische Parlament verabschiedet ein Gesetz über die Einrichtung eines gemischten «Übergangs-Exekutivrates», der die Ära der weißen Herrschaft beenden soll.

1992 - Die Vollversammlung der Vereinten Nationen schließt durch Mehrheitsbeschluss Jugoslawien aus der Staatengemeinschaft aus.

1980 - Bob Marley tritt in Pittsburgh, Pennsylvania, zum letzten Mal auf.

1973 - Juan Domingo Perón wird nach langjährigem Exil erneut zum argentinischen Präsidenten gewählt.

1963 - In Stockholm wird Ingmar Bergmans Film «Das Schweigen» mit Ingrid Thulin in der Hauptrolle uraufgeführt. Das Werk führt wegen der offenen Darstellung sexueller Handlungen zu einem der größten Filmskandale der damaligen Zeit und löst eine Zensurdebatte aus.

1960 - Die neu gebaute Europabrücke über den Rhein bei Kehl an der Grenze zu Frankreich wird eingeweiht. Sie ersetzt die 1951 für den Straßenverkehr freigegebene Dauerbehelfsbrücke.

1955 - Der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer (1876-1967) verkündet die »Hallstein-Doktrin«, laut der die Bundesrepublik Deutschland keine diplomatischen Beziehungen mit Ländern unterhalten wird, welche die DDR anerkennen. Die Beziehung zur Sowjetunion wird als Sonderfall gesehen. Zuvor hatte Adenauer sich mit der Führung der Sowjetunion über die Freilassung der letzten Kriegsgefangenen geeinigt (8.-14. September 1955 in Moskau), die bereits ab dem 7. Oktober im Lager Friedland eintreffen.

1939 - Der österreichische Nervenarzt Sigmund Freud (1856-1939) stirbt im Londoner Exil. Mit seiner Traumdeutung und seinen Theorien über das Unbewusste, die Verdrängung und den so genannten »Ödipus-Komplex« ist er der Begründer der Psychoanalyse.

1930 - Für die von ihm erfundene Blitzlichtbirne erhält der Deutsche Johannes Ostermeier Patentschutz in den USA.

1928 - In Madrid brennt das 1857 aus Holz erbaute Teatro Novedades, eines der größten Theater Madrids, völlig nieder. 67 Menschen kommen ums Leben, und mehr als 200 werden verletzt.

1846 - Der deutsche Astronom Johann Gottfried Galle entdeckt den Planeten Neptun.

Geburtstage:
Natalie Horler – 40, deutsch-britische Sängerin, die als Sängerin die Frontfrau der Musikgruppe „Cascada“ (u. a. „Everytime We Touch“ 2005, „Evacuate the Dancefloor“ 2009) ist, einem der seit Mitte der 2000er international erfolgreichsten Dance-Acts,
Bruce Springsteen – 72, amerikanischer Rockmusiker (u. a. „Born to Run“ 1975, „Born in the U.S.A.“ 1984, „Streets of Philadelphia“ 1994),
Julio Iglesias – 78, spanischer Sänger und ehemaliger Fußballspieler, der mit über 300 Mio. weltweit verkauften Platten in 14 Sprachen und mehreren tausend Gold- und Platin-Auszeichnungen zu den erfolgreichsten Interpreten überhaupt zählt,
außerdem Romy Schneider – 83 (†43), deutsch-französische Schauspielerin, die Mitte der 1950er-Jahre als Kaisierin „Sissi“ in den gleichnamigen Filmen (1955, 1956, 1957) berühmt wurde und später vielfach ausgezeichnet in Filmen wie „Der Kardinal“ (1963), „Nachtblende“ (1975) und „Die Spaziergängerin von Sans-Souci“ (1982) spielte
und Ray Charles – 91 (†73), amerikanischer Soul- und Pop-Musiker mit einer in den 1950er-Jahren gestarteten über 50-jährigen Karriere (u. a. „What’d I Say“ 1959, „Georgia on My Mind“ 1960, „Hit the Road Jack“ 1961, „I Can’t Stop Loving You“ 1962, „Seven Spanish Angels“ 1985).

Quellenangaben

1 Like

So, nach einigen Urlaubstagen mal wieder ein paar Infos …
Ich hätte auch von Berlin aus mit dem tablet eine abgespeckte Version präsentieren können, hatte aber unglücklicherweise nicht das PW für den Eintritt ins board parat :roll_eyes:
Jetzt sollte aber mal wieder Regelmäßigkeit einkehren.
Hallo allerseits :slight_smile:
Weiß gar nicht, warum alle Welt so über den Montag schimpft - der Dienstag ist auch nicht viel besser. Das Wochenende ist immer noch weit weg und der Arbeitstag ist noch lang.
Erfolgreichen Dienstag - so weit noch vorhanden!

Spruch des Tages:

Heute ist Welt-Tollwuttag
Der Aktionstag findet jährlich statt und wird durch die Alliance for Rabies Control ausgerufen. Er geht auf den Todestag von Louis Pasteur zurück. Pasteur entwickelte 1885 den ersten Impfstoff gegen die ohne Schutzimpfung stets tödlich verlaufene Tollwut. Der erste Welt-Tollwuttag wurde im Jahr 2007 veranstaltet.
Etwa 55.000 Menschen sterben jährlich an Tollwut, die meisten davon in Indien. Die Hälfte der Todesfälle weltweit betrifft Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren. Ungefähr 10 Millionen Menschen werden jährlich nach einem Verdacht, sich der Tollwut ausgesetzt zu haben, behandelt. Ohne vorherige Impfung oder entsprechende Maßnahmen nach einer möglichen Ansteckung (Postexpositionsprophylaxe) verläuft die Infektion innerhalb von 15 bis 90 Tagen - von einzelnen Ausnahmen abgesehen - immer tödlich.

