Wikileaks

WikiLeaks: Diskussion um mögliche russische Beteiligung an Leaks

Schon seit längerem wird spekuliert, dass die russische Regierung bewusst Dokumente über US-Politiker an WikiLeaks weitergegeben haben könnte. Chefredakteur Julian Assange dementierte diese Vermutungen nun erneut. Gleichzeitig spekulierte er aber, Leaks an andere Medien könnten durchaus von den Russen inszeniert worden sein.... [Read More]
16. Dezember 2016

Berat’s Box: Wikileaks veröffentlicht unzählige E-Mails des türkischen Energieministers

LaTuff Taksim Platz Türkei Demokratie Berat's Box

Erdoğan hat es geschafft. Die Luft aus der türkischen Demokratie ist endgültig raus. Cartoon: LaTuff 2013, thx!

Gestern stand für WikiLeaks der türkische Energieminister Berat Albayrak im Fokus. Man veröffentlichte 57.934 private E-Mails, die z.B. beweisen, dass die Türkei mit Ölfirmen kooperiert, die zu ISIS gehören. Minister Albayrak ist seit dem Jahr 2004 mit der Tochter des Staatsoberhauptes Recep Tayyip Erdoğan verheiratet.... [Read More]
7. Dezember 2016

NSA-Ausschuss: Wikileaks-Informant gefährdet

wikileaks outer space flag NSA-Ausschuss

WikiLeaks flag as seen from outer space „Graphic Tribe“, thx! (CC-BY-SA 3.0)

Der Kreis der Verdächtigen kann stark eingegrenzt werden. Die Ordnerstruktur ist bis auf eine Ausnahme exakt die gleiche, wie auf den Laufwerken des NSA-Bundestags-Ausschusses. Nachdem Norbert Lammert seine Erlaubnis erteilt hat, ist die Jagd auf den Leaker eröffnet. Ein Hackerangriff auf die Bundestags-IT wird hingegen ausgeschlossen.... [Read More]
3. Dezember 2016

#NSAUA: Wikileaks veröffentlicht 90 GB an Dokumenten

WikiLeaks-Flagge - von "Graphic Tribe" unter CC-BY-SA 3.0

WikiLeaks-Flagge - von "Graphic Tribe" unter CC-BY-SA 3.0

Wikileaks veröffentlichte gestern unzählige Dokumente vom NSA-Untersuchungsausschuss. Den NSAUA-Mitgliedern stehen in digitaler Form aber nur die Dokumente mit der niedrigsten Geheimhaltung zur Verfügung. Trotzdem ist der Leak aufschlussreich. Darin zeigt sich, mit welchen Mitteln parlamentarische Anfragen so nichtssagend wie möglich beantwortet wurden. Man kann zudem gut nachvollziehen, wie die Nachrichtendienste funktionieren.... [Read More]
2. Dezember 2016

Julian Assange muss wohl länger in Botschaft ausharren

Die Chancen von WikiLeaks-Chefredakteur Julian Assange, die ecuadorianische Botschaft in London bald verlassen zu können, stehen eher schlecht. Zwischenzeitliche optimistische Prognosen waren wohl verfrüht. Das zumindest ist die Einschätzung von Ecuadors Staatsanwaltschaft, die vor Kurzem eine Befragung Assanges in der Botschaft durchführte.... [Read More]
29. November 2016

Julian Assange: Schweden planen Befragung am 14. November

Julian Assange soll durch die schwedischen Behörden zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen der sexuellen Belästigung befragt werden. Dafür hat die schwedische Staatsanwaltschaft jetzt einen Termin genannt. Die Befragung soll am 14. November in der ecuadorianischen Botschaft in London stattfinden.... [Read More]
7. November 2016

Gavin MacFadyen: Filmemacher gestorben

gavin macfadyen

MayFayden im Interview bei GoingUndergroundRT

Am Samstag, den 22. Oktober verstarb der Journalist und Dokumentarfilmer Gavin MacFadyen im Kreis seiner Familie in London. Der 76-jährige MacFadyen litt an Lungenkrebs, wie das Centre for Investigative Journalism (CIJ) kürzlich bekannt gab. Er galt als langjähriger Mentor und enger Freund von Wikileaks-Betreiber Julian Assange.... [Read More]
24. Oktober 2016

Amal Clooney hat Wikileaks verlassen

Foto: Laurel L. Russwurm, thx! (CC BY 2.0) amal clooney wikileaks

Wikileaks - keep us strong. Foto: Laurel L. Russwurm, thx! (CC BY 2.0)

Die britisch-libanesische Juristin Amal Clooney hat das Team rund um Julian Assange verlassen, wie das Magazin Law.com berichtet. Offenbar ging ihr die Einmischung von Wikileaks in die US-Präsidentschaftswahl schlichtweg zu weit. Die Beraterin der Vereinten Nationen ist spezialisiert auf internationales Recht, Menschenrechte sowie Auslieferungs- und Strafrecht.... [Read More]
23. Oktober 2016

Julian Assange: Internet-Zugang für WikiLeaks-Gründer gesperrt

disconnected-98521_960_720Julian Assange, der Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, hat nach Angaben seiner Organisation kein Internet mehr. In der Londoner Botschaft von Ecuador, in der Assange im Juni 2012 Zuflucht gefunden hat, sei der Netzzugang gekappt worden. Dies sei am Samstag (15.10.2016) erfolgt, "kurz nach Veröffentlichung der Reden von Frau Clinton bei Goldman Sachs", twitterte WikiLeaks:... [Read More]
18. Oktober 2016

Befragung von Julian Assange auf eigenen Wunsch verschoben

Foto: Laurel L. Russwurm, thx! (CC BY 2.0)

Wikileaks Wallpaper von Laurel L. Russwurm, thx! (CC BY 2.0)

Die Befragung von Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London wird sich weiter verzögern. Die Befragung zu den Vergewaltigungsvorwürfen einer Schwedin ist auf seinen Wunsch hin auf den 14. November verlegt worden. Eigentlich sollte das Verhör nächsten Montag stattfinden. ... [Read More]
13. Oktober 2016