Wiki zur Aufklärung der Streaming-Abmahnungen gestartet

Auf wikia.com wurde ein anonymes Wiki zur Aufklärung der Redtube-Abmahnungen gestartet. Zumindest die Mind Map zeigt recht übersichtlich, wie alle Partner der Abmahnungen zusammenhängen.


Anzeige

Ganz offensichtlich fehlt es bei diesem Projekt zum jetzigen Zeitpunkt noch an Unterstützung von Juristen und/oder Steuerfachleuten, die insbesondere über grenzüberschreitendes Fachwissen verfügen. Die Gretchenfrage dabei ist, ob die nicht stets nur im eigenen Interesse und zum eigenen Vorteil Recherchen anstellen und öffentliche Beurteilungen abgeben. Es wäre sehr schade, wenn diese Sammlung auf Dauer zu einem Platz von Annahmen und ungeprüften Behauptungen werden würde. Dafür muss ich kein Wiki starten, das kann ich in fast jedem Anti-Abmahnforum haben – wenn auch sehr viel unübersichtlicher.

Interessant ist vor allem die Übersicht wo gezeigt wird, wer wem Rechte verkauft hat. Tja, oder möglicherweise auch eben nicht. Das wird eine der wichtigen Fragen sein, die von den Abmahnungs-Opfern und ihren Anwälten gerichtlich geklärt werden.

streaming-abmahnung-wiki

redtube

Überflüssig erscheinen hingegen die Verletzungen des Persönlichkeits- und Urheberrechts im Bilderbereich. Wieso sich über Abmahnungen aufregen und dann selbst keine Urheberrechte oder das Recht am eigenen Bild beherzigen? Wieso setzt bei manchen Leuten konsequent das Hirn aus, sobald sie den Content nicht auf dem eigenen Webspace parken?

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Er ist der Gründer von Tarnkappe.info. Außerdem bringt Ghandy, wie er sich in der Szene nennt, seit 2014 an verschiedenen Hochschulen und Fortbildungseinrichtungen den Teilnehmern bei, wie das Internet funktioniert.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.