Dann ist noch Internationaler Tag des Rechts auf Wissen
Die Initiative für diesen Tag geht auf die Freedom for Information Ligitation Conference im bulgarischen Sofia im Jahr 2002 zurück.
Unter dem Schlagwort Freedom of Information (FOI) soll mit dem Internationalen Tag des Rechts auf Wissen vor allem die Idee des freien Wissens- und Informationszugangs für alle Menschen sowie die Forderung nach Transparenz von Information in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden. Neben den sozialen und kulturellen Aspekten steht hier vor allem der Bereich der Politik im Blick. Vor diesem Hintergrund nutzen viele in diesem Bereich tätige Aktive und Organisationen den heutigen Anlass auch dazu, auf der ganzen Welt entsprechende Veranstaltungen abzuhalten, um die Wichtigkeit und Bedeutung der freien Wissen- und Informationszugangs für alle zu promoten.

In den USA - bekannt für schräge Gedenktage - gibt’s noch den Stell-eine-dumme-Frage-Tag
[I]Der Tag kann dazu genutzt werden, andere mit dummen Fragen zu nerven. Ein Beispiel könnte sei: Man trifft aufeinander und fragt den anderen: „Auch hier?“. Natürlich können aber auch wissensbezogene Fragen gestellt werden. Der Phantasie sind heute keine Grenzen gesetzt!
Hier einige Beispiele:

  • Wenn man kranke Kühe isst, kriegt man dann DSL?
  • Gibt es in einer Teefabrik Kaffeepausen?
  • Ist es bedenklich, wenn im Park ein Goethe-Denkmal durch die Bäume schillert?
  • Warum gibt es kein anderes Wort für Synonym?
  • Was passiert, wenn man sich zweimal halbtot gelacht hat?
  • Macht man den Meeresspiegel kaputt, wenn man in See sticht?
  • Können Stammgäste überhaupt auf einen grünen Zweig kommen?
  • Kommen kleine Leute nach einer Steuererhöhung eigentlich noch an ihr Lenkrad?
  • Wenn ein Schäfer seine Schafe verhaut, ist er dann ein Mähdrescher?
  • Kann man sich den Arztbesuch sparen, wenn man schon in der Telefonzentrale verbunden wird?
  • Darf man in einem Weinkeller auch mal lachen? [/I]

Ebenfalls in Amerika, allerdings weniger schräg, ist heute Nationaler Tag des guten Nachbarn
Dieser Tag ist dazu da, seine guten Nachbarn zu ehren. Unter Nachbarn versteht man primär die in den angrenzenden oder nächstgelegenen Gebäuden bzw. Wohnungen wohnenden Personen. In ländlichen Gebieten ist der Begriff meist viel weiter – und umfasst zumindest die gegenüber und nebenan wohnenden Personen oder jene im Umkreis bis zu etwa 100 Metern.

Ansonsten am 28. September:
2016 - Eine vom Gebiet ukrainischer Rebellen abgeschossene Rakete habe die Flugzeugkatastrophe vom 17. Juli 2014 mit 298 Toten verursacht, erklärt eine von den Niederlanden geleitete Kommission.

2013 - In Griechenland werden der Vorsitzende Nikolaos Michaloliakos sowie 19 weitere Mitglieder der Neonazi-Partei Goldene Morgenröte (Chrysi Avgi) wegen krimineller Machenschaften verhaftet.

2008 - Bei den Landtagswahlen in Bayern kommt es zu dramatischen Verlusten für die CSU: sie erhält 43,4%, ein Verlust von mehr als 17 Prozentpunkte. Damit verliert sie erstmals seit 1962 die absolute Mehrheit im Bayerischen Landtag. Die SPD erzielt mit 18,6% ihr schlechtestes Ergebnis bei einer bayerischen Landtagswahl seit Ende des Zweiten Weltkrieges. Drittstärkste Partei werden die Freien Wähler mit 10,2% der Stimmen. Die FDP erreicht 8% und ist nach 14 Jahren wieder im Landtag vertreten. Die Grünen verbessern ihr Ergebnis auf 9,4%, die Linke scheitert mit 4,3% an der Fünf-Prozent-Hürde.

2000 - Bei einer Beteiligung von 87,5 % lehnt die dänische Bevölkerung in einem Referendum mit einer Mehrheit von 53,1 % die Einführung des Euro ab. Die Ausgabe dänischer Euromünzen wird damit in die Zukunft vertagt.

1994 - Bei dem Untergang der estnischen Fähre »Estonia« 35 Kilometer vor der finnischen Südküste sterben 912 Menschen, nur 137 überleben das Unglück. Ursache ist das Abreißen der äußeren Bugklappe bei schwerer See. Um 0:24 Uhr funkt die »Estonia« SOS und meldet den Ausfall der Maschinen und der Elektrik. Sie sinkt vermutlich innerhalb von 30 Minuten, die meisten Menschen werden im Schlaf überrascht. Die tagelang andauernden Rettungsaktionen werden durch das schlechte Wetter stark behindert, so dass auch Menschen sterben, die sich zunächst ins Wasser retten konnten.

1987 - Die erste Folge von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert wird in den USA ausgestrahlt.

1978 - Neuer Regierungschef in Südafrika wird Pieter Willem Botha (1916-2006), der als strikter Vertreter der Rassentrennungspolitik - »Apartheid« - gilt. Botha ist Mitglied der National Party, von 1978-1984 Premierminister und von 1984-1989 Staatspräsident der Republik Südafrika.

1969 - Bei der Bundestagswahl erhalten CDU/CSU 46,1 Prozent, die SPD 42,7 Prozent und die FDP 5,8 Prozent der Stimmen. SPD und FDP bilden eine Regierungskoalition unter Willy Brandt, dem ersten SPD-Kanzler der Bundesrepublik .

1968 - Der Beatles-Song Hey Jude erreicht die Spitze der US-Charts und wird zum größten Hit des Jahres.

1951 - Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe nimmt seine Arbeit auf.

1933 - Die Staatlich genehmigte Gesellschaft zur Verwertung musikalischer Urheberrechte (STAGMA), im Jahr 1947 in GEMA umbenannt, erhält in Deutschland das Monopol zur Wahrnehmung von Musikaufführungsrechten.

1932 - Mit dem Zwickelerlass sagt Preußen anstößiger Badebekleidung den Kampf an. Er wurde so genannt, weil darin das Wort Zwickel mehrfach vorkam, vielen Menschen aber unklar war, was ein Zwickel (Stoffeinsatz im Schritt) ist oder warum Badekleidung unbedingt einen haben müsse. Der Erlass sorgte damals für große Heiterkeit in der Presse und gilt noch heute als Symbol für das unangemessene Eingreifen des Staates in persönliche Angelegenheiten.

1928 - Der Bakteriologe Alexander Fleming bemerkt zufällig, dass eine seiner Staphylokokken-Kulturen, in die Schimmelpilze der Gattung Penicillium geraten sind, abgetötet ist. Seine weiteren Untersuchungen führen zur Entwicklung des antibakteriellen Wirkstoffs Penicillin.

1928 - Die Comedian Harmonists treten im Großen Schauspielhaus in Berlin erstmals öffentlich auf.

Geburtstage:
Mika Häkkinen – 53, ehemaliger finnischer Rennfahrer in der Formel 1, der bei 161 Grand-Prix-Rennen startete (1991–2001) und als zweifacher Weltmeister (1998, 1999) zu den erfolgreichsten und populärsten Fahrern der späten 1990er-Jahre zählt,
Naomi Watts – 53, britische Schauspielerin, die bisher u. a. in „Mulholland Drive“ (2001), „The Ring“ (2002), „21 Gramm“ (2003), „King Kong“ (2005), „The International“ (2009) und „The Impossible“ (2012) zu sehen war,
Jennifer Rush – 61, in den 1980ern insbesondere in Deutschland erfolgreiche US-amerikanische Sängerin (u. a. „The Power of Love“ 1985, „Destiny“ 1985, „I Come Undone“ 1987, „You’re My One and Only“ 1988)
Donna Leon – 79, amerikanische Schriftstellerin, die in Deutschland vor allem für ihre auch verfilmten Romane um den Kommissar „Brunetti“ bekannt wurde.

Quellenangaben

1 Like

Mittwoch, 29. September
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Wochenteilung steht unmittelbar bevor. Wetter ist mäßig, aber daran müssen wir uns wohl jetzt in dieser Jahreszeit gewöhnen. Schlimmer sind die immer kürzeren Tage - viele gehen im Dunkeln zur Arbeit und kommen im Dunklen wieder nach Hause.- Da muss man physisch und psychisch schon ganz gut im Gleichgewicht sein, um’s auszuhalten.
Angenehme Teilung!

News:
=> Polen warnt Migranten mit SMS vor Einreise: Belarus will Druck auf die EU ausüben und schleust deshalb Migranten bis an die polnische Grenze. Die Behörden dort warnen die Menschen schon im Vorfeld per SMS: Nach Polen sei kein Durchkommen. Hilfsorganisationen vermuten allerdings, dass sie dabei auch zu unrechtmäßigen Methoden greifen.

=> Russland droht mit Youtube-Blockade: Nach einer Sperrung durch Youtube sind die deutschen Kanäle des russischen Staatsmediums RT nicht mehr erreichbar. Das sorgt für Unmut in Moskau: Die Medienaufsichtsbehörde des Landes droht der Plattform mit Konsequenzen.

=> Brinkhaus: Laschet wird nicht Oppositionsführer: Bis kommenden April wird Ralph Brinkhaus die Unionsfraktion im Bundestag führen - und auch darüber hinaus, wenn es nach dem CDU-Politiker geht. Er sieht sich nicht als „Platzhalter“. In Parteichef Laschet sieht er keinen Konkurrenten um das mächtige Amt.

Spruch des Tages:

Heute ist Michaelistag.
Der Erzengel Michael ist ein in der Bibel erwähnter Erzengel. Den Christen gilt er vor allem als Bezwinger Satans und Seelenwäger am Tag des Jüngsten Gerichts. Er ist seit der siegreichen Schlacht auf dem Lechfeld am 10. August 955 Schutzpatron des Heiligen Römischen Reiches und später Deutschlands. Im Mittelalter war das Michaeli-Fest ein verbindlicher Feiertag und ein beliebter Termin für laufende Miet-, Pacht- oder Zinszahlungen.

Für den Internationaler Tag des Kaffees, der auch heute sein soll, werden im Netz verschiedene Daten genannt.
Er wird heute in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien, Malaysia, Äthiopien, Neuseeland, Schweden, Norwegen und Ungarn begangen. Andere Länder nehmen das nicht ganz so offiziell, haben aber ebenfalls Tage des Kaffees eingeführt. Das wäre Anfang April in China der Fall, am 6. Mai in Dänemark und am 24. Mai in Brasilien, an verschiedenen Septembertagen in Costa Rica, Irland, der Schweiz und der Mongolei, im Oktober in Österreich, Japan, Rumänien und auf den Philippinen sowie im November in Taiwan und Nepal. Der am 29. September gefeierte International Coffee Day geht wahrscheinlich auf einen nationalen Kaffee-Feiertag in den USA zurück, der dort erstmals 2005 begangen wurde. Im Verbrauch von Rohkaffee – pro – Kopf liegt Deutschland mit 6,4 kg auf Platz 7 in der Welt, direkt hinter Österreich mit 6,5 kg. Sehr beliebt ist der Kaffee im kalten Norden, aber auch Frankreich und Italien liegen noch unter den ersten 10. Dabei hat jedes Land seine eigenen speziellen Vorlieben der Zubereitung. Bekannt ist der französische Café au lait aus jeweils gleichem Anteil Kaffee und Milch. Italien kann gleich mit mehreren bekannten Zubereitungen aufwarten, wovon der Espresso und der Cappuccino weltweit beliebt sind. Die Skandinavier bereiten das Getränk in einem Kaffeewassertopf zu, in dem zunächst Wasser gekocht, dann das Pulver hinzugegeben und abermals aufgekocht wird. Milch gehört dort nicht in die Tasse!
Die türkische Kaffeekultur steht mittlerweile gar auf der Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO. Derlei und weitaus mehr kann man am Aktionstag erfahren und selber kosten.
Aktuelle Forschungen belegen – entgegen früherer Ansichten – viele positive Einflüsse des Koffeins auf Psyche und Gesundheit. Auch hierzu informiert der Kaffeetag, den man bedenkenlos mit einer Tasse Kaffe, Espresso oder Mokka genießen kann.

Außerdem ist heute Weltherztag.
Herzinfarkt und Schlaganfall sind mit weltweit über 17 Millionen jährlich sterbenden Menschen die häufigsten Todesursachen. Rund 80 % dieser Todesfälle könnten laut der World Heart Federation durch eine gesunde Lebensweise vermieden werden.
Altersunabhängige Hauptrisikofaktoren für eine Erkrankung der Herzkranzgefäße sind Nikotinkonsum, Diabetes (Zuckerkrankheit), Bluthochdruck, familiäre Belastung (früh auftretende Herzkreislauferkrankungen wie Infarkt oder Schlaganfall bei nahen Blutsverwandten) sowie ererbte oder erworbene Störung des Fettstoffwechsels. Einige dieser Risikofaktoren verstärken sich bei Übergewicht, Fehlernährung und Bewegungsmangel. Auch bei übermäßigem Alkoholkonsum steigt das Risiko von Herzinfarkten und anderen schweren Erkrankungen.
Ist nix Neues - aber wir lieben unsere Laster :wink:

Dann ist heute noch in D Tag der Endometriose
Dabei handelt es sich um eine gynäkologische Krankheit, bei der sich Zellen der Schleimhaut innerhalb der Gebärmutter außerhalb ansiedeln und sich daraufhin im Beckenraum vermehren, zum Beispiel in der Muskelschicht der Gebärmutter, auf den Eierstöcken, Eileitern oder dem Bauchfell, im Bereich der Blase und des Darmes, sogar bis hinauf zur Lunge. Das kann zu jahrelangen starken Unterleibsschmerzen führen, weil die Diagnose wohl nicht einfach ist. Am heutigen Aktionstag soll die Öffentlichkeit über die noch immer weitgehend unbekannte Erkrankung informiert werden - was hiermit erfolgt ist.

Außerdem ist heute Aktionstag gegen die Glücksspielsucht
Mit dem Tag soll auf die Gefahren des Glücksspiels aufmerksam gemacht werden, welches sich leicht zu einer ernsthaften Sucht entwickeln kann. In Deutschland sind ca. 264.000 Menschen im Alter von 16 bis 65 Jahre glücksspielsüchtig. Rund 275.000 Menschen zeigen ein problematisches Glücksspielverhalten - dies entspricht ungefähr 1 % der erwachsenen Bevölkerung. Um auf das hohe Suchtpotenzial von Glücksspielen aufmerksam zu machen, haben sich die 16 Bundesländer darauf verständigt, einmal im Jahr, jeweils am letzten Mittwoch im September, den „Bundesweiten Aktionstag gegen Glücksspielsucht“ durchzuführen. Mit unzähligen Aktionen im gesamten Bundesgebiet gehen Mitarbeitende der Suchthilfe und Ehrenamtliche auf die Menschen zu, informieren sie im persönlichen Gespräch über die Gefahren, die von der Teilnahme an Glücksspielen ausgehen können, verteilen Informationsmaterial und überraschen mit ungewöhnlichen Aktionen.

Schließlich ist noch Konfuzius-Tag
Konfuzius war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie. Er lebte vermutlich von 551 v. Chr. bis 479 v. Chr. und wurde unter dem Namen Kong Qiu in der Stadt Qufu im chinesischen Staat Lu geboren, wo er auch starb. Das zentrale Thema seiner Lehren war die menschliche Ordnung, die seiner Meinung nach durch Achtung vor anderen Menschen und Ahnenverehrung erreichbar sei.

Ansonsten am 29. September:
2019 - Bei der Parlamentswahl in Österreich gewinnt die konservative ÖVP von Ex-Kanzler Sebastian Kurz klar mit 37,5 Prozent und erhält 71 der 183 Sitze. Die sozialdemokratische SPÖ fällt auf 21,2 Prozent zurück, die rechtsgerichtete FPÖ auf 16,2 Prozent. Für die Grünen stimmen 13,9 Prozent.

2017 - Der frühere SPD-Bundeskanzler Gerhard Schröder wird an die Aufsichtsrats-Spitze des russischen Ölkonzerns Rosneft gewählt. Die Personalie ist in Deutschland umstritten. Der russische Staat hält die Aktienmehrheit an Rosneft.

2016 - Der Bürgermeister der Gemeinde Oersdorf nördlich von Hamburg wird mit einem Kantholz bewusstlos geschlagen. Hintergrund könnten Planungen der Gemeinde sein, Flüchtlinge in dem 850-Einwohner-Dorf unterzubringen.

2014 - Das spanische Verfassungsgericht untersagt der katalanischen Regionalregierung bis auf weiteres die Abhaltung eines Referendums über die Unabhängigkeit.

2011 - Der Bundestag billigt die Ausweitung des Euro-Rettungsschirms EFSF.

2008 - Der angeschlagene Finanzkonzern Fortis wird teilweise verstaatlicht. Mit insgesamt 11,2 Milliarden Euro retten die Regierungen Belgiens, der Niederlande und Luxemburgs die größte Geschäftsbank der Benelux-Staaten vor dem drohenden Untergang.

2008 - Nachdem der US-Kongress den eine Woche lang mühsam verhandelten 700 Milliarden US-Dollar schweren Rettungsplan für die kriselnde Finanzbranche abgelehnt hat, verliert der Dow Jones Index an einem Handelstag 6,98 Prozent. Mit einem Verlust von 777,68 Punkten handelt es sich um den höchsten absoluten Einbruch seit Bestehen des Aktienindexes.

2008 - Der isländische Staat übernimmt die Mehrheit an der Glitnir-Bank, dem drittgrößten Finanzinstitut des Landes. Die Maßnahme wird als „vorübergehend“ bezeichnet, zugleich kündigt die Kaupthing Bank an, keine Hilfe zu brauchen. Inzwischen sind nicht nur die beiden Banken, sondern auch die dritte große Bank des Landes, die Landsbanki, im Staatseigentum, das 300.000 Einwohner zählende Island selber benötigt Milliardenhilfen, um den Staatsbankrott abzuwenden.

2007 - Auf dem CSU-Parteitag wird bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Erwin Huber (*1946), zum neuen Vorsitzenden der Christlich-Sozialen Union (CSU) gewählt. Gegenkandidaten waren die Fürther Landrätin Gabriele Pauli sowie der Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Horst Seehofer. Huber ist Nachfolger von Edmund Stoiber (*1941), der von 1999 bis 2007 Vorsitzender war.

2006 - Der Deutsche Kaffeeverband (Hamburg) erfindet den Tag des Kaffees und terminiert ihn auf den 29. September 2006. Kaffee-Vortrinkerin ist Nina Ruge. In Deutschland werden pro Tag 280 Millionen Tassen Kaffee getrunken, was einer ganzen Schiffsladung entspricht. Die wichtigste Kaffeedrehscheibe der Welt ist der Hamburger Hafen. Kaffee ist nach Erdöl das wichtigste Handelsgut der Welt. Weltweit werden pro Jahr sieben Millionen Tonnen Rohkaffee im Wert von zehn Milliarden US-Dollar gepflückt. In diesem Jahr fiel der Kaffee-TRag auf den 7. September.

2003 - Die USA sind wieder Mitglied der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Unesco). Amerika hatte die Unesco 1984 verlassen.

2000 - Der deutsche Bundesrat hält die erste Sitzung im Preußischen Herrenhaus in Berlin nach seinem Umzug aus Bonn ab.

1995 - Die PlayStation kommt in Europa auf den Markt.

1993 - Bundesaußenminister Klaus Kinkel (FDP) äußert erstmals in einer Rede vor der UN-Vollversammlung den Wunsch der Bundesregierung nach einem ständigen Sitz im Sicherheitsrat der UN.

1990 - Der Einigungsvertrag zwischen beiden deutschen Staaten tritt in Kraft.

1988 - Die Friedenstruppen der Vereinten Nationen B werden mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet[/B].

1982 - Monika Wulf-Mathies wird zur Vorsitzenden der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) gewählt und ist damit die erste Frau an der Spitze einer DGB-Gewerkschaft.

1957 - In der russischen Atomanlage Majak kommt es zu dem so genannten »Kyschtym-Unfall«, bei dem infolge einer Explosion eine radioaktive Wolke freigesetzt wird. Weite Gebiete werden verstrahlt, hunderte Menschen sterben in den Wochen nach der Explosion. Laut Greenpeace leiden noch heute mindestens 272.000 Menschen unter den Folgen. Sie leiden an chronischen Krankheiten wie Bluthochdruck, Herzproblemen, Arthritis und Asthma. Jeder zweite Erwachsene ist unfruchtbar, jedes dritte Neugeborene kommt mit Missbildungen auf die Welt.

1941 - Beim Massaker von Babi Jar bei Kiew werden mehr als 33.000 Juden von Wehrmacht, Angehörigen des SD, der Polizei, der Geheimen Feldpolizei und der Einsatzgruppe C (unter SS-Brigadeführer Otto Rasch) ermordet. Das Massaker gibt Anlass zu einem Gedicht des russischen Dichters Jewgeni Jewtuschenko, das vom Komponisten Dmitri Schostakowitsch in seiner 13. Sinfonie vertont wird.

1938 - Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien schließen das „Münchener Abkommen“, das die Tschechoslowakei zur Abtretung des Sudetenlandes an das Deutsche Reich zwingt.

1932 - Beim Bau des General Electric Buildings entsteht die Fotografie Lunch Atop a Skyscraper: elf Männer, die auf einem Stahlträger Mittagspause machend ihre Füße aus mehr als 200 m Höhe über den Straßen von New York City herunterbaumeln lassen.

1913 - Auf der Überfahrt nach Harwich (England) ertrinkt der deutsche Ingenieur Rudolf Diesel. Die Öffentlichkeit ist erschüttert. Zum Zeitpunkt seines Todes befindet Rudolf Diesel sich auf dem Höhepunkt seines Ruhmes. Er erfand den selbst zündenden Motor, der in Dutzenden von Maschinenfabriken in Europa und in den USA hergestellt wurde. Ein Unfall wurde ausgeschlossen, bald wurden Gerüchte laut. Heute geht man davon aus, dass Diesel zum Zeitpunkt seines Todes fast völlig ruiniert war und daher Selbstmord beging.

1829 - Das Metropolitan Police Service wird gegründet. Nach ihrem Gründer, dem damaligen britischen Innenminister Robert Peel, heißen die Polizisten von Greater London bis heute „Bobbies“.

1513 - Der spanische Konquistador und Entdecker Vasco Núñez de Balboa erreicht als erster Europäer den Pazifik und nennt das vor ihm liegende Meer im Golf von San Miguel „Südsee“.

Geburtstage:
Per Mertesacker – 37, deutscher Fußballspieler bei Hannover 96 (2003–2006), Werder Bremen (2006–2011) und beim FC Arsenal (seit 2011) sowie in der Deutschen Nationalmannschaft (seit 2004),
Lech Walesa – 78, polnischer Politiker, Gewerkschafter, ehemaliger Vorsitzender der Gewerkschaft Solidarnosc (1980–1990), Staatspräsident Polens (1990–1995) und Träger des Friedensnobelpreis 1983,
Robert Benton – 89, amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent, der für seine Regiearbeit bei und/oder Drehbücher für „Bonnie und Clyde“ (1967), „Kramer gegen Kramer“ (1979) und „Ein Platz im Herzen“ (1984) vielfach ausgezeichnet wurde
außerdem Kurt Nilsen - 42, norwegischer Popsänger, Gewinner des „Superstar weltweit“-Wettbewerbs 2003
und Tom Buhrow - 63, deutscher Journalist, Intendant des Westdeutschen Rundfunks (WDR).

Quellenangaben

1 Like

Donnerstag, 30 September
Guten Abend zusammen :slight_smile:
Letzter Tag im September - im Oktober wird alles besser: Wetter, Einkommen, Weltfrieden, …
Freut euch drauf!

Das liegt an:
=> USA wenden „Shutdown“ kurz vor knapp ab: Im allerletzten Moment wendet der US-Kongress den drohenden „Shutdown“ von Teilen des Staatsapparates ab. Nur Stunden vor Ablauf der Frist wird ein Übergangshaushalt beschlossen. Eine Zahlungsunfähigkeit der USA, vor der etwa Finanzministerin Yellen warnt, ist damit aber noch nicht vom Tisch.

=> Frankreich deckelt Preise für Strom und Gas: Die Preise für Gas und Strom steigen europaweit. Frankreich reagiert und will über den Winter die Kosten deckeln. Haushalte mit geringem Einkommen sollen zudem einen Energiescheck erhalten.

=> Biden bangt um seine Präsidentschaft: US-Präsident Biden gewann die Wahl gegen seinen Vorgänger Trump mit einem Versprechen: Unter ihm sollen die verfeindeten Republikaner und Demokraten wieder zusammenarbeiten. Erst sah es aus, dass das klappen könnte. Dann wurde es kompliziert. Und nun steht Biden fast schon mit dem Rücken zur Wand.

Spruch des Tages:

Heute ist internationaler Tag des Übersetzens.
Begründet wurde dieser Tag des Übersetzens 1991 von der International Federation of Translators (FIT), wobei der 30. September als Datum gewählt wurde, da dies der Namens- bzw. Todestag des heiligen Hieronymus (347 – 420 n.Chr.), Kirchenvater und Schutzheiliger der Übersetzer, der mit einigem Recht als einer der wichtigsten Sprachgelehrten der alten Kirche angesehen wird. Als seine größte Übersetzerleistung gilt die Übertragung des Alte Testaments (AT) aus dem Hebräischen ins gesprochene Latein, wobei er auch ansonsten ein äußerst produktiver Autor und Übersetzer war.
Er erinnert an die Bedeutung des Übersetzens in einer immer stärker global vernetzten Welt: es vergeht kein Tag, an dem wir nicht auf einen in irgendeiner Form übersetzten Text zurückgreifen. Beispielsweise Nachrichten ausländischer Nachrichtenagenturen, die ins Deutsche übersetzt werden oder ins Deutsche übersetzte Literatur wie Romane und Sachbücher. Die Bedeutung des Übersetzens geht jedoch auch weit über diese Umstände hinaus: internationale Verhandlungen und Geschäftsabschlüsse sind ohne die Leistung von Übersetzern häufig nicht möglich.

Außerdem ist in Amerika der Nationale Tag der Schlammpackung

Wir kennen ihn vor allem als Fango (italienisch fango: Schlamm, Schlick, heilender Schlamm), ein Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs, der in der Peloidtherapie verwendet. Obwohl sie ähnlich in Anwendung und Wirkungsweise sind, werden aufgrund unterschiedlicher Aufbereitung und Zusammensetzung grundsätzlich zwei Arten von Fango unterschieden: organischer und anorganischer Fango. Ersterer setzt sich aus drei Komponenten zusammen: Thermalwasser, Fangoschlamm (Lehm bzw. Ton) und der Zugabe von Algen und Mikroorganismen, welche für den biologischen Reifeprozess (Maturation) verantwortlich sind. Dieser Reifeprozess dauert mindestens 60 Tage an. Im anderen Fall wird bei der Aufbereitung des Fangos auf den Reifeprozess verzichtet. Hier sind die Zusammensetzung der Mineralien und die thermophysikalischen Eigenschaften maßgeblich für die Wirkungsweise des Fangos. Ausgangsprodukt des Fangos ist ein Gestein vulkanischen Ursprungs.

Außerdem ist heute der Weltschifffahrtstag
Dieser Aktionstag hebt die Bedeutung der Meere mit ihrer einzigartigen Fauna und Flora sowie deren Relevanz in der Weltwirtschaft hervor. Die Schiffssicherheit und die Sicherheit im Schiffsverkehr spielen an diesem Tag ebenfalls eine große Rolle.
Der Weltschifffahrtstag wurde zum ersten Mal am 17. März 1978 begangen und findet jährlich in der letzten Septemberwoche statt. Die Vereinten Nationen, vertreten durch die IMO (International Maritime Organization) würdigen an diesem Tag den Beitrag der Schifffahrt zur internationalen maritimen Wirtschaft innerhalb der Weltwirtschaft.
Meere und Ozeane sind nicht nur für das Klima weltweit wichtig, sondern dienen auch der menschlichen Gesundheit sowie dem Gleichgewicht der Natur. Wasser gilt als der leistungsfähigste Transportweg. Das liegt zum einen daran, dass Schiffe im Gegensatz zu anderen Transportmitteln drei- bis fünfmal weniger Energie verbrauchen und dabei wesentlich mehr Güter mit einem Mal befördern können. Neben der Seeschifffahrt gewinnt die Binnenschifffahrt immer mehr an Bedeutung. Dazu zählen Kreuzfahrtschiffe, der Sportboot-Tourismus und der Massengütertransport von unverderblichen Waren wie beispielsweise Neuwagen oder Kohle. Am Aktionstag spielt auch die militärische Nutzung des Wassers eine Rolle, war und ist der Seeweg aufgrund von Piraten doch immer noch nicht komplett sicher.

Schließlich ist heute noch Tag der Blasphemie
Heute ist der internationale Tag des Blasphemie-Rechts. Dabei handelt es sich um einen leider notwendigen Feier- oder eher Bedenktag, an dem man sich ermutigt fühlen sollte, offen seine Kritik, Spott oder sogar Abscheu gegen Religionen und religiöse Glaubensinhalte zum Ausdruck zu bringen. Der 30. September wurde in Erinnerung an die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in einer dänischen Zeitung und den hysterischen Reaktionen des internationalen Islamismus’ gewählt.
Notwendig ist dieser Tag in der Tat nicht nur, weil Blasphemie in diversen islamischen Ländern mit dem Tod bestraft wird, sondern auch, weil es selbst in angeblich demokratischen, nicht-theokratischen Ländern darunter Österreich, Dänemark, Italien, einigen US-Bundesstaaten und Irland noch bzw. wieder Anti-Blasphemie-Gesetze gibt, die in krassem Widerspruch zum Menschenrecht und Eckpfeiler aller Demokratie, dem Recht auf freie Meinungsäußerung, stehen. Und auch in Deutschland gibt es ja noch den „Gotteslästerungsparagraphen“ und Menschen mit Bestrebungen, diesen als Knebel wider unliebsame Äußerungen einzusetzen.
(Quelle)

Ansonsten am 30. September:
2016 - Nach zwölf Jahren im All prallt die Raumsonde «Rosetta» wie geplant auf dem Kometen «Tschuri» auf. Damit schließt die Europäische Raumfahrtagentur Esa ihre historische Mission ab.

2015 - Russland beginnt als Verbündeter der syrischen Regierung mit Luftangriffen auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien.

2014 - Die neue afghanische Regierung unterzeichnet in Kabul ein Sicherheitsabkommen mit den USA und der Nato. Damit ist der Weg frei für einen Militäreinsatz über das Jahresende 2014 hinaus.

2011Europas größter Solarenergie-Standort ist in Spanien fertiggestellt worden. Mit nun drei Solarkraftwerken der 50 Megawatt-Klasse sei Andasol jetzt Europas Nummer eins, teilt Konsortialmitglied RWE in Essen mit.

2010 – Bei dem friedlichen Protest von etwa 12.000 Stuttgarter Bürgern und einer seit Monaten angemeldeten Schülerdemo gegen das umstrittene „Bahn“-Projekt „Stuttgart 21“ und das damit verbundene Fällen teils hundert Jahre alter Platanen im Schlossgarten setzt die Polizei Wasserwerfer, Pfefferspray und Schlagstöcke gegen die Demonstranten ein. Bis zu 400 Menschen werden verletzt, ein älterer Mann erblindet als Folge des Wasserwerfereinsatzes auf einem Auge.
Viele bekannte Befürworter von Stuttgart 21 haben geschäftliche oder politische Verbindungen, die der Öffentlichkeit nicht unbedingt bekannt sind.

2009 - Die Europäische Zentralbank (EZB) greift den Banken des Euroraums zum zweiten Mal im laufenden Jahr mit Milliardensummen unter die Arme. Mehr als 75 Milliarden Euro werden zu einem Zinssatz von einem Prozent zugeteilt.

2007 - Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen in der Ukraine gewinnen die Kräfte der „Orangen Revolution“ von Ende 2004 zusammengenommen eine Mehrheit. Die frühere Ministerpräsidentin Julia Timoschenko erhebt Anspruch auf die Regierungsbildung.

2007 – Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft wird zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister.

2005 - Die dänische Tageszeitung Jyllands-Posten veröffentlicht unter dem Namen Das Gesicht Mohammeds (Muhammeds ansigt) 12 Karikaturen, die in der Folge zu massiven, teils gewalttätigen Protesten islamischer Organisationen in aller Welt führt.

1989 - Tausenden von DDR-Flüchtlingen in den deutschen Botschaften in Prag und Warschau erlaubt die DDR, in die Bundesrepublik Deutschland über das Gebiet der DDR auszureisen. Dieses Verhandlungsergebnis verkündet der deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher am Abend vom Balkon der deutschen Botschaft in Prag.

1979 - Niki Lauda erklärt mit der Begründung, er wolle nicht mehr „im Kreis herumfahren“, seinen Rücktritt aus dem Motorsport.

1972 – Die Brücke zwischen dem schwedischen Festland und der Ostseeinsel Öland wird eingeweiht.

1960 - Der US-Sender ABC strahlt die erste Folge von The Flintstones (Familie Feuerstein) aus.

1957 – In Wien findet die offizielle Gründungsfeier der „Austrian Airlines“ statt. Der Flugbetrieb wird im März 1958 aufgenommen.

1955 - Der amerikanische Filmschauspieler James Dean (1931-1955) stirbt im Alter von 24 Jahren bei einem Autounfall. 3 Filme begründen seinen Weltruhm: »Jenseits von Eden (East of Eden)«, »Denn sie wissen nicht, was sie tun (Rebel Without a Cause)« und »Giganten (Giant)«. Sein früher Tod machen ihn zur Kultfigur der Nachkriegsgeneration, der »lost generation«.

1952 – Die dreidimensionale Filmtechnik „Cinerama“ wird erstmals in New York gezeigt.

1949 - Im Westteil Berlins landet das letzte Versorgungsflugzeug im Rahmen der Berliner Luftbrücke.

1935 – George Gershwins Oper „Porgy and Bess“ wird am Colonial Theatre in Boston (US-Bundesstaat Massachusetts) uraufgeführt.

1912 – Die Staaten des Balkanbunds – Serbien, Montenegro, Bulgarien und Griechenland – erklären die Mobilmachung ihrer Truppen gegen die türkische Oberhoheit.

1888 - Jack the Ripper bringt vermutlich mit Elizabeth Stride und Catherine Eddowes zwei Frauen an einem Tag um.

Geburtstage:
Martina Hingis – 41, ehemalige Profi-Tennisspielerin aus der Schweiz und Gewinnerin von fünf Grand-Slam-Turnieren, die 209 Wochen den ersten Platz der Tennis-Weltrangliste belegte,
Monica Bellucci – 57, italienische Schauspielerin (u. a. „Bram Stoker’s Dracula“ 1992, „Lügen der Liebe“ 1996, „Pakt der Wölfe“ 2001, „Matrix Reloaded“ 2003, „Ricordati di me“ 2003)
und Udo Jürgens – 87 (†80), österreichischer Komponist und Sänger (u. a. „Siebzehn Jahr, blondes Haar“ 1965, „Merci Chérie“ 1966, „Griechischer Wein“ 1974, „Aber bitte mit Sahne“ 1976).

Quellenangaben

1 Like